Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

AdA Schein - Ausbildereignungsprüfung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Eignungstests & Einstellungstests -> AdA Schein - Ausbildereignungsprüfung
 
Autor Nachricht
zaubermaus1
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 6
Wohnort: Gau-Algesheim

BeitragVerfasst am: 11 Sep 2007 - 19:50:22    Titel: AdA Schein - Ausbildereignungsprüfung

Hallo,

ich werde demnächst in einem Crash-Kurs an 5 Tagen Vollzeit die Vorbereitung zum Ausbildereignungsschein machen. Meine Frage bzw. Bitte:D, wer kann mir hierzu Auskunft geben. Ich habe gehört, dass die Prüfung mega schwer wäre wegen einem neuen Verfahren, den offenen Fragen. Wie ist das alles gestaltet und wer kann mir mehr darüber erzählen. Hab echt bammel, dass es supi schwer wird oder ich nur büffeln kann. Meine email: tanja.ho83@web.de

Bin für alle Infos dankbar um mir ein Bild hierüber zu machen und um zu wissen was auf mich zu kommt und wie die Prüfung aussieht.

Viele liebe Grüsse,
Tanja
Pringles
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.09.2007
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2007 - 11:57:37    Titel:

Hallo Tanja,

habe ebenfalls die Prüfung hinter mir, jedoch war mein Unterricht in den Abendstunden.

Meine Ziel war es den Schein zu bekommen ohne ein bestimmtes Ergebniss zu erzielen.

Ich kann nur empfehlen dir alte Prüfungsbögen aus deinem IHK Bezirk zu besorgen und diese wie bei Führerschein auswendig zu lernen.

Für die mündliche Prüfung dann noch ein bisschen die verschiedenen Lernmethoden mit dessen Vor- und Nachteilen lernen und mit dem Azubi ordentlich umgehen, dann hast du auch bestanden.

Also alles im allen ist es leicht machbar und ich würde mich nicht so unter Druck setzen.

Lg

Pringles
zaubermaus1
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 6
Wohnort: Gau-Algesheim

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2007 - 12:02:31    Titel:

Danke für die Aufmunterung. Smile
Wo bekommt man denn die alten Prüfungen her?

Gerne kannst du mir auch auf meine Email: tanja.ho83@web.de schreiben.

Lieben Gruss,
Tanja
Pringles
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.09.2007
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2007 - 12:10:46    Titel:

Wir habe damals Prüfungsbögen von unserem Dozenten erhalten.

Leider habe ich keine Prüfung auf meinem Rechner. Viel würden sie dir nicht nützen, da die einzelnen IHK Bezirke eigene Prüfungsordnungen haben und daher die Klausuren unterschiedlich ausfallen.

Lg
Pringles
zaubermaus1
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 6
Wohnort: Gau-Algesheim

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2007 - 12:26:15    Titel:

Trotzdem danke. Smile

Was hat du denn bei der praktischen Prüfung für ein Thema gewählt? Das kann ich mir ja noch garnicht vorstellen. Meine frühere Kollegin hat hierfür extra mit einer weiteren Teilnehmerin gelernt und etwsa vorbereitet.
Pringles
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.09.2007
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2007 - 12:38:43    Titel:

Mein Thema kannst du aufgrund deiner Tätigkeit nicht nehmen.

Kursteilnehmer die bei mir waren und ebenfalls im Personalbereich sind haben z.B. gewählt Personaleinsatzplanung oder Berabeitung von Sozialverischerungsmeldungen.

Meiner Ansicht nach ist das Ausfüllen von SV-Meldungen besser geeignet, da dies vielfälltiger und umfangreicher ist.

Die Prüfer legen wert darauf, dass du die Arbeit des Azubis überprüfst. Bei diesem Thema kannst du dies sehr gut, in dem du zum Schluss eine falsch ausgefüllte Meldung vorlegst und der Azubi den Fehler erkennen lässt.

Aber nochmal, mach dir da nicht so die großen Gedanken. Die AdA ist wirklich nicht schwer und du hast noch deinen Unterricht, indem sie dich zu einem gutem Ergebnis "prügeln".

Wünsche dir viel Erfolg

Lg

Pringles
zaubermaus1
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 6
Wohnort: Gau-Algesheim

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2007 - 12:43:04    Titel:

vielen Dank. Smile

Bin in der Persosonalbetreuung, Abrechnung (also Sozialversicherung usw.) mache ich nicht, doch ich finde schon ein geeignetes Tehma. Doch sag mal, wer spielt denn dann den Azubi? Wie kann man sich das denn vorstellen, den Ablauf der praktischen Prüfung? Smile)

Grüsse,
Tanja
Thunfisch
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.01.2007
Beiträge: 200
Wohnort: Mainhausen

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2007 - 12:48:05    Titel:

Pringles hat folgendes geschrieben:
Hallo Tanja,

Meine Ziel war es den Schein zu bekommen ohne ein bestimmtes Ergebniss zu erzielen.

Warum hast du dann den Schein gemacht?

Ich kann nur empfehlen dir alte Prüfungsbögen aus deinem IHK Bezirk zu besorgen und diese wie bei Führerschein auswendig zu lernen.

Das ist aber nicht Sinn und Zweck des Lehrgangs. Zudem dies rein gar nichts bringt. Jede Prüfung ist anders.

Für die mündliche Prüfung dann noch ein bisschen die verschiedenen Lernmethoden mit dessen Vor- und Nachteilen lernen und mit dem Azubi ordentlich umgehen, dann hast du auch bestanden.

Das ist definitiv zu wenig!



Gruß
Thunfisch Wink
Pringles
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.09.2007
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2007 - 12:52:06    Titel:

Der Azubi ist ein "wirklicher Azubi" eines ortsansäßigen Unternehmens welcher ihn zur Verfügung stellt.

Im meinem Prüfungsbezirk läuft es so:

Du macht die praktische Unterweisung und im Anschluss werden die Fragen zu deiner Unterweisung und ganz allgemeine Fragen gestellt.

Ach ja, du musst nicht zwangsläufig ein Thema deiner täglichen Arbeit nehmen, es reicht wenn das Thema in deiner dahmaligen Ausbildungsordnung stand. Also ich finde das Thema SV-Meldung wirklich gut geeignet, also wenn du noch ein bisschen Ahnung hast bzw. wenn du dich schnell einarbeiten kannst, würde ich wirklich dieses empfehlen.

Lg
Pringles
memoPower
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.12.2006
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2011 - 09:52:40    Titel: mündlicher ('praktischer') Teil der AdA-Prüfung

Als Trainer von AdA-Seminaren empfehle ich:

1.
Nehmen Sie als Gegenstand Ihrer ‚Unterweisungsprobe‘ unbedingt einen Inhalt aus Ihrem Tagesgeschäft: Auf diese Weise gehen Sie überhaupt kein Risiko eines fachlichen Fehlers ein. – Ein fachlicher Fehler darf in der (pädagogischen) AEVO-Prüfung zwar gar nicht bewertet werden, kann aber zu einer Unsicherheit führen / die Nervosität erhöhen – erst recht, wenn der Azubi ‚wissbegierig‘ nachfragt ...

2.
Die Bedingungen in der ‚praktischen Prüfung‘ können von IHK zu IHK erheblich abweichen (zum Beispiel: Wer ist Auzubi? Wie viele Azubis?); erkundigen Sie sich deshalb hierzu genau bei Ihrer Seminarleitung, die Sie auf die AEVO-Prüfung vorbereitet.

3.
Drei Muster-Unterweisungskonzepte finden Sie auf meiner Website: http://www.memopower.de/AEVO/Unterweisungskonzept.htm
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Eignungstests & Einstellungstests -> AdA Schein - Ausbildereignungsprüfung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum