Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 1. September 2014 

Numerik


Mathematik | Numerik | Druckansicht10.02.2007
Art der Hochschule: Universität
Prüfungsort: Magdeburg
Studienfach: Mathematik
Art der Prüfung: Vordiplom
Prüfer: ....
Prüfungsfach: Numerik
Dauer der Prüfung: 40-50 Minuten
Note: 1-;
Konntest du mit einem selbst gewählten Thema beginnen? Nein.
Versucht der Prüfer bei Schwierigkeiten zu helfen? Ja.

  • Prüfungsablauf
  • Tipps
Prüfungsfragen
1. erzählen sie was zur numerischen integration.
stichworte:
- newton-cotes & beispiele & (exaktheit angeben)
- gauss-quadratur

2. beweisen sie, dass bei der gauss-quadratur der grad bis zu dem polynome exakt integriert werden 2n+1 ist.
- erklären was nen lagrange-interpolationspolynom ist
- fehlerdarstellung mittels newton darstellen
- orthogonalität der polynome

3. kann es vorkommen, dass die gewichte negativ werden bei der gauss-quadratur? warum?
(legendre-polynome, nullstellenmenge in (-1,1), orthogonalitätseigenschaften)

4. erklären sie, wie man für dünnbesetzte riesige matrizen numerisch für zum bestimmen einer lösung von Ax=b berechnen kann. (jacobi & gauss-seidel) wieso sind diese besser als gauss-formel oder LR-zerlegung?
wie sieht die iterierte aus bei beiden (strukturell)?

5. wann konvergieren diese verfahren und wie schnell? konvergieren diese verfahren für jeden beliebigen startwert x_0? warum?

6. erläutern sie das gradienten und CG-verfahren. welche norm nimmt man für das gradientenverfahren? welches verfahren konvergiert schneller?

7. was ist der unterschied zwischen aproximation und interpolation?

8. gibt es immer eine beste approximation?
=> orthogonalität (mit beweis)

9. was sind die tschebycheff-polynome? wozu?

10. was ist ne tschebycheff-approximation? wann ist diese eindeutig?

11. wie viele beste approximationen gibt es in diesem fall höchstens?

12. worin unterscheidet sich die tschebycheff-approx. zur gauss-approx.?
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/protokoll/1709">Numerik </a>