Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Denkaufgabe
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Denkaufgabe
 
Autor Nachricht
Gast







BeitragVerfasst am: 03 März 2005 - 15:18:51    Titel: Denkaufgabe

Hi

Aufgabe:

Man hat die Ziffern 0-5. Nun kann man sie beliebig hintereinanderstellen. z.B. 10+32+54. Nur Addieren ist erlaubt. Die Summe muss genau 50 betragen.
Ingobar
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.02.2005
Beiträge: 384

BeitragVerfasst am: 03 März 2005 - 18:34:06    Titel:

Selber denken macht schlau!

Aber als Tipp soviel: Bedenke, dass die hintere Stellen der Zahlen beim addieren ja 0 werden müssen, da du sonst nicht 50 bekommen kannst.

10+23+45 geht daher nicht, da 0+3+5 = 8 sind. Damit hinten ein Nuller steht, müssen die Zahlen also 20 ergeben.

ingobar
Schmalzlocke
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.07.2005
Beiträge: 1
Wohnort: Allmersbach im Tal

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2005 - 20:48:13    Titel: Geht nicht

Ich habe ein kleines VB Prog geschrieben, mit dem ich herausgefunden habe, dass diese Aufgabe keine Lösung hat Rolling Eyes bzw. man nicht auf die Zahl 50 kommen kann. (Vorausgesetzt man hat jede Ziffer nur 1 Mal Laughing )
Übrigens:
Min = 42
Max = 123
Goblin
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2005
Beiträge: 193
Wohnort: Leipzig/Lößnig

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2005 - 21:26:40    Titel:

Scheint ein mieses Programm zu sein, denn: 1+2+3+4+5 = 15 und nicht 42 Rolling Eyes

/nach den ersten 5 Bieren fällt das Rechnen schwerer


Zuletzt bearbeitet von Goblin am 24 Jul 2005 - 13:47:27, insgesamt einmal bearbeitet
Serpico
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2005 - 09:18:55    Titel:

Goblin hat folgendes geschrieben:
Scheint ein mieses Programm zu sein, denn: 1+2+3+4+5 = 16 und nicht 42 Rolling Eyes


Dann haben sich ja Zwei gefunden, denn

1+2+3+4+5 = 15

lg S.

Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 1151
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2005 - 14:04:02    Titel:

Es ist nicht möglich.

Sogar wenn man die kleinsten Zahlen an die Zehnerstelle setzt wird die Zahl zu groß. 0 kann man da ja schlecht hinsetzen.
kpforr
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 21.07.2005
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2005 - 14:38:40    Titel:

Naja, wenn man eine andere Zahlenbasis annimmt, geht das schon.
Sei 50 als eine Zahl in einen Zahlensystem mit 6 als Basis. Dann ist die dezimal darstellung von "50"=6^1*5+6^0*0=30.
Zur Darstellung dieser Zahl in deisem Zahlensystem hat man 0,1,2,3,4,5.
Dann kommt man hin z.B mit
50=30+1+2+4+5 in Zahlensystem mit Basis 6
weil im Dezimalsytem
30=18+1+2+4+5 im Dezimalsystem

oder ist das irgendwie verboten? Wink


Zuletzt bearbeitet von kpforr am 24 Jul 2005 - 15:06:00, insgesamt einmal bearbeitet

Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 1151
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2005 - 14:44:00    Titel:

Oh stimmt man muss ja nicht immer 2stellige Zahlen benutzen...

Aber du hast die 2 zweimal benutzt und weder 3 noch 0 verwendet.
ShintoRitter
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.04.2005
Beiträge: 308
Wohnort: Paderborn

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2005 - 15:01:11    Titel:

wenn man es so macht wie du dann kann man ja gleich

1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1..........=50

rechnen und erhällt dan 50 !!!

Wenn das eine Denkaufgabe sein soll dan müsste man jede Ziffer nur ein mal benutzen dürfen !!!

Und das geht nicht !!
Aardrux
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.07.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 26 Jul 2005 - 14:19:02    Titel:

Wenn die Zahlen €N sein sollen aknn es keine Lösung geben, da die 3 endziffern zusammen 10 ergeben müssen, d.h. es kommen in frage: 5,4,1 und 5,3,2. das bedeutet, dass bei 5,4,1 die zehnerelemente 0--3--2 vorkommen aber 30+20 sind schon 50 die einerziffern sind auch nochmal 10 d.h. = 60
bei 5,3,2 sind es die zehnerziffern 0--4--1 d.h. 40+10= 50
es kann also keine lösung mit €N geben..

Gruss Aaron
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Denkaufgabe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum