Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

vier Schnittpunkte zweiter parabeln
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> vier Schnittpunkte zweiter parabeln
 
Autor Nachricht
wild_and_cool
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.11.2004
Beiträge: 2952

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2004 - 16:29:36    Titel:

Also ich kann jetzt zumindest mal grafisch bestätigen, das die Schnittpunkte aus x^4-26*x^2+105-16*x=0 berechnet werden...

Substitution fällt in diesem Fall wohl flach...
Hab ich auch noch nie gesehen mit so nem Wurzeldingsen da...

Ich versuch das mal mit ner Polynomdivision, also Nullstelle erraten und wegdividieren...
Entweder Polynomdivision oder Horner-Schema...

Mal schaun ob's irgendwie geht...

Vielleicht kommt ja noch jemand anders auf ne Idee...
Gast







BeitragVerfasst am: 09 Dez 2004 - 16:34:59    Titel:

IHHH das hört sich ja an wie ne krankheit oder so,
ich bin in der 11. klasse, was sind das denn für menschenschinder da in dem buch Evil or Very Mad
hab ich ja noch nie was von gehört polynomdiviosion, horner-schema neeneenee, das es sowas gibt
aber auf jeden fall mal danke für die mühe, hoffe die aufgabe verstösst hier nich gegen sämtliche gesetze der mathematik und bringt noch irgendwelche kühnen mathematiker dazu sich in den suizid zu stürzen Rolling Eyes
ich warte auf jeden fall auf die antwort, währenddessen üb ich halt ne andere aufgabe Wink

erc
wild_and_cool
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.11.2004
Beiträge: 2952

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2004 - 16:38:10    Titel:

x=1 : 1^4-26*1^2+105-16*1 = 0 --> 64 = 0 keine Nullstelle
x=2 : 2^4-26*2^2+105-16*2 = 0 --> -15 = 0 keine Nullstelle
x=3 : 3^4-26*3^2+105-16*3 = 0 --> -96 = 0 keine Nullstelle
x=4 : 4^4-26*4^2+105-16*4 = 0 --> -119 = 0 keine Nullstelle
x=5 : 5^4-26*5^2+105-16*5 = 0 --> 0 = 0 NULLSTELLE

x=-1 : 96 = 0 keine Nullstelle
x=-2 : 49 = 0 keine Nullstelle
x=-3 : 0 = 0 NULLSTELLE

(x-5)(x+3) = x²-5x+3x-15 = x² -2x - 15
wild_and_cool
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.11.2004
Beiträge: 2952

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2004 - 16:39:53    Titel:

Was haste denn da für ein Buch ???

Hast die Aufgabe vieleicht falsch abgeschrieben ???

Ein Mathematiker und Suizid ???

Geht nicht, denn Suizid is nich logisch ---> Mathematiker sind logisch !!!
wild_and_cool
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.11.2004
Beiträge: 2952

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2004 - 16:45:13    Titel:

x²+2*x-7=0 bleibt dann übrig...

p,q-Formel und das wars...
wild_and_cool
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.11.2004
Beiträge: 2952

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2004 - 16:49:40    Titel:

Lebst Du noch ???
Gast







BeitragVerfasst am: 09 Dez 2004 - 16:57:11    Titel:

wow, "rumprobieren" als mathematisches verfahren, ich muss mich immer wieder wundern, was es alles gibt


hab das "Lambacher Schweizer 11" von Klett die Aufgabe lautet wörtl:

a) Bestimmen Sie die vier Schnittpunkte der Parablen y² = 4(x+4) und x² = 2y + 13.
naja und dann noch
b) Zeigen Sie, dass die vier Schnnittpunkte auf einem gemeinsamen Kreis liegen, und berechnen Sie die Koordinaten des Mittelpunktes und den Radius

naja und dann ist da ja noch das problem, dass von 4 schnittpunkten die rede ist (man sieht daneben sogar ne zeichnung [-3 und 5 sind auf jeden fall richtich; die anderen sind ca. bei -3,8 und 1,8, also schnittpunkte sind ungefähr:
(-3,8|0,Cool
(-3|-2)
(1,8|-4,Cool
(5|6)
])

axo, vllt dass man das ganze noch mit der neg. wurzel da gleichsetzt, die da ganz am anfang, nach der ersten umformung irgendwo mal war, um die anderen beiden koordinaten zu bekommen

vllt hab ich ja auch n miesen fehler in meiner rechung oder ansatz eingebaut, den man so garnich sieht.. aber sollte eigtl nicht sein
kommt mir auf jeden fall komisch vor, dass man da so ein verfahren benutzen muss.. vllt hat das buch ja n fehler... huihuihui
und naja suizid is wirklich nich logisch, aber mathematiker sind ja auch nur menschen, wenn das gehirn dann aufgrund der erschütterung ihrer grundfesten mal aussetzt Wink

oh watte, was is mit pq formel, moment ich muss das nochmal durchgehen um das zu checken
erc
Gast






BeitragVerfasst am: 09 Dez 2004 - 17:02:17    Titel:

x²+2*x-7 = 0

wo kommt das denn plötzlich her oben stand doch noch
x² + 2x - 15 = 0

und überhaupt was hat der schritt zu bedeuten, hat das was mit der errechung der y-koordinaten zu tun?

(x-5)(x+3) = x²-5x+3x-15 = x² -2x - 15
wild_and_cool
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.11.2004
Beiträge: 2952

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2004 - 17:05:53    Titel:

Nein ich hab nur mit ausprobieren zwei Nullstellen gefunden...

Die hab ich dann miteinander multipliziert:
(x-5)(x+3) = x²-5x+3x-15 = x² -2x - 15

Dann hab ich
(x^4-26*x^2+105-16*x) : (x² -2x - 15) = x²+2*x-7
gerechnet, also die zwei Nullstellen wegdividiert und dann bleibt noch:
x²+2*x-7 = 0
zum ausrechnen übrig...
Gast







BeitragVerfasst am: 09 Dez 2004 - 17:12:18    Titel:

das wird ja immer schlimmer, was bringt das denn wenn man die nullstellen wegaddiert
also wenn man die gleichung x²+2x-7 = 0 auflöst, und für x ein ergbenis hat, was hat man da berechnet?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> vier Schnittpunkte zweiter parabeln
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum