Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hier entsteht das WiWi-FAQ
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Hier entsteht das WiWi-FAQ
 
Autor Nachricht
ppoldi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beiträge: 2445

BeitragVerfasst am: 03 Aug 2007 - 23:11:06    Titel:

Kneter hat folgendes geschrieben:
@ppoldi

Mal ne Zwischenfrage:
Was soll daran so toll sein fast ausschließlich alles auf englisch zu lehren? Sind wir nicht in einem multilingualen Europa und sollten uns ein Beispiel an anderen Ländern (Spanien,Frankreich,...) nehmen, die sich nicht so willfährig der englischen Sprache hingeben? Gerade wir, die die meistgesprochenste und meistverstandenste Sprache der Europäischen Union sprechen? Auch sehr viele Austauschstudenten die nach D. gekommen sind um deutsch zu lernen, finden diese typisch deutsche Eigenschaft "International" (bzw. eher binational) zu wirken ziemlich peinlich. Ich konnte diesen Kollegen leider nur empfehlen an eine spanische Uni zu gehen um dort spanisch zu lernen.


1. Englisch ist nunmal die absolut dominierende Business-Sprache.
Englisch braucht man in fast jedem Job später in irgendeiner Form. Andere Sprachen (auch Spanisch oder Französisch) sind gut für den Lebenslauf, ich denke aber das nur ein geringer Prozentsatz der Jobs später notwendigerweise die Beherrschung einer weiteren Sprache verlangt.
Wer etwas anderes zusätzlich machen will, kann ja entsprechende Sprachkurse/Landeskundekurse belegen, bzw ein Auslandssemester/-Praktikum im erwünschten Sprachraum machen.

2. Wenn man Fach-Vorlesungen in einer anderen Sprache anbieten würde, würde man 90% der Studenten schonmal von der V ausschliesen.
Dazu kann kaum ein Prof eine andere Sprache als Deutsch oder Englisch hinreichend sicher, dass das sinnvoll wäre. Auch hier sei auf Sprachkurse verwiesen.





Ergänzung: warum soll man überhaupt auf Englisch lehren (das ist wohl der Fokus Deiner Frage) ?

Ist einfach ein schöner Zusatzeffekt einer VL, wenn man die Fachtermini in der wichtigsten Sprache gleich mitlernt. Dazu sind zB bei uns einige Dozenten (und im graduate-Bereich auch viele Studenten) des Deutschen garnicht mächtig.


Im übrigen wird nicht versucht alles auf Englisch zu machen:

im graduate Bereich 100% Englisch, aber im Bachelor-Bereich wird eine Aufteilung in 50% Deutsch/ 50% Englisch angestrebt.
Don_Carlos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.08.2005
Beiträge: 263

BeitragVerfasst am: 03 Aug 2007 - 23:27:41    Titel:

Jungs: Das ist hier nicht Thema

@Kleindani: Wo genau ist der Unterschied zwischen deinem "Aufnahmeverfahren/NC" und meinem "Aufnahmeverfahren"? Im übrigen macht sicher die Nennung eines Nc wenig Sinn, der ändert sich ja jedes Jahr; bestenfall eine Entwicklung könnte bei mehreren Daten sichtbar werden.

Zitat:
"gut für x" , "schlecht für y", das lässt sich nur sehr schwer beurteilen.

Besser (mE): "breites Angebot für x", "wenig Auswahl im Bereich y"
Naja, ich wollte zwei verschiedene Dinge darstellen: Zum einen das An- und Aufgebot an Lehr- und Forschungsschwerpunkten, und zum anderen, für wen, für welche Ziele und Wünsche sich die Uni eignet; deshalb die Unterscheidung in "Studienschwerpunkte:, Forschungsschwerpunkte: " und Eignung, das kann man sicher noch prägnanter formulieren als "gut für..." ...
vitocorleone
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.12.2006
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 03 Aug 2007 - 23:42:21    Titel:

Don_Carlos hat folgendes geschrieben:
Nochmal mein Template-Vorschlag aus dem anderen Thread (leicht modifiziert):

Uni, Ort, Land
[url]Homepage[/url]
Kosten:, wenn über 500: Finanzierungsmöglichkeiten
Aufnahmeverfahren:
Studienschwerpunkte:
Forschungsschwerpunkte:

<--- wohl eher rauslassen
Rankings:
WiWo (Personalerbefragung):
Spiegel (Einstiegsgehaelter):
Handelsblatt (Forscher mit hohem Publikationsoutput):
--->

Herrausragend fuer:Bsp.: Berufseinstieg Banken in Deutschland
Gut fuer:
Maessig fuer:
Schlecht fuer:

Vorteile:
Nachteile:


Vor- und Nachteile finde ich sinnvoll, Homepage natürlich auch. (Habe sie mal in das Beispiel-Template auf Seite 2 eingebaut)

Warum du die Rankings rauslassen willst verstehe ich nicht. Du merkst doch, dass das viele hier im Forum interessiert -- da werden sie sich auch über eine Übersicht freuen. Zudem ist diese Information immerhin objektiver als die Meinung eines einzelnen Studenten der hier was postet.

Die Angabe von Forschungsschwerpunkten halte ich prinzipiell auch für sinnvoll. Aber ehrlichgesagt: Ich hätte sogar Schwierigkeiten diese für meine eigene Uni festzustellen, da mir auch ein bisschen der Vergleich fehlt. (Ich hätte zB Mikro für die LMU gesagt, aber da gibt es jemand hier im Forum der mir sofort widersprechen würde Wink). Daher die Idee, einfach die Lehrstühle aufzuzählen. Aber vielleicht gibt es ja noch andere Vorschläge dem Problem beizukommen.
Zeitgeist#
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 281

BeitragVerfasst am: 04 Aug 2007 - 18:59:05    Titel:

Hat jemand noch etwas zu ergänzen oder zu bemängeln? Der möge jetzt sprechen oder für immer schweigen..
canfreak
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 329

BeitragVerfasst am: 04 Aug 2007 - 19:17:28    Titel:

evtl. sollte man noch einfügen ob es die option eines Auslands- und/oder Praktikum-semesters gibt?

noch was anderes: hier in holland sind 'study associations' sehr beliebt/wichtig und die dadurch durchgeführten veranstaltungen (damit meine ich jetzt nicht unbedingt parties, sondern recruitment-days, academic weeks, größere congresse)... sollte das in deutschland ähnlich wichtig sein, würde ich das eventuell als 'angebot' noch miteinfügen.. oder gleich sämtliche studentische initiativen angeben (AEGEE zB oder SIFE, o.ä.).

und noch ne verständnis-frage: meint ihr mit 'spezialisierungsmöglichkeiten' zB die verschiedenen Master-angebote bzw. sind die mit eingeschlossen?
Don_Carlos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.08.2005
Beiträge: 263

BeitragVerfasst am: 04 Aug 2007 - 19:20:23    Titel:

Ja, ich halte Rankings für wenig zielführend; man kann über jedes einzelne Ranking seitenlang diskutieren, viele (z.B. Shanghei Ranking) sind sogar solch ein Unsinn, dass sie einen Studienanfänger eher verwirren und verunsichern werden, als ihm bei seiner Wahl zu helfen... Wenn schon Rankings (ändern sich ja zudem ständig, außerdem gibt es Unmengen), dann einigen wir uns bitte auf eine Auswahl aus einigermaßen vernünftigen; bei denen wir zudem angeben, wonach gerankt wird... Z.B.:

WiWo (Personalerbefragung):
Spiegel (Einstiegsgehaelter):
Handelsblatt (Forscher mit hohem Publikationsoutput):

oder auch noch mit Che:

Che: -Studierendenzufriedenheit: XYZ
-dahin würden Profs ihre Kinder schicken: ABC
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3784
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 04 Aug 2007 - 19:26:33    Titel:

Don_Carlos hat folgendes geschrieben:
Ja, ich halte Rankings für wenig zielführend; man kann über jedes einzelne Ranking seitenlang diskutieren, viele (z.B. Shanghei Ranking) sind sogar solch ein Unsinn, dass sie einen Studienanfänger eher verwirren und verunsichern werden, als ihm bei seiner Wahl zu helfen...


Warum macht ihr das nicht in einem externen Thread (also seitenlang über die Rankings zu diskutieren) und verlinkt einfach beispielsweise am Anfang des FAQ den entsprechenden Ableger? So bleibt der Update-Aufwand auch viel geringer...

Dies ist aber nur ein Vorschlag, nichts sonst.

Beste Grüße
coffeinjunky
canfreak
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 329

BeitragVerfasst am: 04 Aug 2007 - 19:31:17    Titel:

bei den rankings stellt sich dann aber auch wieder die frage was man dann zB bei ausländischen unis angibt.. ich hab mal gerade beim handelsblatt-ökonomen-ranking und dem der produktivsten fakultäten gespickt, und dass ist ja schon recht deutsch Wink
ne möglichkeit wären dann natürlich regionale rankings (in holland bietet sich elsevier an)
Zeitgeist#
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 281

BeitragVerfasst am: 04 Aug 2007 - 19:59:25    Titel:

Don_Carlos hat folgendes geschrieben:
Ja, ich halte Rankings für wenig zielführend; man kann über jedes einzelne Ranking seitenlang diskutieren, viele (z.B. Shanghei Ranking) sind sogar solch ein Unsinn, dass sie einen Studienanfänger eher verwirren und verunsichern werden, als ihm bei seiner Wahl zu helfen... Wenn schon Rankings (ändern sich ja zudem ständig, außerdem gibt es Unmengen), dann einigen wir uns bitte auf eine Auswahl aus einigermaßen vernünftigen; bei denen wir zudem angeben, wonach gerankt wird... Z.B.:

WiWo (Personalerbefragung):
Spiegel (Einstiegsgehaelter):
Handelsblatt (Forscher mit hohem Publikationsoutput):

oder auch noch mit Che:

Che: -Studierendenzufriedenheit: XYZ
-dahin würden Profs ihre Kinder schicken: ABC


Pro. Das fände ich auch am besten. Regionale Rankings würden nur noch mehr verwirren. Wir beschränken uns am besten auf die 3 oben genannten. Taucht eine Uni da nicht auf, müssen wir von Fall zu Fall sehen.
MueMan
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.07.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 04 Aug 2007 - 20:04:01    Titel:

Hey der Beitrag über die LMU von vitocorleone war doch super! kann jemand soetwas für Augsburg BWL/VWL und Regensburg abgeben!? Ich würde ja aber bin ja erst Anwärter! ich finde das sehr hilfreich ist ja heute nicht einfach mit all den Rankings und Meinungen im Internet! z.B. hört man über Augsburg nur wenig und davon oft schlecht, obwohl das ja oft auch an den Studenten liegt, die zu viel erwarten oder einfach nur faul sind
gruß M
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Hier entsteht das WiWi-FAQ
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 5 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum