Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ausbildung & Studium?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Ausbildung & Studium?
 
Autor Nachricht
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 06 Nov 2007 - 22:21:03    Titel: re

Zitat:
Jobchancen sind sehr mau und das ist nach meinen juristischen Erfahrungen mit WiJuristen auch durchaus berechtigt!


oh, erzähl mal!

Zitat:
Denn um Verträge auszuarbeiten etc. braucht es keinen Volljuristen.


nein, jeder 1-Euro Jobber kann das, völlig klar.

Aber wenns drauf ankommt, und ein Vermögen am Vertrag hängt, würde ich persönlich doch lieber jemanden ran lassen, der das 5 Jahre wissenschaftlich studiert hat, als jemand, der das 3 Jahre (anderer Teil BWL) und von denen nur zur Hälfte, also anderthalb Jahre verschult gelernt hat. Also ich halt. Aber da die AGs eh nicht die Kohle für leistungsgerechte Bezahlung haben, wird halt ein Bachelor of Dingsbums eingestellt als Backoffice Officer oder wasauchimmer eingestellt. Find ich schon ok. Noch lustiger find ichs, wenn die Firmen dann an dem infolge ihrer eigenen Gier entstandenen Schaden zugrunde gehen. Ist ja in letzter Zeit häufiger zu beobachten. Kompetenz egal, Hauptsache es klingt gut..

mfg
derjim
Schwarze Strümpfe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2082

BeitragVerfasst am: 06 Nov 2007 - 23:02:26    Titel:

J.C.Denton hat folgendes geschrieben:
Gozo hat folgendes geschrieben:


Ich weiß, es ist nicht so gemeint...aber das hört sich ganz nach:

Weil die Juristen ein Staatsexamen haben sind sie besser und wissender als alle anderen.
Laughing Laughing Laughing

Sorry, ich kenne soviele unfähige JuristInnen, dass man sich auf diese Pferd wirklich nicht setzen sollte.

Grüße,
Gozo.


Genau das meinte ich. Im Ausland ist der LLM oder JD Voraussetzung für das BAR examen. Das ist wie das 2. Staatsexamen.

Über schwarze Strümpfe lachen sich die Studenten der Harvard Law School kaputt. Woanders natürlich auch.


Und über irgendeinen LLM-Hanserl lachen Assessoren in Deutschland. Aber ob jetzt ein LLM im Ausland mehr Wert ist als zwei StEx kann dahinstehen, denn ein LLM vermittelt einem jedenfalls keine Kenntnisse des deutschen Rechts.
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 06 Nov 2007 - 23:12:08    Titel: re

richtig. und der LL.M. hat auch inhaltstechnisch keine Entsprechung im StEx weil es sich dabei um ein spezialisiertes Aufbaustudium handelt. Sprich, wenn einer vorher nix kann, macht ihn der LL.M. auch kaum schlauer.
robelz
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.03.2006
Beiträge: 261

BeitragVerfasst am: 07 Nov 2007 - 11:16:41    Titel: Re: re

derjim hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Jobchancen sind sehr mau und das ist nach meinen juristischen Erfahrungen mit WiJuristen auch durchaus berechtigt!


oh, erzähl mal!

Weitgehend unspektakulär. Einfacher Gewährleistungsfall (Modell 2. Semester), WiJu, der auf seine Ausbildung verweist und darauf, dass er allemale qualifiziert ist, diesen SV zu lösen... Und die passende Lösung halt Wink
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 07 Nov 2007 - 11:26:12    Titel:

J.C.Denton hat folgendes geschrieben:
(...) Über schwarze Strümpfe lachen sich die Studenten der Harvard Law School kaputt. Woanders natürlich auch.

Was hat dich denn zu dieser dämlichen Aussage hingerissen?

Über gute deutsche Juristen lacht sich im Ausland keiner kaputt. Vielleicht solltest du mal mit jemandem sprechen, der sich auskennt und einzuschätzen weiß, wie hoch deutsche Juristen geschätzt werden. Mit unserem an Dogmatik und Falllösung orientierten Studium gehören wir zur Weltspitze. Nicht umsonst wird deutsches Recht samt intellektuellem Background ja auch eifrig exportiert...

Aber darüber zu diskutieren ist müßig. Mach deine eigenen Erfahrungen.
robelz
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.03.2006
Beiträge: 261

BeitragVerfasst am: 07 Nov 2007 - 14:14:18    Titel:

StR-Tobi hat folgendes geschrieben:
J.C.Denton hat folgendes geschrieben:
(...) Über schwarze Strümpfe lachen sich die Studenten der Harvard Law School kaputt. Woanders natürlich auch.

Was hat dich denn zu dieser dämlichen Aussage hingerissen?

Über gute deutsche Juristen lacht sich im Ausland keiner kaputt. Vielleicht solltest du mal mit jemandem sprechen, der sich auskennt und einzuschätzen weiß, wie hoch deutsche Juristen geschätzt werden. Mit unserem an Dogmatik und Falllösung orientierten Studium gehören wir zur Weltspitze. Nicht umsonst wird deutsches Recht samt intellektuellem Background ja auch eifrig exportiert...

Aber darüber zu diskutieren ist müßig. Mach deine eigenen Erfahrungen.

Endlich sagts mal einer...
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 07 Nov 2007 - 14:26:24    Titel: re

Zitat:
Und die passende Lösung halt


hmm lass mich raten, im ersten Semester wollte ich immer alles anfechten, vielleicht sowas?
robelz
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.03.2006
Beiträge: 261

BeitragVerfasst am: 07 Nov 2007 - 14:41:44    Titel: Re: re

derjim hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Und die passende Lösung halt


hmm lass mich raten, im ersten Semester wollte ich immer alles anfechten, vielleicht sowas?


Nein, viel schlimmer. Er faselte irgendwas von Garantien, wollte alle Alternativen von 437 nebeneinander einbringen und und und... Es war wirklich schlimmer, als es ein Laie gemacht hätte. Dazwischen ein paar Begriffe, die gerade noch taugten, um ihm überhaupt ein Studium abzukaufen, weil sie der Laie eher nicht kennt... So, als hätte jemand 1 Semester Jura gemacht und würde nach 10 Jahren versuchen, sich daran zu erinnern...
J.C.Denton
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 6279

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2007 - 15:54:37    Titel:

Schwarze Strümpfe hat folgendes geschrieben:


Und über irgendeinen LLM-Hanserl lachen Assessoren in Deutschland. Aber ob jetzt ein LLM im Ausland mehr Wert ist als zwei StEx kann dahinstehen, denn ein LLM vermittelt einem jedenfalls keine Kenntnisse des deutschen Rechts.


Wohl kaum. Oft kommt es vor, daß ein Staatsexamen im Ausland nicht einmal als Bachelor angesehen wird. So sieht es aus. Probleme mit deutschen Diplomabschlüssen gibt es auch schon bei technischen Richtungen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Ausbildung & Studium?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum