Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Bewerbung - Bundeswehr
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Bewerbung & Vorstellungsgespräch -> Bewerbung - Bundeswehr
 
Autor Nachricht
Ashein
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.04.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2007 - 23:03:08    Titel: Bewerbung - Bundeswehr

Sodele erstmal huhu,

also ich bin nun 16 Jahre jung, werde am 24. Mai 17 Jahre jung und würde mich gerne bei der Bundeswehr bewerben. Nun zu meinen Fragen:

Wie bewerbe ich mich bei der Bundeswehr?
- Muss ich eine Bewerbung schreiben?(komische Frage, allerdings hab ich schon des öftern gelesen/gehört das man von der Bundeswehr Formulare zugeschickt bekommt :p ) Wenn ja -
- Wohin muss diese Bewerbung gehen?
- Was muss ich beachten?

Falls ich keine Bewerbung schreiben muss:
- Woher bekomme ich die Formulare?

Kann ich mich mit 17 schon für die Bundeswehr bewerben?
- Reicht ein Hauptschulabschluss um in der Bundeswehr Erfolg zu haben geschweige denn aufgenommen zu werden?
- Kann ich mit einem Hauptschulabschluss mit dem "Rang" aufsteigen z.B. Offizier oder sonst was :p ?

Sodele das ist nun mal das was mich im Moment interessiert, könnte sein das ich immer mal wieder ein paar neue Fragen dazu schreibe.

Hoffe auf Antworten Smile

mfg Ashein :p
sliderbp
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.02.2006
Beiträge: 1488

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2007 - 07:15:14    Titel:

www.bundeswehr-karriere.de

...schau dich da mal um, wenn noch Fragen auftauchen kannst du dich gerne wieder melden.
Couch-Athlet
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.04.2007
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2007 - 23:12:02    Titel:

Hallo Ashein!
Erstmal: hattest du schon Musterung?
Ich hab mich bei der Bundeswehr für die Laufbahn der Offiziere im Truppendienst beworben und bin zur Offizierbewerberprüfzentrale nach Köln eingeladen. Ich erzähl dir jetzt mal wie es bei mir war.
Erst zu deinen Fragen:

Wie bewerbe ich mich bei der Bundeswehr?

In vielen, wenn nicht sogar den meisten Arbeitsämtern gibt es Wehrdienstberater, die dir mit Rat und Tat zur Seite stehen und das nicht nur bezüglich des Wehrdienstes. Also ich nehme an du hast schon einen Einberufungsbescheid gekriegt, dass du Wehrdienst machen musst. Auf diesem steht irgendwo ne Telefonnummer, da kannste Anrufen und nach dem WDB (=Wehrdienstberater) fragen (oder gehst auf die Bundeswehr HP, da steht das auch: unter "Kontakt" oder so). Mein WDB war in Bremerhaven. War letztes Jahr da und er hat mir Laufbahn der Offiziere empfohlen; mit der Bewerbung hab ich aber noch gewartet. Im November 2006 hab ich dann beim WDB angerufen und ihm gesagt, dass er mir die Bewerbungsunterlagen schicken soll. Die kamen zweit Tage später an.
Da kommen wir gleich zu:

Muss ich eine Bewerbung schreiben?

Jaein: du kriegst Forumulare die du ausfüllen musst (jeweils 2: eine Ausführung zum Verbleib beim WDB und eine zur zuständigen Stelle). Sollst Familenstand, Vorstrafen, angestrebte Verwendung, Schulnoten, Name, Geburtstag, politische Organisation, in denen du bist, und sowieso einfach alles angeben. Steht da aber alles bei. Wenn du dir nicht sicher bist, der WDB ist dein Ansprechpartner.
Das einzige was du "selbst" machen musst, ist ein handgeschriebener Lebenslauf in Aufsatzform (jedenfalls bei Offz.laufbahn), der Rest ist eigentlich Ausfüllarbeit. Eine Bewerbung im eigentlich Sinne ("hiermit Bewerbe ich mich um ....") musst du NICHT schreiben, wird dir der WDB aber erklären. Dazu kommt, dass du urkundliche Sachen (Perso-Kopie, Geburtsurkunde) und sportliche Leistungsnachweise (DLRG Schwimmpass, Deutsches Sportabzeichen) mitschicken musst, sofern vorhanden.

Wenn ja - wohin muss diese Bewerbung gehen?

Einfach zurück an den WDB senden, der leitet alles weiter und sieht sich das schon mal an, ob was fehlt Wink

Was muss ich beachten?


Alles sauber, ordentlich und fehlerlos schreiben, ehrlich sein (die kriegens eh raus), ordentlich abgeben und dich früh bewerben.

Falls ich keine Bewerbung schreiben muss:
Woher bekomme ich die Formulare?

Wie gesagt, beim WDB. Ich weiß ja nicht, wo du wohnst, aber eigentlich gibt es in so gut wie jeder größeren Stadt einen WDB. Ansonsten einfach bei deinem zuständigen KWEA (=Kreiswehrersatzamt), bei mir Stade, anrufen. Die sind alle hilfsbereit.

Kann ich mich mit 17 schon für die Bundeswehr bewerben?

Ja. Allerdings ist 17 Jahre das Mindestalter.

Reicht ein Hauptschulabschluss um in der Bundeswehr Erfolg zu haben geschweige denn aufgenommen zu werden?

Ja. Natürlich kommt es neben der Schulbildung auch auf andere Sachen an. Mit dem Hauptschulabschluss kannst du zum Bund und da auch "Erfolg haben" Wink

Kann ich mit einem Hauptschulabschluss mit dem "Rang" aufsteigen z.B. Offizier oder sonst was?


Jaein. Du kannst aufsteigen (und du wirst aufsteigen), aber für gewissen Dienstgrade braucht man gewisse Schulabschlüsse. Beispielsweise kann ein Schulabbrecher ohne Abschluss niemals Major oder Hauptmann oder sogar General werden. Für Offz. sind die Einstellungsvorraussetzungen "Realschulabschluss + abgeschlossene Berufsausbildung" oder "Abitur". Für untere Dienstgrade (Feldwebel, Bootsmann, Maat, Unteroffizere, Mannschaften etc.) reichen natürlich auch dementsprechend niedrigere Abschlüsse.

Also, nochmal kurz:

Du willst dich bewerben-->du rufst bei der Behörde an (Arbeitsamt, KWEA) oder du gehst auf die BW-HP, das steht da auch irgendwo --> du kriegst Bewerbungsunterlagen zugesendet --> du füllst alles wahrheitsgemäß und sauber aus, bei Fragen WDB kontaktieren --> du schickst sie ab --> du kriegst Post (kann laaaange dauern, bei mir Bewerbung November 06, Einladung März 07) --> bei Zusage wirst du erstmal gemustert (von T1-T5, kennst den Spaß ja) --> bei Eignung wirst du eingeladen ins ZNgw (=Zentrum für Nachwuchsgewinnung (Nord/Süd/West/Ost) --> wenn du da die Tests bestehst --> Einplanung und Dienstantritt zum nächstmöglichen Termin

Falls du nicht eingeladen wirst/nicht angenommen wirst, wirst du dann nur deinen GWD (=Grundwehrdienst) leisten müssen, für 9 Monate. Natürlich kannst du dich bei Ablehnung im darauffolgenden Jahr erneut bewerben.

Ich wünsche dir viel Glück bei der Bewerbung/Einstellung Wink Ich werds auch brauchen! ^^

Bei Fragen, schreib einfach hier oder ne PN, wenn das hier geht!

Grüße
Ashein
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.04.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2007 - 20:39:29    Titel:

Vielen Dank Couch-Athlet für diese Informationen.

"Also ich nehme an du hast schon einen Einberufungsbescheid gekriegt"
Nein im Moment besuche ich noch die Schule und will anschliesend sofort zum Bund.

Noch eine Frage: Wie schon gesagt besuche ich eine Hauptschule und mache mir deswegen Sorgen das ich deswegen nicht akzeptiert werde, denn als Mülleimer oder sonnst was will ich nicht da stehen! Ich will zeigen was ich kann und wie jeder andere Soldat auf meinem "Rang" behandelt werden.

Bitte um Aufklärung, schonmal danke Smile

mfg Ashein
Couch-Athlet
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.04.2007
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2007 - 21:02:40    Titel:

Hallo auch Wink Wann bist du denn mit der Hauptschule fertig?
Solltest demnächst dann deinen Einberufungsbescheid kriegen, d.h. Informationen zur Erfassung von Wehrpflichtigen... oder wie der Wisch heißt Wink Darin steht dann, wann du dich zur Musterung einzufinden hast und so weiter.
Ja, natürlich kannst du mit dem Hauptschulabschluss zum Bund. Mit dem Hauptschulabschluss kannst du z.B. in die Laufbahnen der Mannschaften oder der Fachunteroffiziere einsteigen. Dazu zitiere ich mal die Bundeswehrseite: http://mil.bundeswehr-karriere.de/

Mit Hauptschulabschluss zur Bundeswehr
Laufbahn im Mannschaftsdienstgrad oder als Unteroffizier


Sie haben die Hauptschule erfolgreich abgeschlossen? Dann stehen Ihnen bei uns zwei abwechslungsreiche Laufbahnen in verschiedensten Berufen offen.

Die Laufbahn der Mannschaften ist die Einstiegslaufbahn bei der Bundeswehr. Durch die abwechslungsreichen Tätigkeiten und eine von Beginn an ansprechende Besoldung ist die Laufbahn der Mannschaften besonders attraktiv. Soldatinnen und Soldaten im Mannschaftsdienstgrad nehmen im Regelfall keine militärische Vorgesetztenfunktion wahr. Aufgrund der meist langfristigen Verwendung an einem Ort sind Versetzungen und damit verbundene Umzüge die Ausnahme.

Als Fachunteroffizier des allgemeinen Fachdienstes übernehmen Sie Tätigkeiten, die mit der zivilen Gesellen- bzw. Facharbeiterebene vergleichbar sind. Diese Laufbahn ist vorrangig für Bewerberinnen und Bewerber gedacht, die als Soldatin bzw. Soldat eine Spezialtätigkeit anstreben bzw. ihre beruflichen Kenntnisse bei der Bundeswehr anwenden und vertiefen wollen.

Entsprechend Ihrer beruflichen Qualifikation, die Sie entweder schon mitbringen oder bei der Bundeswehr erwerben können, bieten sich Ihnen viele Tätigkeitsfelder in den unterschiedlichen Bereichen des Heeres, der Luftwaffe, der Marine, des zentralen Sanitätsdienstes oder der Streitkräftebasis. Dort nehmen Sie mit Ihrem fundierten fachlichen Wissen anspruchsvolle Fachtätigkeiten und allgemeine Vorgesetztenaufgaben wahr - auch bei multinationalen Einsätzen in Krisenregionen.

Den späteren Wechsel in einen zivilen Folgeberuf unterstützen wir durch intensives Ausbildungscoaching, das sich an den aktuellen Forderungen des Arbeitsmarktes ausrichtet.

Bewerbungen von Frauen sind erwünscht. Sie werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.
Ashein
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.04.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2007 - 16:19:51    Titel:

Grüße,

meinen Hauptschulabschluss habe ich ca. am 19.07.07 in der Tasche.

Hoffe dann mal das ich bald meinen Einberufungsbescheid bekomme =D

und nochmal vielen Dank für deine Hilfe & Informationen Smile


mfg Ashein
sliderbp
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.02.2006
Beiträge: 1488

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2007 - 16:23:33    Titel:

Was willst du eigentlich mit nem Einberufungsbescheid. Den bekommen nur Leute, die zum Wehrdienst eingezogen werden. Und den bekommt man frühestens mit 18.
Du willst dich doch freiwillig als Zeitsoldat verpflichten...das hat doch mit dem Wehrdienst gar nix zu tun.

Du solltest dich vielleicht doch nochmal eingehend beraten lassen bevor du in der Richtung was unternimmst!
Couch-Athlet
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.04.2007
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2007 - 14:27:45    Titel:

Das würde ich auch sagen. Deine Bewerbung hat mit deiner allgemeiner Wehrpflicht, die jeder taugliche männliche Deutsche machen muss, nichts zu tun. Nach dem Einberufungsbescheid hab ich nur gefragt, weil ich wissen wollte, ob du schon gemustert wurdest. Da dies nicht der Fall ist und du nicht ausgemustert bist, brauchst du mit deiner Bewerbung nicht zu warten und kannst sie abschicken und wirst dann irgendwann gemustert.

Grüße
lAschil
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.04.2008
Beiträge: 6
Wohnort: Maintal-Bischofsheim

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2008 - 18:52:33    Titel:

Sers alle,

ersteinmal danke an euch für die ganzen Informationen da oben. Hat mir auch sehr geholfen...
...so, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich möchte etwas für meine Zukunft haben, etwas erreichen. Und ich sehe das der Bund das richtige für mich ist. Gerade die Disziplin dort, die mir manchmal fehlt. Ausserdem hat man dann einen Standpunkt fürs kommende Leben, denke ich.
Ich habe meinen Realabschluß absolviert und möchte die Unteroffizierslaufbahn einschlagen und mich als SaZ für 8 Jahre verpflichten.

Eine EMail an einen Berater vonwg. Beratungsgespräch oder Infomaterial + Bewerbungsunterlagen angefordert habe ich schon verschickt, nun warte ich darauf.

->
Wann denkt ihr, könnte ich nun zum Bund?
Ich habe 2007 meinen Abschluß gemacht, bin 17 Jahre alt und möchte schnellstmöglichst zum einberufen werden.

Zur Information: ich wollte ein Jahr einfach Pause haben und habe derweil gejobbt und bin gereist Smile
Nun, wo ich denke, dass die -Pause- reicht, gehts auf an meine Zukunft !!!


Ausserdem wollte ich etwas wegen der Ausbildung fragen:
Ich möchte Koch oder etwas derartiges Lernen.
Kann man dieses beim Bund?

Ich weiß ja, dass man Mechatroniker oder d.A. dort erlenen kann, was ebenso akzeptabel für mich währe, aber etwas wie Koch...? In der Kantiene evtl. ?!

Danke im Vorraus!

Cheerz,
Aschi
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Bewerbung & Vorstellungsgespräch -> Bewerbung - Bundeswehr
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum