Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

ich verstehe das hartz 4 überhaupt nicht
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> ich verstehe das hartz 4 überhaupt nicht
 
Autor Nachricht
OnkelTom
Gast






BeitragVerfasst am: 11 Apr 2005 - 13:29:42    Titel:

Zitat:
Ich frag mich wirklich wo das noch endet


Das endet da, wo menschheitsgeschlichtlich immer alles endet. Das schöne dabei ist, daß sich langfristig auch die Mächtigen dieser Welt mit ihrer ungezügelten Machtgier gehörig in ihr eigenes Fleisch schneiden. Menschen wehren sich irgendwann und lassen nicht alles über sich ergehen(Marx lässt grüßen). Bei der nächsten Revolution wird ein Großteil der Erde im Chaos versinken. Globalisierung sei dank. Wenn man das übersteht, hat man wieder 50-100 Jahre seine Ruhe. Kinder??? Würde ich niemals in diese Welt setzen!
schumi
Gast






BeitragVerfasst am: 14 Apr 2005 - 09:39:05    Titel: Arbeitslosengeld Hartz IV

Hallo ihr da!
Ihr habt ja alle Recht was ihr da schreit, aber wissen die Abgeordneten über das System was die Rechtkäftig gemacht haben auch bescheid?
Ich glaube, wenn men die mal Fragen würden Sie sollten mal so leben wie die Hartz IV Leute würden die sich selber darüber Ärgern .
Man darf dazuverdienen man darf nicht , was denn nun die haben ein Rechtsystem entwickelt wo sich kein Mensch mehr auskennt und die Politiker noch weniger als wir????????????????????????????????????????
alexs
Gast






BeitragVerfasst am: 18 Apr 2005 - 14:00:06    Titel: Hartz IV........

Das Problem ist das unser Sozialsystem nicht weiter so bezahlbar war wie bisher. Der Glaube daran das es viele schwarze Schaafe unter den Arbeitslosengeldempfängern gibt hat sicherlich zu diesem Schritt beigetragen. Aber wo keine Jobs sind nützt auch der größte Druck nichts. Leider leben wir in einer Zeit, die ausschließlich durch die Profitgier der Konzerne geprägt ist. Das Vermögen der Reichen und die Zahl der Armen wird immer größer. Rolling Eyes
Irgendwas läuft hier verkehrt und durch weitere Beschneidung der Einkommen (wozu ja auch Arbeitslosengeld gehört) wird die Binnennachfrage weiter geschwächt. Das beste wäre wenn man die Erbschaftssteuer wieder einführt und mit dem gesparten Geld die Steuerbelastung der Normalverdiener senkt. Nur sowas bringt Wachstum und nicht die Entlastung der Reichen. Idea
hariboberlin
Gast






BeitragVerfasst am: 28 Apr 2005 - 16:19:43    Titel: ich hab auch ein euro job seit dem 18.04.05

Hallo ich habe auch seit den 18.04 ein Euro job und finde es sehr komisch
Wir nehmen den läute die ein festen job haben die arbeit weg die haben da schon angst
ich bekomme da pro. Monat 180 Euro zu meine harz4 scheiße. Oki das ist für uns etwas besser .aber so kann das nicht weiter gehen die Bonzen sollen lieber mal für die Menschen die keinen job haben ein richtigen job ran schaffen aber nein die spenden dann lieber bei irgendwelchen Ländern..(perfekte welle oder so) ich versteh das es den Menschen da zu der zeit auch nicht gut geht aber Hey erst hier aus den roten zahlen kommen und dann kann Mann weiter sehen . aber so ist es halt die deutschen lassen sie alles gefallen die sollten mal langsam den mund auf machen aber alle ob arbeitslos oder nicht den es betrifft bald alle wen das so weiter geht haben die jetzt noch eine arbeit haben auch keine mehr weil alle firmen nach andere länder gehen die billiger sind. Mann sollte auch nix mehr bei denen kaufen so weit wie möglich. Deutschland wach auf lasst euch das nicht mehr lange gefallen
Shocked
Kiaraschneider
Gast






BeitragVerfasst am: 02 Mai 2005 - 14:23:17    Titel: Wo kommen wir da hin?

[/b]Hallo,k ich habe seit dem 1. märz einen festen job gehabt, dann kamen die 1 € jobs, tja jetzt werde ich auch einer, weil die Firmen doch lieber wenn keine Arbeit da ist 1 Euso bezahlen, anstatt 7,56!!! Confused Tolle logig, Vom Festangestelltem durch harz 4 empfänger arbeitslos werden und bald bin ich selber einer. Was soll das? Ich will ja arbeiten aber wenn das so weiter geht ersetzen die Firmen die Festangestellten duch 1 € jobs und es werden mehr und mehr hartz 4 empfänger, obwohl sie nix dafür können... Echt zum heulen, aber wo leben wir hier? Mad Bald kommen noch die Polen rüber, die ja immer für 1 euro arbeiten und dann wird der deutsche staat ein nichts werden... Tja wünsche euch auf jeden fall viel glpck und erfolg für die zukunft. Liebe Grüße die baldige hartz 4 empfängerin.. heul... Crying or Very sad
Freidenker
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 344
Wohnort: Auf´m Sofa

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2005 - 11:00:57    Titel:

Einer der entscheidenden Gründe für unsere nationale Lage ist eine extrem miserable Innen- und Außenpolitik in den letzten 30 Jahren!

Man rechne unsere Geldgeschenke in andere (EU) Länder der letzen 30 Jahre zusammen. Könnte es sein, daß sich diese im Bereich unserer momentanen Staatsverschuldung bewegen?

Könnte es sein das die Globalisierung nicht vom Himmel wie ein Schicksal auf uns herabgesunken ist, sondern erst durch Kooperation von Politik und Kapital ermöglicht wird? Dabei sind wir die Verlierer, Großkonzerne die Gewinner. Nebenbei sitzen viele Politiker in den Vorständen der Großkonzerne. Doch wohl kein Zufall!

Was ich bis heute nicht verstanden habe ist, daß die geleimten dieses Spiels seit dreizig Jahren immer wieder zur Wahlurne pilgern und sich jedes mal von denselben Politikern neu übers Ohr hauen lassen. Wie ein Schaf, daß zum Metzger läuft!

Andersrum: Es wäre nicht gerecht, wenn ein mehrmals Betrogener straffrei ausgehen würde, wenn er seinen Betrüger obendrein an die Schlüsselpositionen seines Landes wählt!
Guido
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 717
Wohnort: Süddeutschland

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2005 - 14:00:25    Titel:

schumi hat folgendes geschrieben:
Ihr habt ja alle Recht was ihr da schreit, aber wissen die Abgeordneten über das System was die Rechtkäftig gemacht haben auch bescheid?


Nicht notwendigerweise. Um als Abgeordneter kandidieren zu können reichen im Prinzip Volljährigkeit und deutsche Staatsbürgerschaft aus. Weitergehende Qualifikationen werden nicht verlangt. Lediglich die Mitgliedschaft in einer Partei wäre noch nützlich...

alexs hat folgendes geschrieben:
Irgendwas läuft hier verkehrt und durch weitere Beschneidung der Einkommen (wozu ja auch Arbeitslosengeld gehört) wird die Binnennachfrage weiter geschwächt. Das beste wäre wenn man die Erbschaftssteuer wieder einführt und mit dem gesparten Geld die Steuerbelastung der Normalverdiener senkt. Nur sowas bringt Wachstum und nicht die Entlastung der Reichen.


Das wird auch nicht funktionieren. Denn die wirklich großen Vermögen sind i.d.R. als juristische Personen organisiert und daher rechtlich unsterblich. Die Erbschaftssteuer trifft eher den Mittelstand und dort vor allem das Sachvermögen (eigenes Haus, kleine Firmen etc.). Um sie bezahlen zu können, muss häufig die Substanz angegriffen werden. Das dafür ver(sch)wendete Geld kann dann nicht mehr anderweitig verwendet werden (Verkleinerung der Bemessungsgrundlage für Konsumsteuern und Einkommenssteuern). Das was die Erbschaftsteuer dann mehr bringt, geht bei anderen Steuern verloren. Zusätzlich müssen mehr Sozialausgaben aufgewendet werden, wenn z.B. kleine Firmen geschlossen und liquidiert werden (Verlust an Arbeitsplätzen) oder Mietshäuser von Privat an Finanzinvestoren verkauft werden (happige Mieterhöhungen) weil die Steuer das Letzte war, was den vormaligen Eigentümern noch fehlte um auszusteigen.
pumaspuma
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.06.2006
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 15:49:06    Titel: Ihr armen Deutschen

Oh Mann Leute,

die Deutschen sind doch viel zu feige, um irgendetwas zu unternehmen.

min. 75% der Hartz 4 Bescheide sind falsch.
und wieviel prozent davon wehren sich dagegen? 20%!!!!!!!!!
und ihr erzählt hier was von revolution.
das beste bespiel zeigt die geschichte auf.
als frankreich oder andere länder bereits eine revolution gegen die monarchisten hatten, hat deutschland dem könig noch die füße geküsst und den ar*** abgewischt.
Die deutschen werden sich nie als erste wehren. sie warten zuerst darauf, dass andere den ersten schritt machen.
lauter leere worte. nur heiße luft. schwachsinns gerede und nichts dahinter.
ihr wisst noch nicht einmal wieviele möglichkeiten die demokratie euch gibt sich dagegen zu wehren.

also macht was draus und quatscht nicht nur soviel.

jeder deutsche kann politik besser machen als alle politiker.
warum geht ihr dann nicht alle in die politik?
dazu kann ich nur sagen schaut euch an was aus schill und seiner partei in hamburg geworden ist.

grüße
noreia
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.05.2006
Beiträge: 186

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2006 - 16:12:59    Titel:

@pumaspuma: dann erzähl doch mal was du dagegen machst ,vielleicht können wir uns ja was bei dir abgucken.
Guido
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 717
Wohnort: Süddeutschland

BeitragVerfasst am: 20 Jun 2006 - 10:26:25    Titel:

buerokaufmaennchen hat folgendes geschrieben:
Irgendwas machen wir falsch. Anscheinend ist der Preis der Freiheit langsam zu teuer.


Wir leisten uns seit Jahrzehnten mehr Bürokratie, Apparate, Zwangsverwaltung, Subvention und Repression sowie unnötige Politisierung und Regulierung an sich unpolitischer Sachverhalte als wir uns leisten können (ersichtlich an der Nettokreditaufnahme im Staatshaushalt). Daher steigen Steuern und Zwangsabgaben immer weiter an während als hilflosere Versuch das Übel einzudämmen wichtige staatliche Leistungen immer mehr zurückgehen.

Auch Du trägst als Sachbearbeiter in der BA nichts zum Gesamtwohl des Landes bei sondern steigerst nur unnötige Kosten der Sozialbürokratie. Wie viele der knapp 100.000 BA-Beschäftigten sind denn tatsächlich in der Vermittlung tätig? Wie viele davon fahren raus in die Unternehmen und aquirieren Arbeitsplätze, machen Überzeugungsarbeit und Klientenbetreuung? Und wie viele davon haben wirklich was einschlägiges gelernt oder studiert (professionelle Sozialarbeit macht man nicht mit dem einfachen Verwaltungshilfsabschluss).

Aus deinen Äußerungen zum Thema Datenschutz schließe ich, dass dir der Sinn hinter den betreffenden Grundrechten und Rechtsgrundlagen fremd ist. Wie lückenhaft ist dann dein Wissen in anderen für die Erwerbslosenbetreuung und -vermittlung wichtigen Fachgebieten?

Verstehe mich nicht falsch - ich will dich nicht persönlich angreifen. Aber ich sehe diese Missstände in nahezu allen Systemen und Apparaten unseres Staates. Zu viele und zu schwach qualifizierte Leute machen unnötigerweise Dinge, von denen sich besser die Finger lassen würden. Richten dabei mehr Schaden an als Nutzten zu bewirken. Und das alles kostet mich (und alle anderen Steuerzahler konkret und monatlich einen Haufen Geld das auf diese Weise sinnlos verbrannt wird.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> ich verstehe das hartz 4 überhaupt nicht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Seite 2 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum