Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Abi08 Mathe LK NRW
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 82, 83, 84, 85, 86, 87, 88 ... 94, 95, 96, 97, 98  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Abi08 Mathe LK NRW
 
Autor Nachricht
Tiditoad
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.04.2008
Beiträge: 68
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2008 - 21:18:50    Titel:

phunfactory hat folgendes geschrieben:
Ich weiss nicht, warum sich einige hier so aufregen.
Die Analysisaufgaben waren echt nicht schwer! Ich hatte beide und bin sehr zufrieden. Die e-Funktion war doch wohl nen Klacks! Man musst nicht mal eine wirklich komplizierte Quotientenregelanwenden, oder groß mit Kettenregeln rumhantieren.
Im Vorabi hab ich schwereres gehabt und die Aufgaben die ich zur Übung gerechnet hatte waren auch sehr viel schwerer. Nicht einmal wirklich kompliziert intigrieren musste man. Eigentlich hätte noch eine Polynomdivision zum erleichtern der Integration oder so rein gemust.

Die Oktaederaufgabe war durchaus lösbar. Der Teil mit den Punkten rausfinden war wirklich nicht schwer. Mit etwas Überlegung geht das recht schnell. Klar, man hätte D angeben sollen, da er eine relativ schwere Gewichtung in den folgenden Aufgaben hatte, aber was solls.
Das einzigste was etwas problematisch war, war die Drehung, die ich, wie ich selbst zugeben muss, aus Zeitgründen nicht habe. Das hat aber eher damit zu tun, dass ich in den ersten Aufgaben zu sehr getrödelt habe.

Ich mein guckt euch mal Bayern an. Die haben es schwer.
Zur Übung habe ich bayrische Abituraufgaben gerechnet und es hat wirklich was gebracht.

Man wächst halt nur an Herrausforderungen.


Du hast recht, besonders schwer waren die auch nicht... jedoch war speziell die Oktaederaufgabe zu umfangreich... ich finde, es sollte durchaus noch Zeit zum Trödel übrigbleiben, niemand ist frei von Flüchtigkeitsfehlern.... in allen anderen Fächern hat man ja auch zwischendurch Zeit zu frühstücken und mal nachzudenken, das muss doch in Mathe auch möglich sein.

Ich denke mal, hätten wir 5 Std gehabt, gäbe es jetzt durchaus eine positivere Resonanz!!!


Und weil wir an unserer Schule bestimmt 5 Mathe-Asse haben, die auch bei der e) nicht mehr genug Zeit zum überlegen hatten... daran lag es definitiv.... einfach ein, zwei Teilaufgaben wegstreichen, und die Klausur wäre relativ okay gewesen


Zuletzt bearbeitet von Tiditoad am 15 Apr 2008 - 21:20:29, insgesamt einmal bearbeitet
Sinthoras
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.10.2005
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2008 - 21:19:37    Titel:

Die Drehung war schwer? Wieso?
Die beiden Punkte haben einen Drehpunkt auf der Gerade.
Wenn man gezeigt hat, dass A zu A´ in 90° gedreht wurde, dann geht man einfach davon aus, dass A´, der Drehpunkt und B´ auf einer Gerade liegen und die beiden Punkte denselben Abstand zum Drehpunkt haben.

Ist nicht schwerer gewesen als P6 und P8 zu berechnen.
phunfactory
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2008
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2008 - 21:21:23    Titel:

Ja, kann schon sein. Aber ich habs wohl zu umfangreich eingeschätzt.
Puntito
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.03.2008
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2008 - 21:24:38    Titel:

Sinthoras hat folgendes geschrieben:
Die Drehung war schwer? Wieso?
Die beiden Punkte haben einen Drehpunkt auf der Gerade.
Wenn man gezeigt hat, dass A zu A´ in 90° gedreht wurde, dann geht man einfach davon aus, dass A´, der Drehpunkt und B´ auf einer Gerade liegen und die beiden Punkte denselben Abstand zum Drehpunkt haben.

Ist nicht schwerer gewesen als P6 und P8 zu berechnen.


Oder man nimmt einfach den Vektor von A zu Mab und den Vektor von A' zu Mab und macht das Skalarprodukt von den beiden... das war nämlich 0, also waren die Geraden orthogonal und damit der Drehwinkel 90°...
Puntito
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.03.2008
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2008 - 21:26:05    Titel:

Tiditoad hat folgendes geschrieben:
phunfactory hat folgendes geschrieben:
Ich weiss nicht, warum sich einige hier so aufregen.
Die Analysisaufgaben waren echt nicht schwer! Ich hatte beide und bin sehr zufrieden. Die e-Funktion war doch wohl nen Klacks! Man musst nicht mal eine wirklich komplizierte Quotientenregelanwenden, oder groß mit Kettenregeln rumhantieren.
Im Vorabi hab ich schwereres gehabt und die Aufgaben die ich zur Übung gerechnet hatte waren auch sehr viel schwerer. Nicht einmal wirklich kompliziert intigrieren musste man. Eigentlich hätte noch eine Polynomdivision zum erleichtern der Integration oder so rein gemust.

Die Oktaederaufgabe war durchaus lösbar. Der Teil mit den Punkten rausfinden war wirklich nicht schwer. Mit etwas Überlegung geht das recht schnell. Klar, man hätte D angeben sollen, da er eine relativ schwere Gewichtung in den folgenden Aufgaben hatte, aber was solls.
Das einzigste was etwas problematisch war, war die Drehung, die ich, wie ich selbst zugeben muss, aus Zeitgründen nicht habe. Das hat aber eher damit zu tun, dass ich in den ersten Aufgaben zu sehr getrödelt habe.

Ich mein guckt euch mal Bayern an. Die haben es schwer.
Zur Übung habe ich bayrische Abituraufgaben gerechnet und es hat wirklich was gebracht.

Man wächst halt nur an Herrausforderungen.


Du hast recht, besonders schwer waren die auch nicht... jedoch war speziell die Oktaederaufgabe zu umfangreich... ich finde, es sollte durchaus noch Zeit zum Trödel übrigbleiben, niemand ist frei von Flüchtigkeitsfehlern.... in allen anderen Fächern hat man ja auch zwischendurch Zeit zu frühstücken und mal nachzudenken, das muss doch in Mathe auch möglich sein.

Ich denke mal, hätten wir 5 Std gehabt, gäbe es jetzt durchaus eine positivere Resonanz!!!


Und weil wir an unserer Schule bestimmt 5 Mathe-Asse haben, die auch bei der e) nicht mehr genug Zeit zum überlegen hatten... daran lag es definitiv.... einfach ein, zwei Teilaufgaben wegstreichen, und die Klausur wäre relativ okay gewesen


Ich fand die Aufgaben auch nicht so schwer, aber bei der Oktaederaufgabe musste man, zum Beispiel um das Volumen zu berechnen erst mal zig Vorberechnungen machen... und dafür war einfach keine zeit...
phunfactory
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2008
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2008 - 21:27:58    Titel:

A' orthogonal zu A hab ich bewiesen.
Ich meinte von B B' aufstellen oder wie das war. Das habe ich nicht.
Robin06
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 366

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2008 - 21:29:26    Titel:

Wenn du dir das Problem bei allen durchgelesen hättest, hätteste gesehen, dass sehr viele mit der Zeit nciht hinkamen!

Weiterhin hatten wir in de rVorabi eine LK Klausur aus Bayern + zusätzliche Parameter etc. also schwerer! Die sind viel inner mathematischer! So eine Klausur schreibste dupdupdup runter. Was du sagst, ist einfach daher gesagt und hat weder kopf noch fuß...
Es geht nciht um den schwere Gerad, sondern um die Zeit für die Maße. Mit 60 Min mehr, wäre die Diskussion heute hier nicht so da.
phunfactory
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2008
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2008 - 21:32:56    Titel:

Die Aufgaben sind doch nichts anderes, außer einfacher, als in Bayern.
Sicher steht etwas mehr Text drumherum, aber in der Oberstuffe, sollte man langsam gelernt haben alle wichtigen Informationen schnell rauszufiltern.
Detect0r
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.04.2008
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2008 - 21:36:27    Titel:

phunfactory hat folgendes geschrieben:
Die Aufgaben sind doch nichts anderes, außer einfacher, als in Bayern.
Sicher steht etwas mehr Text drumherum, aber in der Oberstuffe, sollte man langsam gelernt haben alle wichtigen Informationen schnell rauszufiltern.


Frag mich woher du solche Äußerungen nimmst?
Schonmal die Bayernaufgaben angeschaut unter www.abiturloesungen.de ? Die Analysis-Aufgaben waren bestimmt nicht schwerer als die heute und die Vektoren einfacher.

Störe mich lediglich an der Oktaederaufgabe. Es gab zu wenig Zeit um nachzudenken, was man nunmal auch muss und verglichen mit der Vektoraufgabe vom letzten Jahr (Schnittebene durch einen Würfel) war das 3 Klassen schwerer. Das ist es was mich stört.
Robin06
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 366

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2008 - 21:37:01    Titel:

Das bestreitet keienr, aber diverse Lehrkräfte bestätigen unser Empfinden. Und wie du hier siehst, die Maße auch! Es kann nicht sein, dass wenn man bei eienr Aufgabe 5-10 Min länger braucht, dasss man dann die Klausur zeitlich nciht mehr gebacken bekommt. Bei uns, und auhc bei Freundne auf anderen Schulen ist KEINER wirklich fertig geworden! KEINER! Wenn du das als Zufall betrachtest, dann mach mal einen Hypothesentest Wink

//Edit

Bayern ist nicht schwerer, totaler schwachsinn! Letzte LK Klausur hab ich runter geschrieben! Es war zeitlich besser durchdacht. Zudem hat man sonderrechte in Bayern. Du musst z.B. ne Herleitung zu eienr algebraischen Umstellung nciht geben um z.B. N bei Stochastik zu bestimmen! Wir schon!!!!!!!!!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Abi08 Mathe LK NRW
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 82, 83, 84, 85, 86, 87, 88 ... 94, 95, 96, 97, 98  Weiter
Seite 85 von 98

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum