Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Interferenz am Doppelspalt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Interferenz am Doppelspalt
 
Autor Nachricht
ELLinopoulo
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.05.2005
Beiträge: 96

BeitragVerfasst am: 18 März 2007 - 18:19:51    Titel: Interferenz am Doppelspalt

Hallo Leute.
War einige tage nicht in der schule und der Lehrer hat ein Thema aufgerufen was wir zu morgen können sollen.
Gehe morgen auch wieder zur Schule.
Die Aufgabe hieß:
Interferenz am Doppelspalt und bzw. oder am Gitter.

Gegeben sind folgender Angaben:
Abstand Lichtquelle bis zur Wand, also d=4,5m und Neonlaserlicht =633 nm

Gesucht ist der Abstand der Spalten(oder Linien?!?! Shocked ) am Doppelspalt. In diesem Falle ist es der Abstand zwischen 0. und 1.Ordnung.

Wir schreiben dazu einen Test und ich weiß nicht einmal was die 1.Ordnung ist oder welche Formeln ich nutzen soll.
Ein Tafelwerk dürfen wir während des Tests nutzen.

Help me Leute so gut ihr könnt und auch Zeit habt.

MfG
ELLinopoulo Mad
as_string
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.08.2006
Beiträge: 2774
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 18 März 2007 - 18:51:02    Titel:

Hallo!

Na, da fängste jetzt aber schon etwas spät an, oder?
Ich würde Dir empfehlen, Dich erstmal etwas im Netz so prinzipiell zu Interferenz und Interferenz am Doppelspalt zu informieren. Ein guter Startpunkt ist da sicherlich immer Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Doppelspalt). Und mit Googlen findest Du sicher auch eine Menge.
Macht ja jetzt keinen Sinn, Dir einfach die Aufgabe vorzurechnen und auch keinen, das ganze Thema zu erklären, oder? Ist nicht böse gemeint, bitte nicht falsch verstehen.
Wenn Du an einem konkreten Punkt nicht weiter weißt, helfen wir Dir natürlich gerne.

Gruß
Marco
ELLinopoulo
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.05.2005
Beiträge: 96

BeitragVerfasst am: 18 März 2007 - 19:14:14    Titel:

as_string hat folgendes geschrieben:
Hallo!

Na, da fängste jetzt aber schon etwas spät an, oder?
Ich würde Dir empfehlen, Dich erstmal etwas im Netz so prinzipiell zu Interferenz und Interferenz am Doppelspalt zu informieren. Ein guter Startpunkt ist da sicherlich immer Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Doppelspalt). Und mit Googlen findest Du sicher auch eine Menge.
Macht ja jetzt keinen Sinn, Dir einfach die Aufgabe vorzurechnen und auch keinen, das ganze Thema zu erklären, oder? Ist nicht böse gemeint, bitte nicht falsch verstehen.
Wenn Du an einem konkreten Punkt nicht weiter weißt, helfen wir Dir natürlich gerne.

Gruß
Marco


hallo.
erstmal danke das ich eine schnelle antwort bekommen habe.

habe mir mal diese seite rausgesucht und denke die ist relativ gut erklärt.

verstehe jetzt auch den zus.hang.
http://www.walter-fendt.de/ph14d/doppelspalt.htm

wie berechne ich dies jetzt????
Mik05
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.05.2006
Beiträge: 349

BeitragVerfasst am: 19 März 2007 - 09:50:10    Titel:

Du brauchst die Formel für die konstruktive Interferenz:
g*sin(alpha) = n*lambda
und wegen dem Versuchsaufbau:
tan(alpha) = x/d

g = Gitterkonstante (Abstand zweier Spalte)
x = Abstand auf dem Schirm zwischen dem n. ten und 0. ten Maximum

In der Angabe steht, dass g gleich x sein soll! Außerdem ist n=1.
Also hast du jetzt die Formeln:
x*sin(alpha) = lambda
tan(alpha) = x/d

Die beiden Gleichungen kannst du nicht direkt nach x auflösen.
Aber da x (= Spaltabstand) sehr viel kleiner als d ist, kannst du die Kleinwinkelnäherung benutzen:
tan(alpha)~sin(alpha)
und x berechnen.
ELLinopoulo
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.05.2005
Beiträge: 96

BeitragVerfasst am: 23 März 2007 - 17:57:30    Titel:

Mik05 hat folgendes geschrieben:
Du brauchst die Formel für die konstruktive Interferenz:
g*sin(alpha) = n*lambda
und wegen dem Versuchsaufbau:
tan(alpha) = x/d

g = Gitterkonstante (Abstand zweier Spalte)
x = Abstand auf dem Schirm zwischen dem n. ten und 0. ten Maximum

In der Angabe steht, dass g gleich x sein soll! Außerdem ist n=1.
Also hast du jetzt die Formeln:
x*sin(alpha) = lambda
tan(alpha) = x/d

Die beiden Gleichungen kannst du nicht direkt nach x auflösen.
Aber da x (= Spaltabstand) sehr viel kleiner als d ist, kannst du die Kleinwinkelnäherung benutzen:
tan(alpha)~sin(alpha)
und x berechnen.


hi nochmal.

hab einen test in Physik über spektren und die rechnung geschrieben.
heute habe ich sie wieder bekommen.
eine 2 minus ist es!geworden.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Interferenz am Doppelspalt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum