Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Zivilrecht Hausarbeit (gr. Schein) - Erbrecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Zivilrecht Hausarbeit (gr. Schein) - Erbrecht
 
Autor Nachricht
milupa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.08.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 02 Sep 2007 - 16:50:31    Titel: Zivilrecht Hausarbeit (gr. Schein) - Erbrecht

Hallo alle zusammen,
ich schreibe gerade meine Hausarbeit in Zivilrecht (Erlangen) und wollte mal fragen ob jemand mir ein bisschen helfen kann, da ich mit den Anspruchsgrundlagen so meine probleme habe.


kurzfassung sachverhalt:
M macht ein Testament in dem sein Sohn F Alleinerbe wird und sein Sohn K aufs Erbe verzichtet(beide Söhne sind verstritten).

Nach 2 Jahren bereut er es und geht zu seiner Bank KGaA (B) und spricht dort mit seiner Anlageberaterin A. Er will das sein Konto mit 100.000 Euro nach seinem Tod dem K gehört. K soll sich jedoch nicht mit F streiten und das Guthaben auch gegen den Willen des F bekommen.
A sagt das wäre kein Problem und dass sie sich damit auskenne, was nicht der Wahrheit entspricht. Sie setzt die Erklärung auf einem Blatt Papier auf und M unterschreibt diese.
Danach zieht er einen Ring (Familienerbstück) vom Finger und sagt der A sie solle nach seinem Tod den Ring dem K überreichen.

M stribt und F kommt in die Bank um seinen Nachlass zu sichten und frägt nach dem Konto. A teilt ihm mit dass das Konto nach der Verfügung von M seinem Bruder zu stehe, von dem Ring sagt sie nichts.
F regt sich auf und verbietet das man K überhaupt benachrichtige und er solle auf keinen Fall etwas von Wert aus dem Nachlass bekommen. Die A informiert K trotzdem. Der sichtlich erfreute K bittet das Konto auf ihn zu überschreiben und den Ring zu zuschicken. Dies geschieht auch.

Frage 1:
Welche Ansprüche haben K und F wegen des Kontoguthabens gegeneinander bzw. gegen B?

Frage 2:
Hätte K gg. - unterstellt dass er im Ergebnis von dem Kontoguthaben nichts bekommt- einen Anspruch auf Schadensersatz gegen A oder B?

Frage 3:
Welche Ansprüche hat F gegen K wegen des Ringes?

Wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet wäre ich euch sehr dankbar.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Zivilrecht Hausarbeit (gr. Schein) - Erbrecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum