Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

1. Weltkrieg - Wer hatte Schuld?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Geschichte-Forum -> 1. Weltkrieg - Wer hatte Schuld?
 
Autor Nachricht
Paradiso
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2008
Beiträge: 1031
Wohnort: Würzburg

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2008 - 15:07:37    Titel: 1. Weltkrieg - Wer hatte Schuld?

Eine Frage die ich schon immer mal wissen wollte, wer hatte denn Schuld am 1. Weltkrieg , die österreicher die serben oder doch die Russen?

könnt ihr diese frage beantworten?
mathies
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 09.04.2008
Beiträge: 133

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2008 - 21:55:08    Titel:

Gaaaanz Kurz :

hintergrund : Poltik von 1871-1914, vorallem 1890-1914 ( neuer Kurst, außenpolitische isolation Des Reiches, annäherung an Ö-U, keine neuunterzeichnung des rückversicherungsvertrages, krüger-depechje, 1. und 2. marokkokrise, bosnienkrise, 1. und 2. balkankrieg, Nibelungentreue, mord in sarajevvo, Blankocheck des Reiches an Ö-U )

Europa glich zu dieser zeit einem pulverfass, und schon ein kleines Fünckchen genügte aus, um einen krieg auszulösen.
Der Krieg hatte viele Väter. Die Fischerkontroverse ist schlichtweg Falsch.
Die größte Kriegsschuld tragen wohl das Reich, Russland und Ö-U, sowie England.
Kara Aslan
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beiträge: 115

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2008 - 01:14:54    Titel:

Die "Kriegsschuldfrage" ist ziemlich kontrovers. In der Vergangenheit haben sich schon viele Historiker zu dieser Frage geäußert. Allgemein lässt sich sagen, dass jede Großmacht, wenn auch mehr oder weniger, Schuld an dem Ausbruch des ersten Weltkrieges war. Der Balkan galt damals als regelrechtes "Pulverfaß". Bezeichnet wurde der Balkan in diesem Zusammenhang auch als "Spielball der Großmächte". Auslöser war wohl das Attentat auf den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand durch eine serbische nationale Gruppierung namens "Schwarze Hand". Interessant zu wissen, ist es auch, dass gerade der 28.06.1914 (Tag des Anschlages) ein serbischer Nationalfeiertag war. Österreich-Ungarn drängte sich mit dem viel zu verschärften Ultimatum an Serbien wohl in die Rolle des Auslösers. Da Serbien nicht alle Punkte einhielt, folgte die Kriegserklärung. Doch Ö.-U. kann man die Schuld nicht alleine geben. Das Deutsche Reich hatte mit dem Blankocheck (Versicherung, dass im Kriegsfall Deutschland zu Ö.-U. hält) wohl auch eine gewisse Schuld. Ebenso wie Russland, dass voll und ganz hinter Serbien stand. England sehe ich da nicht so ganz im Gewicht, da sie erst agierten, als das Deutsche Reich die Neutralität Belgiens verletzte. ALSO, Schuld haben alle Großmächte, ob mehr oder weniger, jedoch sehe ich Österreich-Ungarn in der Auslöserposition. Doch, wer weiß, wenn das Attentat nicht passiert wäre, wäre es anders zum Krieg gekommen. Jede Großmacht verspürte Rachegelüste und suchten nur einen Grund, um einen Krieg anzufangen.
mathies
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 09.04.2008
Beiträge: 133

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2008 - 07:47:02    Titel:

Kara Aslan hat folgendes geschrieben:
Die "Kriegsschuldfrage" ist ziemlich kontrovers. In der Vergangenheit haben sich schon viele Historiker zu dieser Frage geäußert. Allgemein lässt sich sagen, dass jede Großmacht, wenn auch mehr oder weniger, Schuld an dem Ausbruch des ersten Weltkrieges war. Der Balkan galt damals als regelrechtes "Pulverfaß". Bezeichnet wurde der Balkan in diesem Zusammenhang auch als "Spielball der Großmächte". Auslöser war wohl das Attentat auf den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand durch eine serbische nationale Gruppierung namens "Schwarze Hand". Interessant zu wissen, ist es auch, dass gerade der 28.06.1914 (Tag des Anschlages) ein serbischer Nationalfeiertag war. Österreich-Ungarn drängte sich mit dem viel zu verschärften Ultimatum an Serbien wohl in die Rolle des Auslösers. Da Serbien nicht alle Punkte einhielt, folgte die Kriegserklärung. Doch Ö.-U. kann man die Schuld nicht alleine geben. Das Deutsche Reich hatte mit dem Blankocheck (Versicherung, dass im Kriegsfall Deutschland zu Ö.-U. hält) wohl auch eine gewisse Schuld. Ebenso wie Russland, dass voll und ganz hinter Serbien stand. England sehe ich da nicht so ganz im Gewicht, da sie erst agierten, als das Deutsche Reich die Neutralität Belgiens verletzte. ALSO, Schuld haben alle Großmächte, ob mehr oder weniger, jedoch sehe ich Österreich-Ungarn in der Auslöserposition. Doch, wer weiß, wenn das Attentat nicht passiert wäre, wäre es anders zum Krieg gekommen. Jede Großmacht verspürte Rachegelüste und suchten nur einen Grund, um einen Krieg anzufangen.


Warum denn bitte ein
Zitat:
viel zu verschärftes Ultimatum an Serbien wohl in die Rolle des Auslösers.

Der Thornfolger der Habsburgermonarchie wurde Ermordet mitsamt seiner Frau! Und wir schreiben das Jahr 1914! Das war ein ganz normale und legitime Reaktion.
Kara Aslan
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beiträge: 115

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2008 - 14:30:04    Titel:

Keiner hat gesagt, dass die Tatsache ein Ultimatum in dieser Lage zu stellen nicht legitim ist! Jedoch, wenn du dir die einzelnen Punkte in diesem Ultimatum ansiehst, wirst du merken, dass die mindestens (!) eine Forderung in diesem Ultimatum viel zu verschärft ist. Österreich-Ungarn hat nämlich Kontrolle über Serbien gefordert, damit der Mord aufgeklärt wird. Serbien sollte machtlos gemacht werden und sich alles gefallen lassen, was Österreich-Ungarn in ihrem Land macht. Die Serben sind auch noch auf dieses Ultimatum sehr großzügig eingegangen, jedoch hat Serbien diesen oben genannten Punkt nicht erfüllt, somit folgte die Kriegserklärung.

Zuletzt bearbeitet von Kara Aslan am 15 Apr 2008 - 14:32:16, insgesamt einmal bearbeitet
Paradiso
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2008
Beiträge: 1031
Wohnort: Würzburg

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2008 - 14:30:46    Titel:

Hallo ,

vielen Dank für die Auskunft aber das alles wusste ich selber ich möchte jetzt wissen was nach dem Attentat von Sarajewo passierte.

Wahnsinn wie ihr das alles wisst, und sogar ohne Arbeitsblatt.

Also was passierte dann nach dem Attentat ? Vielleicht gebt ihr mir nur so stichwörter. Würd mich auch freuen wenn ihr mir was dazuschreiben könntet.

Danke

Gavrilo Princip musste es machen, sie waren doch so sauer auf die österreicher die serben, da blieb ihm keine Wahl.
Kara Aslan
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beiträge: 115

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2008 - 14:38:46    Titel:

Nach dem Attentat am 28.06.1914 bis zum Kriegsausbruch ist meines Erachtens nicht sonderlich viel passiert. Am 06.07.1914 sichert der deutsche Kaiser Österreich-Ungarn die Unterstützung Deutschlands im Kriegsfall zu (-> Blankovollmacht). DAHER will Österreich-Ungarn die serbische Frage gewaltsam lösen und aus diesem Grund folgt am 23.07.1914 das Ultimatum von Ö.-U. an Serbien. Zwei Tage später auch schon die Kriegserklärung!!
Paradiso
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2008
Beiträge: 1031
Wohnort: Würzburg

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2008 - 15:02:46    Titel:

ok und mit was gehts dann los der krieg???

das mit blanko usw. weiss ich ja
mathies
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 09.04.2008
Beiträge: 133

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2008 - 15:26:40    Titel:

Kara Aslan hat folgendes geschrieben:
Keiner hat gesagt, dass die Tatsache ein Ultimatum in dieser Lage zu stellen nicht legitim ist! Jedoch, wenn du dir die einzelnen Punkte in diesem Ultimatum ansiehst, wirst du merken, dass die mindestens (!) eine Forderung in diesem Ultimatum viel zu verschärft ist. Österreich-Ungarn hat nämlich Kontrolle über Serbien gefordert, damit der Mord aufgeklärt wird. Serbien sollte machtlos gemacht werden und sich alles gefallen lassen, was Österreich-Ungarn in ihrem Land macht. Die Serben sind auch noch auf dieses Ultimatum sehr großzügig eingegangen, jedoch hat Serbien diesen oben genannten Punkt nicht erfüllt, somit folgte die Kriegserklärung.


Ich kenne sehr wohl die Punkte des Ultimatums.
Die große k. und k Monarchie hat ihren legitimen Nachfolger verloren! Dieses Serbien wäre früher oder später eh ein Spielball zwischen Russland und Ö-U geworden. Serbien hatte kein Recht, auf ihre SOuveränitätsrechte zu pochen. Damals war Krieg ein legitimes Mittel der Politik und es galt immer noch das Recht des Stärkeren.
mathies
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 09.04.2008
Beiträge: 133

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2008 - 21:33:07    Titel:

Du hättest einmal in Wikipedia schaun können in der Zeit? Oder etwa nicht?
Was genau willst du denn wissen? kara hat dir doch erklärt, wie es zum Krieg kam.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Geschichte-Forum -> 1. Weltkrieg - Wer hatte Schuld?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum