Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Juli 2014 

Psychopathologie


Psychologie | Psychopathologie | Druckansicht22.07.2008
Art der Hochschule: Universität
Prüfungsort: Aachen
Studienfach: Psychologie
Art der Prüfung: Diplom
Prüfer: Fellgiebel
Prüfungsfach: Psychopathologie
Dauer der Prüfung: 30-40 Minuten
Note: 1-;
Konntest du mit einem selbst gewählten Thema beginnen? keine Angabe
Versucht der Prüfer bei Schwierigkeiten zu helfen? Ja.

  • Prüfungsablauf
  • Tipps
Prüfungsfragen
einziger zusätzlicher Tipp: für den psychopathologischen Befund für Schizophrenie und Depression reicht es die Kriterien sehr gut aufsagen zu können. Als ich anfing die Symptome anhand des Befundes auszusagen, bot er mir direkt an ihm stattdessen die Kriterien zu nennen, falls mir das leichter fiele. Trotzdem sollte man natürlich im Hinterkopf noch mehr Merkmale haben, schon allein um auf Querverbindungen vorbereitet zu sein. Was ist der psychopathologische Befund, beschreiben Sie ihn mir. (Habe die Oberbegriffe genannt)
Dann ging er auf ganz verschiedene Teile des Befundes ein, zum Beispiel sollte ich ihm den Affekt, die ich-Störungen, die Orientierungsstörungen, inhaltliche Denkstörungen etc. aufzählen und dann fragt er gezielt nach einzelnen Aspekten davon, z.B. was ist Affektlabilität oder wo kommt Depersonalisation vor.

Was sind Bewusstseinsstörungen? Was genau bedeutet Wachheit in der Psychiatrie? (wusste leider nicht worauf er hinaus wollte, aber er wurde dann konkreter: auf welcher Stufe sind Psychiatriepatienten normalerweise? (fiel mir allgemein nichts ein, deshalb erzählte ich ihm, dass das unterschiedlich sei, Schizophreniepatienten hätten keinerlei Bewusstseinsstörungen, während es beim Delir bis zum Koma kommen kann. Das meinte er nicht direkt und klärte dann auf worauf er hinaus wollte: Psychiatriepatienten sind immer wach und wenn nicht, muss sofort an organische Ursachen oder Intoxikationen gedacht werden)

Was ist Schizophrenie? (Kriterien aufgezählt), was ist eine Schizoaffektive Störung? Worauf schließen Sie, wenn Patienten optische Halluzinationen haben? (Eher Intoxikationen oder organische Störungen, bei schizophrenen hauptsächlich akustische). 1. und 2. Rangsymptome nach Schneider? Wie therapiert man akute Schizophrenie (Neuroleptika und Betreuung zur Erhöhung der Medikamentencompliance, dann habe ich ihm die IPT erklärt, aber er hatte das mit der Betreuung wohl nicht gehört und wollte ganz explizit hören, dass es in der Psychiatrie neben den Medikamenten v.a. um Psychoedukation geht, um die Medikamentencompliance zu erhöhen). Was für kognitive Störungen bei Schizophrenie? (Dabei wollte er auf die Störung im planenden Denken und Handeln hinaus und dass diese Defizite sehr wichtig für die Prognose sind)

Lewy-Body-Demenz, Ursachen, Symptome und Prävalenz
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/protokoll/2124">Psychopathologie </a>