Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

mal eine popkulturelle frage
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> mal eine popkulturelle frage
 
Autor Nachricht
Gertrude
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2007 - 01:00:48    Titel:

so dann mach ich mal weiter:

Angefangen hat es bei mir mit viel ACDC, Nirvana, Marcy Playground, etc... von Jeans+Pulli schlabber-Look bin ich irgendwann zu schwarz-rot übergegangen, aus keinem besonderem Grund. Weiter gings mit ca. 16/17Jahren. Da hab ich verstärkt Metal gehört. Mittlerweile höre ich auch viel Gothic und gehe auch gerne dementsprechend abends tanzen.

Kleidungstechnisch bin ich auch bei eher dunklen Farben geblieben, bin aber kein grundsätzlich immer schwarz-träger. Hauptsache bequem, ich hab z.b. auch n´pinken Pulli.

Was hab ich gemacht? Bis ich ca. 17 war, war ich sportlich sehr aktiv (wegen Knieproblem nicht mehr). Und ich spiele viele Musikinstrumente (hab demnach auch klassische Musik gehört).
Meine Ansischten..hmm ich denk ich bin links angehaucht mittig (politisch gesehen) anzusiedeln. Andere Jugendkulturen interessieren mich nicht groß. Habe mich nie bewusst einer untergeordnent, wenn ich aber mal einer entsprochen hab, wars auch nicht schlimm.
Ich gehe aufs Gymnasium und mache jetzt 07 Abi.

Ps.: Manche mögen mich jetzt als "Pseudo-gothic" einordnen, aber "Gothic" an sich habe ich erst mit 18/19 kennen gelernt, also lange nachdem ich mich eher schwarz gekleidet habe etc.
°°barbie°and°ken°°
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 115

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2007 - 01:21:26    Titel:

hi,

popkulturell bin ich wenig gebildet. meine welt bestand und besteht zu grossen teilen aus familie etc. ich mag kinder sehr gerne.
mein leben ging eher einen routinierten lauf, alles in ordnung mit der familie, schule und den einfachereren freunden.
als ich 16 wurde traf ich meinen exfreund den ich bis vor einem halben jahr behalten habe. mein kulturelles leben begann an seiner seite, seine interessen galten viel der elektronischen kunst und musik.
als wir uns näher kamen bin ich eigentlich immer mehr mit seinem leben mitgegangen. nach einiger zeit bin ich dann auch fan von elektro partys musik kunst usw geworden. das erleben und mitmischen in dieser postmodernen gemeinschaft und ihrer vielfälltigkeit in sachen spiritualität und freiem denken, würde ich jetzt nicht mehr missen wollen.

im deutschen raum empfinde ich musikalisch besonders "mouse on mars", als nicht richtungsweisend und absolut unique.
questionable_content
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.05.2006
Beiträge: 3934

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2007 - 02:08:13    Titel:

Also, was Musik anbetrifft, so habe ich Anfangs (als ich so 14 Jahre war) überwiegend deutschen Rap gehört (Sekte, MOK, Frauenarzt, Orgi usw.), aber auch R'n'B und so'n Zeug halt Embarassed . Dann so mit 16 (als ich endlich mal ohne die Fragerei nach'm Ausweis Abends weggehen konnte... -.-') hab ich angefangen Hardtekk, Progressive und allgemein alles, was man so mit "Schranz" verbindet, zu hören und war dann auch oft auf entsprechenden Partys (waren oft entweder irgendwelche "heruntergekommene" Clubs oder Großevents). Na ja, nach ein paar Jahren wurde mir das auch zu blöd, da die Szene hier recht eintönig war und man andauernd die gleichen Druffis gesehen hat Rolling Eyes , also hab ich angefangen, mich nicht nur an einem Musikstil festzubeißen, sondern alles zu hören. Und mittlerweile ist es so, dass ich eigentlich alles höre, egal ob Pop, HipHop, Techno oder (manchmal Rock).

Dementsprechend verhält es sich auch mit meinem Kleidungsstil: Als Stift bin ich mit Hopper-Sachen rumgerannt, dann eher so leicht prollig (also Picaldi, Cordon Sport usw., falls es jemandem was sagt...) und mittlerweile je nach Anlass, also mal elegant, mal lässig, mal normal, aber insgesamt doch eher modisch, persönlich akzentuiert und auffallend Cool.

Was meine Ansichten anbetrifft, so sind die eher bei liberal (wirtschaftlich gesehen) und konservativ (vor allem was das Gesellschaftliche anbetrifft) anzusiedeln.

Ja... das war's dann eigentlich... ^^
PinkStar
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.04.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2007 - 19:08:04    Titel:

Adiaphora hat folgendes geschrieben:
ach bis auf eins kann ich zu allen was tiefgründiges bis peinlich lustiges sagen und dafür liebe ich sie alle

tarentino fand ich reservoir dogs am besten

von kubrik 2001 is herrlich

naja und der rest müsste schauen was da noch so ist Wink


wenns nach mir geht: immer her mit den peinlich lustigen geschichten
°°barbie°and°ken°°
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 115

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2007 - 19:20:08    Titel:

vom kubrik ist doch immernoch dr seltsam das schärfste. was viele nicht wissen ist, dass A.I. (künstliche intelligenz) im grunde auch von stanley kubrik stammt.
Adiaphora
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.04.2007
Beiträge: 299

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2007 - 22:03:43    Titel:

PinkStar hat folgendes geschrieben:
Adiaphora hat folgendes geschrieben:
ach bis auf eins kann ich zu allen was tiefgründiges bis peinlich lustiges sagen und dafür liebe ich sie alle

tarentino fand ich reservoir dogs am besten

von kubrik 2001 is herrlich

naja und der rest müsste schauen was da noch so ist Wink


wenns nach mir geht: immer her mit den peinlich lustigen geschichten


ich habe n schriftzug aufn arm den ich mir naja nicht ganz nüchtern stechen lassen habe..da fehlt n wort, kapieren aber die wenigsten
aber in drei wochen isser weg

dr. seltsam wollte ich immer schauen und habs nie geschafft
°°barbie°and°ken°°
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 115

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2007 - 00:47:08    Titel:

Adiaphora hat folgendes geschrieben:
dr. seltsam wollte ich immer schauen und habs nie geschafft


solltest du mal. Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben (Deutscher Titel), Dr. Seltsam oder Gebrauchsanweisung für Anfänger in der sorgenfreien Liebe zu Atomwaffen (Österreichischer Titel)
mehr sinnfreien verfolgungswahn auf einmal gibts sonst in keinem film. ,)
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> mal eine popkulturelle frage
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum