Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wann ist eine Kopie eine Raubkopie?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wann ist eine Kopie eine Raubkopie?
 
Autor Nachricht
Exelmes
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 29.04.2006
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2007 - 02:05:01    Titel: Wann ist eine Kopie eine Raubkopie?

(Die unsichtbaren Grenzen)

Hi,

ich verstehe nicht ganz den Unterschied. Wenn ich Musik aus einem Radio aufnehme, ist es legal. Wenn ich diese Musik auf einem PC abspeicher, ist es legal. Es ist aber illegal, wenn man sich diese Musik runterläd. Ich verstehe die Rechtlinien nicht. Wann ist eine Kopie eine Raubkopie? Und ist das moralisch gerechtfertigt. Schließlich ist es nicht verboten, wenn ich Filme aus dem TV aufnehme und für den Privatverbrauch angucke.
Magarine
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.10.2005
Beiträge: 64
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2007 - 20:43:20    Titel:

Der download einer urheberrechtlich geschützen Musikdatei aus dem Internet (zB Tauschbörse) ist für Privatpersonen nur dann strafbar wenn die Vorlage offensichtlich rechtswidrig hergestellt worden ist (§ 53 UrhG). Da man den meisten (fast allen) Musikdateien aber nicht ansehen kann wie sie hergestellt worden sind ist auch deren download nicht strafbar. An der Datei mpsste schon explezit dranstehen das es zB ein Mitschnitt ist (was ja offensichtlich rechtsiwrd ist)...
Exelmes
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 29.04.2006
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2007 - 22:17:00    Titel:

Hmmmmmm,

Magarine,

danke für diese äußerst nützliche Information!

aber waurm ist ein Mitschnitt illegal. Eine Aufnahme vom Radio ist doch auch ein Mitschnitt und nicht illegal. Erkläre das bitte!
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2007 - 01:44:57    Titel:

Informationen zur genauen Rechtslage gibt´s auch hier:
http://www.annejoy-abchillen.de/book_soundsright.pdf
http://www.kopien-brauchen-originale.de/enid/faq
Pandur
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 849

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2007 - 10:23:04    Titel:

Magarine hat folgendes geschrieben:
Der download einer urheberrechtlich geschützen Musikdatei aus dem Internet (zB Tauschbörse) ist für Privatpersonen nur dann strafbar wenn die Vorlage offensichtlich rechtswidrig hergestellt worden ist (§ 53 UrhG). Da man den meisten (fast allen) Musikdateien aber nicht ansehen kann wie sie hergestellt worden sind ist auch deren download nicht strafbar.


Den letzten Satz würde ich anders sehen. In erster Linie kommt es darauf an, ob die im Netz stehende Kopie, von der man sich eine eigene Kopie runterziehen will rechtmäßig im Netz steht. Gerade bei aktuellen Musiktiteln ist es aber offensichtlich, dass die User, die ihre Musik über Filsharingtools zum Download anbieten, über keine Lizenz verfügen, die Datei auch öffentlich im Netz anbieten zu dürfen. Sie stellen damit die Dateien illegal zum Download im Netz bereit. Somit erfolgt die eigene Kopie von einer illegalen Quelle und ist damit ebenfalls rechtswidrig.

Der Unterschied zum Mitschnitt aus dem Fernsehen/Radio besteht also darin, dass Fernsehen/Radio über eine Lizenz zur Veröffentlichung der ausgestrahlten Sendung verfügen und damit die Aufnahme von einer legalen Quelle erstellt wird.

Gruß Pandur
Exelmes
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 29.04.2006
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2007 - 15:35:13    Titel:

Ja, aber theoretisch könnte ich mir alles aus dem Radio mitschneiden und im internet weitergeben. macht das also einen unterschied?

edit: habe mich falsch ausgedrückt: meine, man könnte alles aus dem radio mitschneiden und für sich selber gebrauchen oder man läd es sich direkt aus dem net. wer kann das überprüfen? und wo ist die moralische schuld?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wann ist eine Kopie eine Raubkopie?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum