Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Dehnungsarbeit einer Feder
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Dehnungsarbeit einer Feder
 
Autor Nachricht
akaone
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2007 - 11:55:41    Titel: Dehnungsarbeit einer Feder

1 Mechanik: Dehnungsarbeit einer Feder
Eine anfänglich durch die Kraft F1 = 1 N gedehnte Schraubenfeder wird um weitere
10 cm gedehnt. Dazu ist die Arbeit 0,55 J aufzuwenden.
a.) Berechnen Sie die Federkonstante !
b.) Welche Auslenkung x1 wies die Feder anfänglich auf ?
c.) Wie groß ist die Endkraft F2 ?


ich weiss einfach nicht wie ich auf die Federkonstante kommen soll...wäre schön wenn mir einer helfen könnte

MFG
as_string
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2006
Beiträge: 2779
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2007 - 12:16:47    Titel:

Hallo!

Gegeben ist:
F1 = D·s1 = 1N
s2 - s1 = ds = 0,1m
W=½D·(s2² - s1²) = 0,55J

Du kannst jetzt mit den ersten beiden Gleichungen die dritte so verarbeiten, dass nur noch F1 und ds statt s1 und s2 drin steht, die ja beide gegeben sind. Dann hast Du noch eine Unbekannt D.

Gruß
Marco

//Edit: Vielleicht doch noch etwas genauer: Schreibe in der dritten Gleichung mal statt s2 und s1:
s1 = F1/D (aus der ersten Gleichung)
s2 = s1 + ds = F1/D + ds (aus der zweiten Gleichung mit s1 durch die erste ersetzt)
akaone
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2007 - 12:37:41    Titel:

Also wenn ich das alles einsetze und umforme steht dann am Ende:


2W/ds=D richtig? das eingesetzt wäre also dann D=11 N/m ???
as_string
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2006
Beiträge: 2779
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2007 - 13:01:52    Titel:

Hallo!

Nee, bei mir sieht es etwas komplizierter aus. Ich denke, Du hast da nur was falsch umgeformt. Versuche nochmal den Fehler selbst zu finden. Wenn Du nicht drauf kommst, dann poste einfach nochmal.
Also Zahlenwert für D habe ich jetzt 90N/m raus.

Gruß
Marco

PS: Denke daran, dass Du bei s2² = (s1+ds)² = s1² + 2s1·ds + ds² die binomische Formel verwenden musst.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Dehnungsarbeit einer Feder
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum