Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

schulabschluss nach berufsausbildung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Community-Forum -> schulabschluss nach berufsausbildung
 
Autor Nachricht
äähm
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.09.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2007 - 09:39:03    Titel: schulabschluss nach berufsausbildung

guten tag zusammen!

wäre sehr nett wenn mir jmd bei meiner frage helfen könnte!ich habe eine realschule in NRW besucht und an dieser meinen abschluss gemacht!allerdings ohne 2. fremdsprache und ohne qualifikation (durschnitt hauptfächer: 3,7)!danach hab ich eine handwerkliche ausbildung abgeschlossen und fast 5 jahre in meinem beruf gearbeitet!nun würde ich mich gerne weiterbilden und wüsste gern über meine möglichkeiten bescheid!

beim A-team (arbeitsamt) hat man mir gesagt ich hätte,durch die abgeschlossene berufsausbildung,den status fachabi!

meine frage:stimmt das so,oder kommts da doch wieder auf die 2. fremdsprache und/oder den notendurchschnitt an?wenn ja,wie lange würde es dauern um ein fachabi oder ein allgemeines abitur in vollzeit nachzuholen mit meinen vorraussetzungen?


hoffe das mir da irgendwer weiterhelfen kann.............................
Immortal
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.03.2007
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2007 - 09:52:57    Titel: Re: schulabschluss nach berufsausbildung

äähm hat folgendes geschrieben:
guten tag zusammen!



beim A-team (arbeitsamt) hat man mir gesagt ich hätte,durch die abgeschlossene berufsausbildung,den status fachabi!






wenn du da keine zusätzlichen unterrichtsstunden ( fachabistoff ) bekommen hast, ist das sehr unrealistisch.

welches arbeitsamt erzählt sowas? komme auch aus nwr.
hbr
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 1858

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2007 - 10:39:50    Titel: Re: schulabschluss nach berufsausbildung

äähm hat folgendes geschrieben:
guten tag zusammen!
beim A-team (arbeitsamt) hat man mir gesagt ich hätte,durch die abgeschlossene berufsausbildung,den status fachabi!

Da haben sie dir was falsches erzählt. Du hast noch kein Fachabi. Lehre und mittlere Reife alleine sind ganz sicher keine FH - Reife. Du hast dazu schlicht zu wenig Schule gehabt. Frage: Was bedeutet bei deiner mittleren Reife der Ausdruck "ohne Qualifikation"?
Zitat:

meine frage:stimmt das so,oder kommts da doch wieder auf die 2. fremdsprache und/oder den notendurchschnitt an?wenn ja,wie lange würde es dauern um ein fachabi oder ein allgemeines abitur in vollzeit nachzuholen mit meinen vorraussetzungen?

Das Fachabi = FH - Reife kannst du innerhalb von einem Jahr an einer FOS (Fachoberschule) bei Vollzeitunterricht nachholen. Da sollte auch deine schlechte mittlere Reife keine Rolle spielen.

Das Abi kann man über Berufsoberschulen (2 Jahre) oder Kollegs (3 Jahre) oder das Abendgymnasium machen.
Markus22
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.02.2007
Beiträge: 1817

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2007 - 12:11:13    Titel:

man kann aber in manchen bundesländern studieren mit einer berufsausbildung plus x jahren berufspraxis..evt. meinte das AA das?
äähm
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.09.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2007 - 12:32:06    Titel:

danke schon mal an alle!bekomme stück für stück mehr informationen!


das arbeitsamt in goch (kreis kleve) sagt sowas!

ich meinte die qualifikation,die man braucht um nach der realschule das gymnasium besuchen zu können (notendurchschnitt der hauptfächer mindestens 3)!weiß aber nicht ob da für mich damals die nicht vorhandene 2. fremdsprache ne rolle gespielt hätte?!ist jetzt auch egal!ich weiß jetzt wie und wo ich ein abi/fachabi nachholen kann und wie lange es dauert!

wenn mir jetzt noch jmd sagt wo ich mich über die finanzierung (Bafög;oder sonstige unterstützung) erkundigen kann,wäre ich sehr dankbar!

es ist relativ schwierig aus dem berufsleben heraus weiter zur schule zu gehen!nicht nur das dich jeder für bescheuert erklärt,sondern auch herauszufinden,ob man sich es finanziell überhaupt erlauben kann mehr wissen zu erlangen!und hilfe vom arbeitsamt.....?da kann ich mir eher den rechten arm abhacken und drauf warten,das der wieder nachwächst!scheiß nen großen haufen aufs A-amt!!!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Community-Forum -> schulabschluss nach berufsausbildung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum