Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Das einfachste Studienfach überhaupt? :D
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Das einfachste Studienfach überhaupt? :D
 
Autor Nachricht
J.C.Denton
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 6279

BeitragVerfasst am: 05 Feb 2007 - 20:22:56    Titel:

chibijessi hat folgendes geschrieben:
ich hab gesagt, medizin ist schwerer als bwl. ist wie gesagt nur eine persönliche aussage aber ich habe argumente dafür:

medizin dürfen nur abiturienten mit entsprechendem schnitt (wo ist der? besser als 1,5?) studieren und trozdem fliegen viele aus dem studium raus wegen dem harten inhalt.

bwl dürfen fast alle stuideren (es sein den eine hochschule wird mit bewerbungen überhäuft, dann muss eben selektiert werden) und die abbrecherquote aufgrund der schwiergkeit ist eer niedrig.


unter anderen gesichtspunkten: ein arzt muss ja auch mehr wissen als ein (was macht man it bwl doch gleich?) börsen-aktionär (?)


allerdings sind das zwei beispiel-studiengänge, die (wie ich finde) eher in der schweirigkeit einzuschätzen und zu vergleichen sind als andere studiengänge. generell bin ich immernoch der meinung dass man nicht sagen kann welcher studiengang der einfachste ist


Ein NC ist nur da, wenn es zu viele Bewerber gibt. Allgemein ist Medizin und Jura leicht, da nur auswendiglernen.
someDay
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.09.2005
Beiträge: 3889

BeitragVerfasst am: 05 Feb 2007 - 20:24:34    Titel:

JensBachmann86 hat folgendes geschrieben:

DER SCHWIERIGKEITSGRAD EINES STUDIENGANGS LÄSST SICH NICHT MESSEN UND IST SEHR SUBJEKTIV


Unsinn. Das laesst sich statistisch problemlos messen. Lediglich ist es mit zuviel Aufwand verbunden und bringt zuwenig Nutzen.

sD.
chibijessi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 05 Feb 2007 - 20:39:48    Titel:

nein, bei medizin (und auch anderen fächern) gibt es einen staatlichen NC, der nicht mir der bewerberzahl zu tun hat
quatsch
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 3493

BeitragVerfasst am: 05 Feb 2007 - 20:58:10    Titel:

Das ist Unsinn. Einen "staatlichen NC" (was auch immer das sein soll) gibt es nicht. In Medizin gibt es ein Auwahlverfahren wie in anderen Fächern auch.
my_precious
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.01.2006
Beiträge: 2117

BeitragVerfasst am: 05 Feb 2007 - 21:31:10    Titel:

chibijessi hat folgendes geschrieben:
nein, bei medizin (und auch anderen fächern) gibt es einen staatlichen NC, der nicht mir der bewerberzahl zu tun hat


wer hat dir denn den kram erzählt???


medizin ist wirklich nicht nur ausweniglernen... man kann sich damit zwar durchboxen. trotzdem ist es besser man versteht die biochemie, um später mal die richtigen medikamente zu verordnen.


der hohe nc kommt wirklich nur wegen der ungeheuren beliebtheit des studiengangs medizin. nicht, weil es für 2,x abiturienten nicht machbar wäre Wink

ich glaube, ein grundschullehramt ist von der fachlichen seite hier (pädagogik im studium inbegriffen) wirklich ein sehr einfaches studium.

vom beruf später redet niemand... ist bestimmt nicht einfach mit so vielen kleinen kindern, die wirklich sehr unterschiedliche intelektualitäten und entwicklungsstadien haben.
Tomahawk
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.05.2006
Beiträge: 875

BeitragVerfasst am: 05 Feb 2007 - 22:26:28    Titel:

Jetzt wird es aber lustig, so viele inhaltlich falsche Aussagen gibt es hier sonst selen.

"
medizin dürfen nur abiturienten mit entsprechendem schnitt (wo ist der? besser als 1,5?) studieren und trozdem fliegen viele aus dem studium raus wegen dem harten inhalt.
"
Soweit ich weiß schaffen 80% der Anfänger ihr Studium. Es gibt kaum Studiengänge mit einer höheren Durchhaltequote

"
bwl dürfen fast alle stuideren (es sein den eine hochschule wird mit bewerbungen überhäuft, dann muss eben selektiert werden) und die abbrecherquote aufgrund der schwiergkeit ist eer niedrig.
"
Zunächst mal ist BWL auf ca. 2,5 limitiert, was ca. der Hälfte der Abiturienten ausschließt. Ferner hat BWL eine Abbrecherquote von 60%.

Quelle: http://www.stern.de/wirtschaft/arbeit-karriere/539568.html?fb=13

Also bitte, immer diese kleinen Kinder. Wenn man keine Ahnung hat, dann bitte ruhig bleiben. Sonst blamiert man sich, wie hier geschen.
jaycobs
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.07.2006
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2007 - 10:14:45    Titel:

Zitat:
Zunächst mal ist BWL auf ca. 2,5 limitiert, was ca. der Hälfte der Abiturienten ausschließt. Ferner hat BWL eine Abbrecherquote von 60%.


da bin ich froh, dass ich mit meinen 2,7 für dieses SS noch nen platz bekommen habe, und zu den 60% werd ich bestimmt nicht gehören, also nicht weil es mir zu schwer wird ... hoff ich doch Wink


so long

jay
JensBachmann86
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 289

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2007 - 10:22:49    Titel:

wie willst du das denn vernünftig messen
sD ???
someDay
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.09.2005
Beiträge: 3889

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2007 - 11:38:51    Titel:

JensBachmann86 hat folgendes geschrieben:
wie willst du das denn vernünftig messen
sD ???


Man nehme 10000 zufaellig ausgewaehlte Leute, teile sie zufaellig in 10 Gruppen ein und lasse sie 10 Studiengaenge studieren. Nicht sehr praktikabel, aber problemlos durchfuehrbar.

sD.
Tomahawk
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.05.2006
Beiträge: 875

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2007 - 15:56:15    Titel:

widerspüchlich drückt es nicht ganz richtig aus:

es posten einfach (zu viele) leute klischees oder ihr halbwissen.

es gab schon einige (wenige) sinnvolle ansätze Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Das einfachste Studienfach überhaupt? :D
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
Seite 9 von 13

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum