Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Verbot der 1. und 2. Strophe des Deutschland Liedes?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Geschichte-Forum -> Verbot der 1. und 2. Strophe des Deutschland Liedes?
 
Autor Nachricht
Cresa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.09.2006
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 21 Mai 2007 - 15:47:59    Titel: Verbot der 1. und 2. Strophe des Deutschland Liedes?

Kann mir jemand bitte mit einem Satz sagen,warum die erste und zweite Strophe des Deutschlandliedes verboten wurden?
Oder sind etwa nur nationalsozialistische Aspekte schuld?
Contar
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.04.2007
Beiträge: 120

BeitragVerfasst am: 21 Mai 2007 - 16:46:07    Titel:

Ja eigentlich schon. Nach WW2 machte sich der Satz "Deutschland über alles" nicht so richtig gut, obwohl das an sich alles ganz patriotisch als über alles im eigenen Herzen zu verstehen ist.
Naja Zeitgeschichte... Kann man ja in 100 Jahren wieder einführen...
asgard
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 21 Mai 2007 - 16:57:20    Titel:

[url]
http://de.wikipedia.org/wiki/Deutschlandlied
[/url]

Erste und zweite Strophe sind nicht verboten, sondern werden nur bei offiziellen Anlässen nicht mehr gesungen.
Alles weitere kannst du dir durch Wikipedia selbst anlesen.
Woher kommt übrigens deine Interpretation zu dem Satz "Deutschland über alles?"
Cresa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.09.2006
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 21 Mai 2007 - 20:32:08    Titel:

okai.
kannst du mir denn auch sagen wieso diese beiden strophen nicht mehr gesungen werden?
legallyblonde
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.12.2005
Beiträge: 185

BeitragVerfasst am: 21 Mai 2007 - 20:52:11    Titel:

"In der Zeit der nationalsozialistischen Diktatur 1933 bis 1945 wurden die ersten beiden Strophen politisch kompromittiert. Nach dem Krieg erschien es daher undenkbar, weiterhin auch die ersten beiden Strophen der Hymne zu singen. Da die dritte Strophe an die liberale Nationalbewegung der deutschen Kleinstaaten im 19. Jahrhundert und somit an die demokratischen Anfänge in Deutschland anknüpft, entschied man sich für sie als Nationalhymne. "

Quelle: http://www.bundestag.de/wissen/srg/hymne/index.html
Mampfaxo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.08.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2009 - 20:52:20    Titel: Ich weiß ein bischen was darüber

Very Happy Also ... Heinrich Hoffmann von Fallersleben, der auf die Insel Helgoland verbannt wurde, schrieb 1841 auf der Insel "Das Lied der Deutschen" (1. , 2. und 3. Strophe).
Dieser Text wurde erst später zur Nationalhymne hinzugefügt.
Als H. Hoffmann den Text schrieb wusste er nicht, dass die Nazis den Text missbrauchen würden. Die Textstelle "Deutschland über alles auf der Welt"
das bedeutet, dass er Deutschland lobt und nicht über alle Länder hinausstellt.

Heute wird die 1. und 2. Strophe nicht gesungen, weil in dem Text die Flüsse Maas (in Frankreich), Memel (in Litauen), Etsch (in Italien) und Belt erwähnt werden. Wenn man diesen Text singen würde, würden andere Länder sich ja bedroht fühlen...
Willi Mayer
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.07.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 18:28:49    Titel:

Warum die erste Strophe nicht mehr gesungen wird, hat mein Vor-Schreiber schon zu Genüge ausgeführt. Und die zweite Strophe? Deutscher Wein - Deutsche Frauen? Sollen wir international als ein Volk von Säufern gelten, dessen Männer zudem nur an Sex denken?
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7572

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 18:44:25    Titel: Re: Ich weiß ein bischen was darüber

Mampfaxo hat folgendes geschrieben:

Heute wird die 1. und 2. Strophe nicht gesungen, weil in dem Text die Flüsse Maas (in Frankreich), Memel (in Litauen), Etsch (in Italien) und Belt erwähnt werden. Wenn man diesen Text singen würde, würden andere Länder sich ja bedroht fühlen...


Bedroht fühlen müsste sich Niemand. Es ist schlicht und ergreifend Unsinn, ein Deutschland zu besingen, welches in der besungenen Form überhaupt nicht mehr existiert und auch nie wieder existieren wird...
Hausmann
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.08.2009
Beiträge: 2894

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 18:44:47    Titel:

Übrigens hatte auch die DDR Hymne (Deutschland einig Vaterland...) eine bewegte Geschichte (Textverbot usw.). Als älterer Mensch frage ich mich, ob wir Deutsche wieder zu einem unaufgeregteren Verhältnis gegenüber unseren nationalen Traditionen finden werden. Wie machen es eigentlich andere? Wie politisch korrekt sind andere Nationalhymnen?
Gardner
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.01.2009
Beiträge: 144

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2009 - 19:11:29    Titel:

Ach die sind ziemlich kriegerisch und blutig. Ich finde es übrigens gut, dass wir nicht mehr bei offiziellen Anlässen, Deutschland über Alles stellen. Ich bewerte es positiv, dass wir es geschafft haben, von diesem blödsinnigen Patriotismus wegzukommen. Außerdem glaube ich, dass wer nicht stolz auf "sein" Land ist, sich auch nicht für dessen Vergangenheit schämen kann oder gar verantwortlich fühlen muss, was durchaus auch positiv ist.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Geschichte-Forum -> Verbot der 1. und 2. Strophe des Deutschland Liedes?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum