Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Mathe Studium
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Mathe Studium
 
Autor Nachricht
SweetSeduction
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 29
Wohnort: Hannover, 22 Jahre

BeitragVerfasst am: 11 Dez 2006 - 13:48:49    Titel: Mathe Studium

He an alle von euch ...

Mathe ist so ein Interessantes Fach und ich überlege es zu studieren. Ist es sehr schwer? Hatte inna FOS immer ne 2 in Mathe...

Hab nur Angst das ich es total vergeige weils so extrem schwer ist ... Rolling Eyes
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 11 Dez 2006 - 15:09:24    Titel:

Hallo!

Naja, wenn du *wirklich* Mathe studieren willst, dann brauchst du erst einmal eine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung.

Außer in Hessen, da dort auch schon die allgemeine Fachhochschulreife reicht, um an Universitäten zu studieren.


Ansonsten: Ja, es ist schwer, und ein Mathe-Studium hat nicht viel mit Schulmathe zu tun. Um herauszufinden, wie das ganze abläuft, am besten einfach mal sich in eine Anfängervorlesung hineinsetzen. Smile

Wenn einem der Stil passt und das fach gefällt, dann investiert man freiwillig genügend Zeit dahinein... Smile


Viele Grüße, Cyrix
Marei_85
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.05.2006
Beiträge: 44
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 11 Dez 2006 - 15:16:33    Titel:

Hallo!

Also mathe ist wirklich nicht einfach. ich habe erst 2 jahre auf Gymnasiallehramt angefangen zu studieren, aber das war total der hammer. es ist wirklich nicht einfach, aber es gibt auch viele die es schaffen. Ich habe früher nie geglaubt wenn mit leute gesagt haben, du willst mathe studieren, dann viel spaß!
mittlerweile studiere ich mathe auf GHR und komme wesentlich besser zurecht als zuvor. falls du irgendwelche infos haben willst, sag bescheid!
Mathe zu studieren bringt wirklich nur etwas wenn du spaß daran hast! aber wie mein vorredner gesagt hat, es hat nicht wirklich was mit der schulmathematik zu tun
bounce
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 138

BeitragVerfasst am: 11 Dez 2006 - 15:22:31    Titel:

Hey es gibt bereits ein topic dazu !! Die suchfunktion nutzen Smile

heir der LInk:

http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/2678,0.html

meine Meinung steht da auch drinne

ich werd von Diplom auf Lehramt wechseln und ich kann sagen auch wenn man gut war sprich 12 -15pkt heißt es noch lange nicht das du auch im studium alles drauf hast Smile bei mir war es das Gegenteil nun gut Diplom unterscheidet sich ein wenig von Lehramt aber wenn du wirklich spass an mathe hast und auch die neue Denkweise lernen möchtest dann kannst du mathe studieren. Ich mach es nicht mehr sondern probiere Lehramt da hast du dann zwar die ersten zwei Semester auch Theorie aber nicht so krass wie bei Diplom

cya wenn du noch mehr wissen frag Smile
Anakin0815
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.12.2006
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 11 Dez 2006 - 17:13:01    Titel:

Lehramt ist näher an der Schulmathematik als ein Studium zum Diplom Mathematiker.

Es geht hauptsächlich um Abstraktionsvermögen und man muss neben einem gewissen "Talent" auch Motivation aufbringen. Im Prinzip ist es erstmal unerheblich was man für Zensuren auf der Schule hatte. Aber da man für die traditionelle Mathematik auch zumindest etwas Abstraktionsvermögen benötigt, kann man hier oft sehen ob das ganze nicht zum Scheitern verurteilt ist.

Ich selbst habe einige Mathescheine an der UNI gemacht (bin Informatiker) und das ging auch ohne LK Mathe (hatte E-Technik und Physik). Aber im Prinzip ist es sehr hilfreich wenn man ein bisschen ein "Mathefreak" ist Smile
Waldpilz3
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 621
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 11 Dez 2006 - 19:07:56    Titel:

Hmmmm....ich habe auch vor Mathematik zu studieren...aber muss schon sagen....einwenig Angst bekomm ich schon wenn man das so liest.......aber ich find Mathe total fazinierend......und da werd ich das ganze mal probieren.....obs schief geht weiß man vorher eh nie.............dachte ja eigentlich, das nen Einser-Schnitt.....schon davon zeugt das man der Sache gewachsen ist...aber scheint wohl nicht so zu sein.... Confused
bounce
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 138

BeitragVerfasst am: 11 Dez 2006 - 19:29:06    Titel:

hey,

waldpilz wenn du lieber nach denlen willst dann mach dat studium wenn du eher ein Rechner bist und nur gerne rechnest dann überleg es dir nochmal ^^ sonst endet es eventuell wie bei mir man hat einfach keine lust mehr auf die ganze theorie
Waldpilz3
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 621
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 11 Dez 2006 - 19:34:11    Titel:

Würd mich eher als den Nachdenker bezeichnen....wenn es wirklich mal so ist, dass ich nicht auf die richtige Lösung komme....lässt mir das keine Ruhe das ich sogar unter Dusche drüber nachdenke......und kein Auge zu mache, bevor ich es nicht raus bekomme..(hört sich total bekloppt an....ich weiß....).......war auch schon mal so gewesen..das mir Mitten in der Nacht ein Lösungsweg für ne Aufgabe eingefallen ist, an der ich mir echt die Zähne ausgebissen habe.....und ich das dann noch früh um 1Uhr gemacht habe...... Embarassed
bounce
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 138

BeitragVerfasst am: 11 Dez 2006 - 19:57:15    Titel:

ok das ist normal Smile bei studis wenn se nur noch mathe machen und auch beim duschen oder bei anderen sachen daran denken obwohl sie das nicht tun sollten weil es in manchen situation echt nicht toll ist Smile

Naja probiere es aus du wirst nach paar wochen sehen ob es gut für dich ist oder nicht. DU musst dir im klaren sein das es was ganz anderes wird nicht rechnen sondern denken. eigene denkweise entwickeln und lösungsmethoden um die richtige lösung zu finden

ja es kommt bei mir nicht selten vor das man auch mal nacht um 3uhr oder frühs mathe macht ^^ wie forum durchforsten und so
greetz
nacrib
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.12.2006
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 11 Dez 2006 - 22:54:19    Titel:

also meine abi durchschnittsnote war gard mal ne 2.8. und in mathe war ich kein spitzenreiter. lag meistens so im dreierbereich. und ab und zu vielleicht mal ne zwei. doch mathe hat mich immer total interessiert. und deshalb hab ich mich dafür entschieden. bin jetzt im dritten semester und habe kaum noch probleme. ok ich muss zugeben, das erste semster war die absolute hölle. ich hatte große schwierigkeiten damit. aber jetzt geht es eigentlich..
wenn du mathe studieren willst, dann tue das. lass dich nicht abschrecken!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Mathe Studium
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum