Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Diverse Fragen zur Elektrizitätslehre
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Diverse Fragen zur Elektrizitätslehre
 
Autor Nachricht
Freestyle
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.09.2007
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2007 - 14:23:34    Titel: Diverse Fragen zur Elektrizitätslehre

Gude,

ich bin neu hier im Forum und erhoffe mir gelegentliche Hilfe bei Aufgaben!
Wir schreiben schon morgen eine Physikklausur, aber es liegen bei mir immer noch ein paar Fragen offen, da die letzte Stunde leider ausgefallen ist!
Ich habe im Internet schon einige Aufgaben zum üben herausgesucht.
Bei dieser Aufgabe weiß ich nicht weiter, weil garkein U angegeben ist! Desweiteren hatten wir immer bloß eine Parallelschaltung!
Normal benutze ich immer U1 / U² = R1 / R²
Den Ersatzwiderstand rechne ich so: 1 / Rers = 1 / R² + 1 / R³ als Beispiel!

Aber wie komm ich hier weiter:

MfG

freestyle
Kaioken
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.09.2007
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2007 - 15:27:42    Titel:

Hallo,

wenn mit Ersatzschaltung die rechte der beiden Schaltungen auf dem Bild gemeint sind, ist die Aufgabe ohne Angabe von U oder I zu berechnen, da ja in der Angabe der Widerstand gefragt ist.

1.) In Reihe die Widerstände addieren, wo es möglich ist.
2.) Dann parallel, wie sonst auch, die Widerstände zusammenzählen.

Oder ist mit der Frage etwas anderes gemeint?
Freestyle
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.09.2007
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2007 - 15:44:40    Titel:

Hi,

also ja es ist der rechte Schaltplan gemeint! Nur die Frage ist jetzt, wo gibt es hier Widerstände, die in Reihe geschaltet sind? In meinen Augen sehe ich den ganzen Schaltplan als parallel geschalteten Schaltplan...--->kapier es einfach nicht!
Wenn die Widerstände alle 5 Ohm haben, kann ich es anders berechnen?
Isaac1
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.09.2007
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2007 - 15:51:22    Titel:

Zuerst berechnest du den ersatzwiderstand der linken Schaltung, die ja parallel ist. Dann kannst du bei der rechten die 2 5 Ohm Widerstände in Serie zusammenrechnen und diesen dann als parallel mit dem mittleren rechnen, den resultierenden als parallel mit dem oberen udn diesen dann in Serie mit dem von der linken Schaltung
Freestyle
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.09.2007
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2007 - 15:54:46    Titel:

ahhhhh ok danke....werd mich gleich dranmachen! Nachdem ich ne runde ausgespannt hab....schon seit 4 Stunden am pauken....Wink
Kaioken
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.09.2007
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2007 - 15:58:12    Titel:

Genau wie Isaac1 das erklärt hat, funktioniert die Rechnung!
al3ko
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 08.11.2006
Beiträge: 3148

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2007 - 16:10:14    Titel:

Kaioken hat folgendes geschrieben:
Dann parallel, wie sonst auch, die Widerstände zusammenzählen.


Magst du mir das mal bitte erklären? Ich dachte immer, dass in Reihe geschaltete Widerstände addiert werden. Bei parallelen Widerständen werden die Leitwerte addiert. So kommt man dann ja auch letztendlich auf Rges = (R1*R2)/(R1+R2) weil 1/Rges = 1/R1 + 1/R2 gilt

MfG
al3ko
Kaioken
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.09.2007
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2007 - 16:33:20    Titel:

Wahrscheinlich hab ich mich umständlich oder falsch ausgedrückt. Ich meinte, die Widerstände in Reihe, soweit es geht addieren, danach die restlichen Widerstände mit Hilfe der Formel berechnen.
al3ko
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 08.11.2006
Beiträge: 3148

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2007 - 16:38:11    Titel:

Kaioken hat folgendes geschrieben:
Wahrscheinlich hab ich mich umständlich oder falsch ausgedrückt. Ich meinte, die Widerstände in Reihe, soweit es geht addieren, danach die restlichen Widerstände mit Hilfe der Formel berechnen.


Ich habe mir schon gedacht, dass du dich im Eifer des Gefechts nur verkehrt ausgedrückt hast, beim Rechnen aber auf die richtigen Ergebnisse gekommen wärst. Das war auch nur ein kleiner Einwand, um den TE nicht zu verwirren oder andere, die sich mit Reihen- und Parallelschaltungen von Widerständen beschäftigen.

MfG
al3ko
Freestyle
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.09.2007
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2007 - 17:07:27    Titel:

Also.....wenn jm Lust hat es zu kontrollieren...ich habe als Endergebnis 9,375 Ohm rausbekommen! Müsste doch stimmen oder?

Als nächstes geht es um diesen Typ von Aufgabe:



Ich werde mich gleich einmal dran versuchen, aber ich nehme gerne Tipps an! Was ich besonders schwierig empfinde, ist "s" zu berechnen, was ich in der Aufgabe nicht machen muss!

Ok, die Aufgabe hab ich^^
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Diverse Fragen zur Elektrizitätslehre
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum