Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Deutschland-Polen: Vorurteile
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Deutschland-Polen: Vorurteile
 
Autor Nachricht
isi-smile
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.10.2006
Beiträge: 203
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2006 - 12:06:20    Titel: Deutschland-Polen: Vorurteile

Wir haben in geschichte im Moment das Thema deutsch-polnische Beziehungen.

Wie ihr ja bestimmt wisst, gibt es so einige geschichtliche Hintergründe, mit denen die Deutschen diese Beziehung negativ beeinflusst haben..
Unser Lehrer hat uns mal gefragt, woran wir als erstes denken, wennn wir das Wort Polen hören. Dabei herrausgekommen ist eine lange Kette von Vorurteilen und dass nur 2 von 32 überhaupt etwas über Polen wissen... irgendwie traurig, oder?!

Nun interessiert mich Folgendes:
Was denkt ihr über die deutsch-polnische Beziehung?
Habt ihr Vorurteile?
Wenn ja, welche?
was denkt ihr im Allgemeinen über Polen als Land und als Volk?

Dankeschön im Voraus!
Dr.Thompson
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 75

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2006 - 12:40:15    Titel:

Die polen hatten in ihrer Geschichte und haben immer noch das Riesenproblem das sie der Überzeugung sind in einer Liga mit Deutschland und Frankreich zu spielen, was wirtschaftlich (früher militärisch) allerdings in keinster Weise rechtfertigen können. Das führt zu einer Politik in der Polen weit mehr Einfluss haben will als ihm zusteht (siehe EU in der Polen ständig Beschlusse verhindert). Hinzukommt das sie panische Angst haben das Deutschland und Russland (am besten auchnoch zusammen) ihm irgendwas wegnehmen will. (siehe die Reaktion auf die Ostseepipeline, wurde gleich mal mit dem Hitler-Stalin Pakt verglichen).
Fazit: Ein Haufen Komplexe die zur einen Politik führen mit der sich Polen nicht grade beliebt macht
davidsn
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.12.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2006 - 01:01:05    Titel: Deutschland-Polen Verhältnis aus Sicht der Polen

Zunächst möchte ich erst einmal sagen, dass ich deutscher Staatsbürger bin und nie ein Verhältnis mit Polen hatte.

Nun ja wir deutschen haben ja eine Menge Vorurteile gegenüber den Polen:
"Das sind ja alles Kriminelle!"
"Dumme Menschen die Deutschland schaden wollen!"
usw.

Das alles habe ich selber gehört, von deutschen. Zumindest hier im Freistaat Sachsen. Sicherlich habe ich auch positive Meinungen gehört, aber in diesem Falle überwiegt das negative.
Doch nun sage ich: Es ist genau umgekehrt.
Polen hat nicht nur während des Zweiten Weltkrieges gelitten. Wann auch immer ein Krieg gegen Ost war wurde es einfach überrannt. Dadurch sind die vielen immer neuen Grenzverläufe entstanden, bis zum heutigen Stand. Und immer wurde versprochen, dass diese Grenze die Endgültige sei. Immer wurde das nicht eingehalten. Und warum sollte Polen heute glauben, dass sich das jetzt geändert hat?
Wir haben gegenüber den Polen keinerlei Rechte, Ansprüche auf Gebietsentschädigungen zu stellen! Schon gar nicht nach den Verbrechen im Zweiten Weltkrieg durch die deutschen und der Sowjetunion. Tausende von polnischen Soldaten wurden per Schießbefehl von deutschen und Russen erschossen. Und das alles wurde erst mit dem Hitler-Stalin Pakt möglich! Und Polen hatte genauso wie die Ostdeutschen nach dem Krieg zu leiden. Sie sind die Verlierer obwohl ihr Land "befreit" wurde. Jahrelang musste es unter der Sowjetischen Diktatur leiden. Ehe es plötzlich nach dem Zerfall des Eisernen Vorhangs völlig frei und Unabhängig wurde. Sicherlich wurde mit dem deutsch-polnischen Vertrag von 1990 die bestehenden Grenzen beibehalten. Doch es gab ja auch einen Deutsch-Polnischen Nichtangriffspakt vor dem Zweiten Weltkrieg.

Und erst nach 1990 bestätigt der "große Bruder" (die Sowjetunion), dass es einen Hitler-Stalin Vertrag gab. Was glaubt ihr wie sich Polen gefühlt hat und sich noch heute fühlt? Hintergangen auf beiden Seiten.
Ich kann Polen verstehen aus der Sicht der Geschichte! Dennoch müssen sich beide Seiten, sowohl Deutschland als auch Polen friedlich sich wieder annähern. Nur so ist ein dauerhafter Frieden möglich!
Und eines dürfte wohl klar sein. Deutschland hat genauso viele, wenn nicht gar noch mehr, Kriminelle wie Polen. Polen will sich heute modern darstellen und zeigen, dass es sehr wohl zu Europa gehört. Und das Recht steht ihnen zu! Polen ist ein Land der gebildeten Menschen und die werden wir demnächst überall in Europa sehen. Deswegen sollten wir die Vorurteile lassen und die Chance nutzen eine wichtige Beziehung aufzubauen.

Gruß David
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Deutschland-Polen: Vorurteile
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum