Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ausbildung abbrechen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Sonstige Berufe -> Ausbildung abbrechen
 
Autor Nachricht
pequena_estrela
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.08.2006
Beiträge: 31
Wohnort: Hessen / 19

BeitragVerfasst am: 27 Jan 2008 - 20:36:08    Titel: Ausbildung abbrechen

Ich möchte einfach nur, dass jemand vielleicht über mein Kündigungsschreiben schaut und mir sagt, ob das akzeptabel ist!? Über die Folgen bin ich mir bewusst und nachgedacht habe ich auch.
Das wäre wrklich sehr nett!

Sehr geehrter Herr xx,

hiermit kündige ich das mit Ihnen bestehende Arbeitsverhältnis unter Einhaltung der vertraglichen Kündigungsfrist ordentlich zum 29.02.2008.

Leider habe feststellen müssen, dass das Berufsbild der Industriekauffrau meinen Vorstellungen nicht entspricht. Meinerseits besteht kein Interesse mehr dieses Berufsbild zu erlernen.

Ich möchte nicht weiter in Ihrem Hause ausgebildet werden, da ich weder den Anschluss in das Team gefunden habe oder mich gar bei Ihnen wohl gefühlt habe.

Ich bitte um Verständnis und verbleibe,

mit freundlichen Grüßen

xxx
Ready!
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 05.09.2007
Beiträge: 70
Wohnort: Weßling - Oberbayern

BeitragVerfasst am: 27 Jan 2008 - 22:34:36    Titel:

Hi,

diesen Satz würde ich weglassen:


Ich möchte nicht weiter in Ihrem Hause ausgebildet werden, da ich weder den Anschluss in das Team gefunden habe oder mich gar bei Ihnen wohl gefühlt habe.


LG
Michi
zwetschge84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.11.2007
Beiträge: 671

BeitragVerfasst am: 27 Jan 2008 - 22:37:25    Titel:

jo, würde ich auch nicht schreiben. hat etwas von nachkarten, sollte man nicht tun. das gehört in das gespräch, was du hoffentlich bei der übergabe führen wirst...
woodstock.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2007
Beiträge: 2336
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2008 - 13:13:22    Titel:

und was willst Du danach machen?

Oder hast Du Dir das noch nicht überlegt...
jonas-
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.06.2007
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2008 - 13:53:28    Titel:

Ich würde es einfach wie folgt formulieren:


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich meine Berufsausbildung gemäß § 31 Abs. 2 Nr. 2 BBiG fristgemäß zum -bla-.


Mit freundlichen Grüßen
pequena_estrela


Alles andere nicht schreiben, lieber sagen.
orange77
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.03.2006
Beiträge: 358

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2008 - 14:18:33    Titel:

Hi,

ich denke auch, dass es kurz und knapp ausreicht. Im Prinzip so, wie Jonas es schreibt aber Achtung: es muss heißen §22 Absatz 2, Nr. 2 BBiG
Zitat:
§ 22 Kündigung
(1) Während der Probezeit kann das Berufsausbildungsverhältnis jederzeit ohne Einhalten
einer Kündigungsfrist gekündigt werden.
(2) Nach der Probezeit kann das Berufsausbildungsverhältnis nur gekündigt werden
1. aus einem wichtigen Grund ohne Einhalten einer Kündigungsfrist,
2. von Auszubildenden mit einer Kündigungsfrist von vier Wochen, wenn sie die
Berufsausbildung aufgeben oder sich für eine andere Berufstätigkeit ausbilden lassen
wollen.
(3) Die Kündigung muss schriftlich und in den Fällen des Absatzes 2 unter Angabe der
Kündigungsgründe erfolgen.
woodstock.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2007
Beiträge: 2336
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2008 - 14:28:41    Titel:

... sofern einzelvertraglich keine andere frist vereinbart wurde und keine ähnliche Ausbildung angestrebt wird.
pequena_estrela
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.08.2006
Beiträge: 31
Wohnort: Hessen / 19

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2008 - 14:50:21    Titel:

In dem Gesetz steht "wichtiger Grund"
Was wäre denn ein wichtiger Grund? Krankheitsbedingt?
Was genau ist ein "wichtiger Grund"???
jonas-
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.06.2007
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2008 - 15:07:06    Titel:

orange77 hat folgendes geschrieben:
Im Prinzip so, wie Jonas es schreibt aber Achtung: es muss heißen §22 Absatz 2, Nr. 2 BBiG


Hoppla! Na ja, Montag eben. Smile

pequena_estrela hat folgendes geschrieben:

In dem Gesetz steht "wichtiger Grund"
Was wäre denn ein wichtiger Grund? Krankheitsbedingt?
Was genau ist ein "wichtiger Grund"???


Das gilt nur, wenn du fristlos kündigen möchtest.
pequena_estrela
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.08.2006
Beiträge: 31
Wohnort: Hessen / 19

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2008 - 15:38:26    Titel:

Ja, möchte auch fristlos kündigen Smile
Dazu brauche ich aber einen wichtigen Grund. Aber dazu muss ich wissen was ein wichtiger Grund ist!?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Sonstige Berufe -> Ausbildung abbrechen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum