Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Tiefpass, erster Ordnung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Tiefpass, erster Ordnung
 
Autor Nachricht
sub-elektro
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2007 - 20:11:34    Titel:

Hallo

also zgesamt kannst du immer berechnen. Der Wert ändert sich nur mit der Frequenz, weil Xc und Xl frequenzabhängig sind.

Xc = 1/ (wC)
Xl = wL

Ich habe dir noch ein schönes Bild gemalt, aber ich weiß nicht wie ich es hochladen kann Sad

erstmal soweit

den 2. Teil deiner Frage muß ich nochmal lesen Very Happy
elo-Gerst
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 520

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2007 - 20:22:54    Titel:

Abend,

schon klar, aber wenn noch keine Frequenz gegeben ist. wie bei der ersten Aufgabe. Da musste man den Blindwiderstand ja auch durch den Phasenverschiebungswinkel und dem reelen Widerstand (tan) ausrchenen.

Aber wenn der Winkel in beide Richtungen geht, da die Spule ja umgekehrt Frequenzabhängig funktioniert wie der Kondensator, weißt du da doch nicht wie groß das die Blindwiderstände sind, oder?


z.B. Wenn L,R, und c gegeben sind, sowie der Phasenverschiebungswinkel am Ausgang, kannst du den Rest ja noch nicht ausrchenen, oder? Kann gut sein das ich mich Irre Smile

Bilder kannst du ganz leicht hochladen:

Ich persönlich gehe als auf http://www.pictureupload.de/ (zufällig Gefunden), lade das Bild hoch, und kopiere die Grafikadresse zwischen [img][/img].

Wäre nett, wenn du es mal versuchst^^


Gruß, elo
sub-elektro
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2007 - 20:28:59    Titel:

http://www.directupload.net/file/d/956/mQZ7Z2hL_gif.htm

so bitte ich hoffe es hilft

Xl muß bei der Zeichnung natürlich auf Xc liegen.
Ich habe es zum Verdeutlichen aber nebeneinander gezeichnet

Grüße
elo-Gerst
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 520

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2007 - 20:47:24    Titel:

Aha... Smile

Vielen Dank. Nun haben sich Fragen diesbezüglich von meiner Seite aus geklärt.
Nur das mit der Übertragungsfunktion juckt mich ein wenig. Habe schon gegooglet, und meistens findet man nur was allgemeines, jedoch nicht auf dieses Thema bezogen. Wäre nett, wenn du die Formel mal mit Werten füllen könntest, vielleicht verstehe ich dann mehr.

Gruß, elo
sub-elektro
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2007 - 20:59:17    Titel:

Hallo

Kannst Du denn mit komplexen Zahlen um?
Sagt dir die Polarform etwas?
In der Polarform kann man gleich den Winkel ablesen, also die Phasenverschiebung.

Kennst Du die karthesische Form?
Aus der kann man die Polarform leicht errechnen.

Grüße
elo-Gerst
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 520

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2007 - 21:08:15    Titel:

Hey,

ja, mit polarkoordinaten haben wir schon gerechnet, aber das war nur einmal.. Ich muss mir das nochmal anschaun, wie man von dem Kartesische Koordinatensystem in das polare kommt..
Mein Wissen, was komplexe Zahlen angeht ist mehr als lückenhaft, da ich mir bis jetzt alles selbst versucht hatte beizubringen...

Je mehr man sich mit all dem beschäftigt, desto mehr Probleme bekommt man.. Smile

Gruß elo
sub-elektro
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 29 Jan 2007 - 20:36:44    Titel:

Hallo

Also um die Phasenverschiebung zu berechnen geht man wie folgt vor:

1. Übertragungsfunktion aufstellen

Für einen Tiefpaß 1.Ordnung: U2 / U1 = 1 / (1+jwRC)

2. Konjugiert Komplex erweitern

U2 / U1 = 1 / (1+jwRC) * (1-jwRC)/(1-jwRC)

3. nach Imaginär- und Realteil trennen

Da steht dann z.B. U2/U1 = 5 + j 3 | 5 +j3 ist die karthesische Form

4. U1 sieht z.B. wie folgt aus U1 = 5 * e^(j * 0°)

5. Polarform bilden:

Die Polarform sieht wie folgt aus : U = |U| * e^(j*phi) | phi =phasenwinkel

|U| = Wurzel( 5^2+3^2 )
und wie man phi berechnet solltest du ja mittlerweile wissen Razz

Wenn Du jetzt noch die gerade erechnete Polarform mit U1 multiplizierst
erhälst Du den Wert für U2 und die dazu gehörende Phasenverschiebung

Grüße
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Tiefpass, erster Ordnung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum