Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Dezember 2014 

Erster Golfkrieg


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Begriff Erster Golfkrieg bezeichnet den Grenzkrieg zwischen dem Iran und dem Irak der vom 22. September 1980 bis zum 20. August 1988 andauerte (auch Iran-Irak-Krieg im Unterschied zum Irak-Kuwait-Krieg dem zweiten Golfkrieg ).

Im Abkommen von Algier wurde im März 1975 der Grenzverlauf zwischen Irak und Iran Schatt el Arab in Flussmitte festgelegt.

Dem Krieg lag die Absicht des Staatschefs Saddam Hussein zugrunde dieses Abkommen zu revidieren und volle Kontrolle über den Schatt el Arab zu erlangen der eine wichtige Erdölexportader für beide Länder war.

Darüber hinaus befürchteten der Irak und arabische Länder der Golfregion nach der Februarrevolution gegen den Schah eine Verbreitung des schiitischen Islam.

Der Irak genoss erhebliche diplomatische militärische wirtschaftliche Unterstützung seitens der Sowjetunion . Er bezog außerdem finanzielle Kredite von arabischen Staaten (vornehmlich des ölreichen Kuwaits und Saudi Arabiens ).

Zusätzlich wandten sich die Vereinigten Staaten von Amerika dem Irak zu und belieferten ihn Waffen und ökonomischen Hilfsgütern. Unter US-Präsident Ronald Reagan lieferten 1986 die USA Waffen an den Iran. Erlös geht an die Contra-Rebellen in Nicaragua die linksgerichtete Regierung unter Daniel Ortega zu Dieser Waffenskandal wurde 1986 - 1987 als Iran-Contra-Affäre in Washington D.C. bekannt.

Gleich zu Beginn des Ersten Golfkrieges es am 7. Juni 1981 einen israelischen Luftangriff auf das irakische Tamuz. Dadurch war der Irak nicht mehr der Lage sein Atomwaffenprogramm welches kurz vor Abschluss stand zu verwirklichen. 1984 begann der so genannte Tankerkrieg der zu seinem Höhepunkt kam und in dessen mindestens 500 Tanker beschädigt oder zerstört wurden. 1985 kam es zum so genannten Städtekrieg; systematische Bombardierung iranischer Städte durch den Irak. Krieg war durch extreme Brutalität des Iraks einschließlich des Einsatzes chemischer Waffen ( Tabun ) (1984). Wegen der schlechten Beziehungen Irans internationalen Gemeinschaft übte diese aber sehr geringen auf den Irak aus um die Gewaltakte vermeiden oder zu verurteilen.

Die Taktik des Krieges ähnelte der 1. Weltkrieges mit opferreichen Wellenangriffen auf beiden Seiten. Juni 1982 gewann ein erfolgreicher iranischer Gegenschlag die zurück die zuvor an den Irak verloren Der Irak bot die Beendigung der Feindseligkeiten da ein vollständiger iranischer Sieg möglich erschien der Iran beharrte auf der Zerstörung des Regimes und dehnte so den Krieg auf sechs Jahre aus.

Die anhaltenden Feindseligkeiten führten trotz der westlicher Marinekräfte zum Schutz der Golfküste zum von 37 Matrosen bei einem irakischen Raketenangriff am 17. Mai 1987 auf die US-Fregatte "Stark" sowie zum eines iranischen Passagierflugzeuges durch den US-Kreuzer "Vincennes" 3. Juli 1988 (laut offizieller Version durch die Verwechslung einem Militärflugzeug) mit dem Tod aller 290 und der Mannschaft.

Der Krieg war für beide Länder Er kostete schätzungsweise eine Millionen Menschen das und warf die ökonomische Entwicklung durch stagnierende zurück. Der Irak hatte eine erhebliche Schuldenlast seinen ehemaligen arabischen Unterstützern abzutragen was mit folgenden Überfall Saddam Husseins auf Kuwait am 2. August 1990 beitrug.

Am Ende des Krieges blieben die unverändert. Zwei Jahre später während des Zweiten Golfkrieges mit den Vereinigten Staaten und anderen Mächten unmittelbar nach der Eroberung Kuwaits erkannte Hussein die iranischen Rechte über die östliche des Schatt el Arab an was eine des Status Quo bedeutete dem er zehn zuvor die Zustimmung verweigert hatte.

Siehe auch: Zweiter Golfkrieg Dritter Golfkrieg

Weblink



Bücher zum Thema Erster Golfkrieg

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Erster_Golfkrieg.html">Erster Golfkrieg </a>