Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Dezember 2014 

Pysiologie


Medizin | Pysiologie | Druckansicht20.03.2000
Art der Hochschule: Universität
Prüfungsort: Düsseldorf
Studienfach: Medizin
Art der Prüfung: Physikum
Prüfer: Bayer
Prüfungsfach: Pysiologie
Dauer der Prüfung: 30-40 Minuten
Note: 3;
Konntest du mit einem selbst gewählten Thema beginnen? keine Angabe
Versucht der Prüfer bei Schwierigkeiten zu helfen? Ja.

  • Prüfungsablauf
  • Tipps
Prüfungsfragen
Extrem fairer Prüfer! Sehr nett!! Ich habe alle Themen aufgelistet, die er jemals geprüft hat. Dafür braucht man 2-3 Tage, um alles zu lernen. Kein Problem! Altfragen Prof. Bayer (Physiologie) - Physikum

KREISLAUF:

n Hagen- Poisseullsches-Gesetz (lamin./ turbulente Strömung)
n Orthostase
n Reynoldsche Zahl !
n Schilddrüse, Nebenniere
n Pressorezeptoren (Reaktionen bei Durchtrennung)
n peripherer Widerstand (Gesetze)
n Was ist Viskosität ?
n Korotkow-Geräusche (bei Blutdruckmessung)
n Renin-Angiotensin-System !
n Carotissinus, Aortensinus
n CO2-Transport im Blut (HCO3-/ gelöst/ Hb gebunden)
n Metaboliten zur Gefäßweitstellung (NO, b2, Adrenalin, Histamin)




ATMUNG:

n Vitalkapazität + Bedeutung
n AZV
n restr. / obstr. Lungenerkrankungen, Compliance
n Tiffeneau-Test
n Atemvolumina (Totraum !!, Sympathikus-Einfluß (TR wird größer))
n Hering-Breuer-Reflex !
n 1-Sekundenkapazität (Sympathikus-Einfluß)
n Bohr-Formel
n Tauchen, Schnorchel, Vitalkapazität
n Volumengößen; statisch + dynamisch
n O2- und CO2-Transport und Austausch; Hamburger-Shift !!!





HERZ: v.a. Physik !!!

n Ruhedehnungskurve
n Vorlast / Nachlast
n Frank-Starling
n EKG-Lagetypen; Einthoven-Dreieck !!!
n Erregungsleitungssystem
n AP (rel. + abs. Refraktärzeit) beim Herz
n Herzarbeit
n Malen sie AP vom Sinusknoten! (Vergleich zum Myokard)
n Extrasystolen DETAILS (interponierte u. kompensatorische Pause -> Rhythmusverschiebung, Frequenzänderung (ja/ nein?))
n Sympathikus und Parasympathikus




MEMBRAN & NERV:

n Ionentheorie (innen / außen); Ruhemembranpotential !
n AP
n veget. NS
n Erregungsleitung; elektrotonisch, Membranlängs- u.Membranzeitkonstante !!!
saltatorisch, Ablauf
g, Kapazität, Warum ist der Nerv nicht komplett isoliert?
n Rheobase; Chronaxie (Reizzeit-Spannungsdiagramm !!!) + Zeichnung (schw. Reihe)
n räuml. + zeitl. Bahnung an Synapsen(!!!)
n Synapsen, motor. Endplatte !!!!!!
n EPSP, IPSP (lokale Potentiale)
n Cholinesterase Hemmung, Atropin
n NERNST-GLEICHUNG !!!




MUSKEL:

n Herz-, Skelett-, glatter Muskel
n Sauerstoffversorgung bei Arbeit
n Ruhedehnungskurve
n Endplattenpotential (Summation, Miniaturpotential, Mg2+)
n Tetanus vs. Tetanie
n Einzelzuckung
n mot. Einheit
n Rekrutierung (erst die kleinen mot. Einheiten), Summation
n isometr./ isotonische/ Unterstützungskontraktion (Zeichnung), Anschlagszuckung ?
n Muskelspindel
n motor. Endplatte (Ca2+, EPSP, Ach)
n Kontraktionsablauf, Formen der Muskelkontraktion
n Ca2+-Transport, Konz. IZR / EZR, Ca2+-Pumpen




SONSTIGES (v.a. HORMONE):

n HHL-Hormone (neuronaler Transport)
n HVL-Hormone
n ADH-Freisetzung (Alkohol?)
n ADH / Oxytocin (beide 8 AS) - Produktion (siehe THEWS)
n Ferguson- und Milchejektionsreflex !!! (Prolactin)
n Erythropoetin !! (Aufbau)
n Regelkreis NN, Adrenalin - Noradrenalin
n Parathormon
n Vitamine (Vit. D!!!)
n allg. Ernährung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/protokoll/49">Pysiologie </a>