Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Georg Büchner - seine Literaturauffassung + Verständnis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Georg Büchner - seine Literaturauffassung + Verständnis
 
Autor Nachricht
Josey
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.06.2007
Beiträge: 34
Wohnort: Lüneburg

BeitragVerfasst am: 11 Jun 2007 - 21:19:27    Titel: Georg Büchner - seine Literaturauffassung + Verständnis

Hallo ihr,

ich lese zurzeit Werke von Georg Büchner.
Sie sind wirklich toll.

Was mir allerdings noch nicht ganz klar ist ist, welche Auffassung
Büchner von Literatur hat.

Und das dargestellte Literaturverständnis von Lenz in Büchners Werk
"Lenz".

Vielleicht könnt ihr mir da einige Tipps geben?



Vielen Dank schon mal,
Josey Smile
Prete
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.06.2007
Beiträge: 3
Wohnort: Barnstorf

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2007 - 13:00:36    Titel:

Hm ein kleiner Tipp wäre zum Beispiel, dass man Büchner dem Realismus zuordnen kann.
Schau einfach nach was den Realismus in der Literatur auszeichnet und du hast deine Antwort Smile
Josey
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.06.2007
Beiträge: 34
Wohnort: Lüneburg

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2007 - 18:16:04    Titel:

Hallo Prete,
vielen Dank für deine Antwort Very Happy
Werde mich gleich mal auf die Suche machen Arrow

Den Begriff "Literaturauffassung" verstehe ich aber irgendwie nicht...
Was schreibt man denn alles dazu, wenn zu einem Text diese Fragestellung kommt? Sad

Und was ich auch nicht wirklich versteht ist, was Literatur bewirken soll...
Könnte man da einfach schreiben, dass durch Literatur die Menschen aufgefordert werden, z.B. etwas gegen ihre schlechten Lebenverhältnisse zu unternehmen?


Vielen vielen Dank, Josey Confused
phantz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 1315

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2007 - 18:27:49    Titel:

Josey hat folgendes geschrieben:

Und was ich auch nicht wirklich versteht ist, was Literatur bewirken soll...
Könnte man da einfach schreiben, dass durch Literatur die Menschen aufgefordert werden, z.B. etwas gegen ihre schlechten Lebenverhältnisse zu unternehmen?


Vorsicht, das ist nicht immer so!
Wenn du es näher ausdifferenzieren möchtest, beschäftige dich mal mit den Begriffen "Klassische Tragödie", "episches Theater", "absurdes Theater", "Dokumentationstheater" etc...
Das ist zwar jetzt explizit auf dramatische Werke bezogen, aber entsprechende Theorien in dem Zusammenhang kennzeichnen auch klar die Funktion der Literatur (Unterhaltung, Erziehung, gesellschaftliche Veränderung, individuelle Veränderung, Dokumentation)...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Georg Büchner - seine Literaturauffassung + Verständnis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum