Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

BWL in Maastricht?!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> BWL in Maastricht?!
 
Autor Nachricht
El Mundo
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.01.2008
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 02 März 2008 - 19:36:37    Titel:

laPasta hat folgendes geschrieben:
ich weiß schon, was die wörter bedeuten. es ergibt nur in dem zusammenhang fuer mich keinen sinn.



Joah, weiß auch nicht, was die damit bezwecken wollen. Aber ich mein bevor man sich darüber den Kopf zerbricht, einfach auf -> No. So tat ich es zumindest, hab ja nichts zu verstecken; glaub ich Smile


Zuletzt bearbeitet von El Mundo am 02 März 2008 - 20:21:16, insgesamt einmal bearbeitet
kokaX
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 02 März 2008 - 20:03:45    Titel:

Ich glaube es bedeutet, die Nationalität ändern zu wollen, also eine andere annehmen zu möchten.
Open_sky
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.03.2008
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 03 März 2008 - 08:32:33    Titel:

was genau ist der unterschied zwischen International Business Economics und International Business? so wie ich das aufgefasst habe sind das ja zwei verschiedene studiengaenge...
wo unterscheiden sich beide studiengaenge im programm?
danke fuer die antworten schon mal
Achim
El Mundo
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.01.2008
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 03 März 2008 - 18:16:36    Titel:

Open_sky hat folgendes geschrieben:
was genau ist der unterschied zwischen International Business Economics und International Business? so wie ich das aufgefasst habe sind das ja zwei verschiedene studiengaenge...
wo unterscheiden sich beide studiengaenge im programm?
danke fuer die antworten schon mal
Achim



Also IB ist eher BWL und IBE eben VWL.
Würd ich jetzt sagen, nachdem ich mir das alles durchgelesen habe.
The Hoff
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beiträge: 157

BeitragVerfasst am: 03 März 2008 - 19:39:27    Titel:

IB ist BWL, mann studiert es vonm Anfang an.
Economics ist wie Wirtschafswissenschaften: Zuerst eine Mischung VWL und BWL und dann nach einem Jahr entscheidet man sich für IBE (BWL), IES (VWL) oder Infonomics. Danach halt normal Major/Minor.

Wenn man einen guten Überblick haben will, auch wenn das erste Jahr etwas schwieriger ist, aufgrund der VWL-Fächer, dann macht Economics und entscheidet euch danach...
debaschti88
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.02.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 03 März 2008 - 20:19:51    Titel:

hab vor einem jahr first certificate in English (ESOL Cambridge) gemacht, das wird aber nie erwähnt, ist das international überhaupt großartig anerkannt neben dem TOEFL und IELTS ???
Crocker
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.07.2005
Beiträge: 1127

BeitragVerfasst am: 03 März 2008 - 20:31:16    Titel:

In Maastricht wird doch eh jeder angenommen der schonmal auf Malle war (intl. experience).
lebenshaltungskosten in Holland sind eher hoeher als D. Die Mieten in Rdam sind sehr hoch.
The Hoff
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beiträge: 157

BeitragVerfasst am: 03 März 2008 - 21:05:38    Titel:

der crocker ist aber fieß

ja, und alle sind ganz schlecht hier Sad
Open_sky
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.03.2008
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 03 März 2008 - 21:29:01    Titel:

ich moechte schwerpunktmaessig auf jeden fall BWL und nicht VWL! also wenn ich definitiv reine BWL studieren moechte sollte ich IB nehmen und wenn ich ein mischmasch aus BWL und VWL will nehm ich economics und nach nehm Jahr IBE?
irgendwo anders hab ich gelesen, dass IBE eben nix halbes und nix ganzes is- es geht nicht in die tiefe, kratzt nur an der oberflaeche.... hat dazu jemand ne meinung?
El Mundo
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.01.2008
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 03 März 2008 - 21:53:24    Titel:

Crocker hat folgendes geschrieben:
In Maastricht wird doch eh jeder angenommen der schonmal auf Malle war (intl. experience).
lebenshaltungskosten in Holland sind eher hoeher als D. Die Mieten in Rdam sind sehr hoch.



Sag mal Crocker, wie schaut denn so ne Miete für ne 2Zimmer Wohnung aus, in R'dam natürlich Very Happy?
Und was ist so im groben das Anforderungsprofil der Rotterdamer Uni? Also so wie du jetzt über die Maastricht redest, würd ich glatt sagen, dass man nur mit Abitur + 2 jähriger Auslandserfahrung + Praktika + Motivationschreiben in Rotterdam jetzt nicht unbedingt das Maß aller Dinge ist?

Und eine weitere Frage,

habe auf der Seite geschaut, aber die Seite der Rotterdamer ist ja mal sehr unübersichtlicht; habe IBA gefunden als Bachelor, aber gibt es einen Studiengang der auch in Richtung "Arts and Culture" oder Ähnliches geht?

Wäre über Antworten sehr erfreut,
vielen Dank im Vorraus!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> BWL in Maastricht?!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum