Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

kritische Würdigung der Individualpsychologie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> kritische Würdigung der Individualpsychologie
 
Autor Nachricht
no inside.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.11.2006
Beiträge: 1074
Wohnort: MAGDEBURG

BeitragVerfasst am: 24 Nov 2007 - 19:14:37    Titel: kritische Würdigung der Individualpsychologie

Wäre lieb, wenn mir jemand bei den guten und weniger guten Seiten helfen könnte : )

plus:
- sozialer Aspekt in der Tiefenpsychologie
- Neuroselehre sehr geprägt
- Mensch wird als Ganzes betrachtet


minus:
- keine nachgewiesene Wirksamkeit

Mh, was noch? :/
Alijara
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.05.2007
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2007 - 14:28:37    Titel:

Ich schreibe hier jetzt einfach mal ein paar Dinge auf.. Allerdings ist das mit dem Pro und Kontra nur meine Meinung!

Pro: - Kausalität und Finalität (Ursache und Zweck)
- der Mensch als Ganzheit
- Individualpsychologie = Auseinandersetzung Alfred Adlers mit der
Psychoanalyse Sigmund Freuds

Kontra: - Minderwertigkeitsgefühl führt zu psychischen Störungen
- Organminderwertigkeit


Aber wenn du mehr wissen willst, schau doch so mal ein wenig im Internet auf den Seiten nach - dort erfährst du sehr viel und kannst dir auch sehr gut deine Meinung bilden!
Ich hab das damals auch so gemacht, als ich ein Referat über die Individualpsychologie halten musste..

Liebe Grüße
no inside.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.11.2006
Beiträge: 1074
Wohnort: MAGDEBURG

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2007 - 14:32:49    Titel:

Hi,

vielen Dank für deine Antwort.
Ich glaube, du hast das aber falsch verstanden.. ich muss diese Theorie kritisch betrachten.. was ist denn ein guter Aspekt an der Kausalität und Finalität?
Die Kausalität bezieht sich ja nur auf die Psychoanalyse von Freud und hat gar nichts mit Adler zu tun?!
Habe ich jedenfalls so verstanden.

Wie meinst du das mit dem negativen Aspekt der Organminderwertigkeit?
Organminderwertigkeit führt ja nicht in allen Fällen zu psychischen Störungen/Auffälligkeiten.. kommt ja darauf an.. wie das Kind behandelt wird und wie es ein Gemeinschaftsgefühl entwickeln kann. : )
Oder meinst du das anders?
Alijara
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.05.2007
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: 26 Nov 2007 - 16:30:57    Titel:

Oh sorry, das hab ich wohl wirklich falsch verstanden bzw. falsch gelesen...

Kausalität und Finalität beziehen sich ja darauf, dass Adler geschaut hat, worin die Ursache und der Zweck des Verhaltens der jeweiligen Person liegt. So hab ich das Verstanden.

Eben genau weil nicht jede Organminderwerigkeit zu psychischen Störungen führt - deshalb hab ich das unter die negativen Aspekte gesetzt. Ich persönlich halte davon nicht sehr viel.
Also im Endeffekt meine ich es ganuso, wie du es beschrieben hast!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> kritische Würdigung der Individualpsychologie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum