Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

sollte ich englisch studieren oder zu riskant?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Lehramt- und Pädagogikforum -> sollte ich englisch studieren oder zu riskant?
 
Autor Nachricht
friendlyfox
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1342
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 07 Jan 2007 - 02:15:59    Titel:

Verschieb ich mal ins Studium-Allgemein Forum.
LissBabe
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.07.2005
Beiträge: 141
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 07 Jan 2007 - 10:10:43    Titel:

Ob ich Deutsch/Geschichte oder Deutsch/Englisch studiere, kann ich schon eine gewisse berufliche Aussicht erwarten. Wie naiv wäre es, blindlings in ein Studium zu rennen, ohne sich vorher über die beruflichen Aussichten im Klaren zu sein. Natürlich studiere ich im Endeffekt das, was mir auch Spaß macht und mir am besten gefällt, aber ich möchte schon gerne wissen, worauf ich mich einlasse. Vielleicht sind ja Deutsch/Englisch-Lehrer eher gesucht, als Deutsch/Geschichte, dann werde ich mich selbstverständlich für ersteres entscheiden!
kiwi_if
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 02.08.2005
Beiträge: 1113

BeitragVerfasst am: 07 Jan 2007 - 11:37:34    Titel:

deutsch/geschichte/englisch lehrer gibts zuhauf, was fehlt sind lehrer für die naturwissenschaften und für etwas exotischere sprachen (altgriechisch, latein, russisch, spanisch, italienisch) .... da aber generell der lehrerstand in deutschland total überaltert ist, sollte man in ein paar jahren auch mit der klassischen deutsch+englisch/geschichte kombi gute chancen auf einen arbeitsplatz haben
nextselection
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.01.2007
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 07 Jan 2007 - 13:02:28    Titel:

meint ihr also meine noten sind so miserabel gewesen das ich englisch auf keinen fall studieren kann.
kiwi_if
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 02.08.2005
Beiträge: 1113

BeitragVerfasst am: 07 Jan 2007 - 13:16:13    Titel:

überleg mal selbst, ob du mal eben so ein englisches buch in die hand nehmen kannst, es durchliest und hinterher frei von der leber weg darüber erzählen kannst (in gutem englisch). wenn du große schwierigkeiten in der grammatik hast, wie willst du dann später den schülern was beibringen?

du würdest wahrscheinlich mit ach und krach durchs studium kommen, tust aber später den schülern keinen gefallen und kannst noch im referendariat durchfliegen - zu meiner schulzeiten ist das der referendarin passiert, die ich in englisch hatte; ihr englisch war einfach so grausam, das sie durchfallen musste.
LissBabe
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.07.2005
Beiträge: 141
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 07 Jan 2007 - 13:56:24    Titel:

Hat jemand von euch Erfahrung mit Englisch Gym Lehramt Studium? Ich hab mit der Grammatik eigentlich keine Probleme, mag Englisch auch gern.
Kann man eigentlich mit Lehramt Studium zwischenzeitlich im Ausland studieren? Für Englisch wär das ja nicht so schlecht, oder?
Ashe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.12.2005
Beiträge: 1989

BeitragVerfasst am: 07 Jan 2007 - 15:34:40    Titel:

Mit diesen Noten würde ich auf keinen Fall Englisch studieren. Normalerweise ist es in einem Anglistikstudium außerdem so, dass man am Anfang des Studiums einen Einstufungstest in Englisch machen muss. Wenn man den nicht besteht, kann man bestimmte Veranstaltungen nicht belegen. Klar kann man den Test wiederholen, aber der ist echt nicht einfach (auch nicht für sehr gute Schüler), gerade Grammatik und so muss man gut können!
ph1
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 27
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 13 Jan 2007 - 00:38:15    Titel:

Also bei uns in Baden-Württemberg MUSS man 2 Hauptfächer oder 1 HF und 2 Nebenfächer(Unterrichtsbefugnis nur Sekundarstufe I) nehmen.

Allgemein sagt man sich, dass Deutsch und Geschichte die für die Berufsaussichten problematischste Fächerwahl ist. Ebenfalls ungünstig ist etwa Sozial/Politikwissenschaft. Bei Sprachen variiert der Bedarf stark. Mal ist Englisch gefragt, mal nicht. Aber allgemein gilt: Englisch ist mehr gefragt als Französisch und weniger als Spanisch. So zumindest bei uns in BaWü. Am meisten Bedarf besteht übrigens bei Mathe, Physik und Chemie, gefolgt von Latein und Religion. Also wenn du eines dieser Fächer gut kannst, solltest du dir das überlegen. Ansonsten muss ich leider sagen, dass deine Englischnoten nicht gerade weltbewegend sind und es im Studium UM EIN VIELFACHES SCHWERER wird als in der Schule. Das lässt sich nur mit einem erheblichen Mehraufwand an Arbeit kompensieren(zu dem ich zumindest nicht in der Lage wäre). Vielleicht liegt dir ja auch eher das Pädagogische am Lehramt und nicht das wissenschaftliche Fachstudium, dann wäre etwa auch Lehramt für Primar- bzw. Sekundarstufe 1 geeigneter, wo es eher auf die Pädagogik ankommt denn auf das Wahlfachwissen.
tokyob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 3096
Wohnort: Tokyo, Japan

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2007 - 04:41:42    Titel:

Fremdsprachen sind glueckerweise etwas, was man lernen kann. Da kommt es zwar auch auf die Begabung an, aber das kann man mit Fleiss und Interesse kompensieren.
Vielleicht schiebst Du zwischen Schule und Studium ein Jahr Aufenthalt in GB/US/AUS ein. Da sollte der taegliche Umgang mit der Sprache schon deutlich helfen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Lehramt- und Pädagogikforum -> sollte ich englisch studieren oder zu riskant?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum