Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Mathe-Anforderungen versch. Studiengänge
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik -> Mathe-Anforderungen versch. Studiengänge
 
Autor Nachricht
sliderbp
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.02.2006
Beiträge: 1488

BeitragVerfasst am: 23 Dez 2006 - 20:37:28    Titel:

Bei den Ingenieuren kommt halt noch dazu dass es mit den reinen Mathe-Vorlesungen leider noch nicht alles ist.
Da kommen dann so nette Sachen wie Thermodynamik und Strömungslehre wo die Mathe-Vorlesung nur Grundlage dafür ist. Ich seh es doch bei mir im Studiengang...die Leute die sich gerademal so durch Mathe kämpfen stehen in Thermo jetzt endgültig vollständig auf dem Schlauch.
p-norm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.09.2006
Beiträge: 1375
Wohnort: Regensburg

BeitragVerfasst am: 23 Dez 2006 - 23:12:38    Titel: Re: Mathe-Anforderungen versch. Studiengänge

MarcusWM hat folgendes geschrieben:


- Das Studium zum Diplom-(Wirtschafts-)Ingenieur ist in dieser Hinsicht auch ein Witz. Ist anscheinend nicht ganz so trocken wie die Info-Mathe, aber deutlich einfacher scheint die Mathe hier auch nicht zu sein.


was erwartest du? 2+2 rechnungen?
ing. mathe ist eine krabbelstube im vgl. zu unimathe...das sind schlichte rechnenmethoden, das minimum um physik zu verstehen, die ja grundlage der ing.-wissenschaften ist...ebenso braucht man math. metoden um modelle in VWL, bzw BWL zu verstehen...sogar psychologen müssen mathe besuchen...rechnen muss man eben können, das gehört dazu...wenns dir nicht gefällt, dann fang doch mit deutschen philologie oder ähnlichem an...
MarcusWM
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2004
Beiträge: 151

BeitragVerfasst am: 24 Dez 2006 - 04:38:48    Titel: Re: Mathe-Anforderungen versch. Studiengänge

p-norm hat folgendes geschrieben:
was erwartest du? 2+2 rechnungen?
Ja... ganz genau... Rolling Eyes

Zitat:
rechnen muss man eben können...wenns dir nicht gefällt, dann fang doch mit deutschen philologie oder ähnlichem an...
Das "rechnen" ist wohl ziemlich relativ. Gegen Mittelstufe- und Oberstufe-Rechnen habe ich nix, gegen komplizierte Uni-Mathematik habe ich erstmal auch nix. Aber es sollte nicht zu theoretisch, abstrakt und abgehoben sein.
someDay
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.09.2005
Beiträge: 3889

BeitragVerfasst am: 24 Dez 2006 - 04:49:18    Titel: Re: Mathe-Anforderungen versch. Studiengänge

MarcusWM hat folgendes geschrieben:
gegen komplizierte Uni-Mathematik habe ich erstmal auch nix. Aber es sollte nicht zu theoretisch, abstrakt und abgehoben sein.


Uni-Mathematik ist auf jeden Fall immer theoretisch und abstrakt, eventuell sogar "abgehoben". Wenn du mit Oberstufen-Rechnen zurecht kommst, sind alle Studiengaenge an FHs sicher machbar fuer dich.

sD.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik -> Mathe-Anforderungen versch. Studiengänge
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum