Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

downloads in einer WG
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> downloads in einer WG
 
Autor Nachricht
Lantana
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.04.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 23 Apr 2008 - 14:33:20    Titel: downloads in einer WG

Hallo Zusammen,

ich wohne in einer 4er-WG und wir surfen und telefonieren über einen Anschluss, der auf meinen Namen läuft. Ich weiß von den anderen, dass sie öfter mal was (Filme, Musik etc.) downloaden. Jetzt wüsste ich gern, in wie fern ich haftbar gemacht werden kann, wenn da jetzt mal ein Brief vom Anwalt ins Haus flattert und wie ich mich evtl. vorab absichern kann (Vertrag?)??

Hab im Netz leider nicht wirklich was finden können und mir gehen die Schlagwörter aus ... Confused

Grüße Lantana Wink
dornbusch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2007
Beiträge: 3823

BeitragVerfasst am: 23 Apr 2008 - 15:42:43    Titel:

Hallo latana, du schreibst:

ich wohne in einer 4er-WG und wir surfen und telefonieren über einen Anschluss, der auf meinen Namen läuft

Das ist vergleichbar damit, daß du ein Auto hast, auf deinen Namen zugelassen, und andere fahren damit.

Nun wird dein Auto bei einem Überfall verwendet. Und dann...

Wenn du Kenntnis hast von Straftaten anderer, gibt es im Prinzip zwei Möglichkeiten für dich: du unterstützt das oder du intervenierst dagegen.
Das ist alleine deine Entscheidung.

Im Fall eines Gerichtsverfahrens wird der Richter deine Entscheidung entsprechend würdigen.

Gruß Dornbusch
Schwarze Strümpfe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2082

BeitragVerfasst am: 23 Apr 2008 - 19:26:34    Titel:

dornbusch hat folgendes geschrieben:

Wenn du Kenntnis hast von Straftaten anderer, gibt es im Prinzip zwei Möglichkeiten für dich: du unterstützt das oder du intervenierst dagegen.
Das ist alleine deine Entscheidung.

Im Fall eines Gerichtsverfahrens wird der Richter deine Entscheidung entsprechend würdigen.


Das ist grober Unfug. Man kann auch einfach Nichtstun, also weder Unterstützung, sprich Beihilfe leisten, noch dagegen intervenieren. Wenn du z. B. deinen Nachbarn beim Graskauf siehst, besteht von Gesetzes wegen selbstredend keine Pflicht zum Einschreiten.

@Latana:
In diesem Fall liegen die Dinge womöglich anders, weil dich als Inhaber des Anschlusses eine Garantenpflicht treffen könntest, strafbare Handlungen über den Anschluss zu unterbinden. Das müsste man genauer diskutieren.
Egal wie man sich da entscheidet, solltest du wissen, dass jeder Ärger, der über diesen Anschluss entsteht, erst einmal dich trifft. Ob du den auf deine Mitbewohner "ablenken" kannst, ist im Zivilrecht eine Frage der Beweisbarkeit. Jedenfalls kann es teuer für dich werden (zumal du so oder so über die Störerhaftung mit drinhängst).
goldberg
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 89
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 24 Apr 2008 - 20:42:32    Titel:

...ein Urteil hierzu:

Ein Anschlussinhaber, der anderen Personen die Internetnutzung ermöglicht, muss diese nur dann instruieren und überwachen, wenn er konkrete Anhaltspunkte dafür hat, dass die Nutzer den Anschluss missbrauchen könnten. Solche Hinweise liegen aber grundsätzlich nicht vor, solange keine früheren Verstöße oder eine Absicht dazu bekannt sind. Auch dass Urheberrechtsverletzungen im Internet häufig vorkommen oder darüber in Medien umfangreich berichtet wird, zwingt den Anschlussinhaber nicht zu einer Überwachung. (OLG FFM, 11 W 58/07)
karl.c
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.02.2008
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: 24 Apr 2008 - 20:46:44    Titel:

Man kann bei vielen Telefongesellschaften auch Anschlüsse als WG anmelden.
Lantana
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.04.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 24 Apr 2008 - 23:16:59    Titel:

ich DANKE euch für eure hilfreichen antworten (ganz besonders an goldberg) Wink
Schwarze Strümpfe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2082

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2008 - 09:23:44    Titel:

goldberg hat folgendes geschrieben:
...ein Urteil hierzu:

Ein Anschlussinhaber, der anderen Personen die Internetnutzung ermöglicht, muss diese nur dann instruieren und überwachen, wenn er konkrete Anhaltspunkte dafür hat, dass die Nutzer den Anschluss missbrauchen könnten. Solche Hinweise liegen aber grundsätzlich nicht vor, solange keine früheren Verstöße oder eine Absicht dazu bekannt sind. Auch dass Urheberrechtsverletzungen im Internet häufig vorkommen oder darüber in Medien umfangreich berichtet wird, zwingt den Anschlussinhaber nicht zu einer Überwachung. (OLG FFM, 11 W 58/07)


Der Threaderöffner hat sicheres Wissen um die Urheberrechtsverletzungen seiner Mitbewohner. Wie konkret sollen denn die Anhaltspunkte noch werden?
Vesar
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2008
Beiträge: 1360
Wohnort: Toulouse/Frankreich

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2008 - 09:31:12    Titel:

Du kannst das auch ganz einfach umgehen, und deinen Computer auf einem Proxy-Server anmelden, dann wechselt dein Computer städig die ip.

Im Allgemeinen rate ich dir aber, mit den Anderen über deine Befürchtungen zu sprechen.
goldberg
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 89
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2008 - 14:54:06    Titel:

Zitat:
Der Threaderöffner hat sicheres Wissen um die Urheberrechtsverletzungen seiner Mitbewohner. Wie konkret sollen denn die Anhaltspunkte noch werden?


Das ist wohl wahr. Aber das wissen ja wohl nur wir jetzt Wink Wenn man glaubhaft darstellt, dass man nichts wusste, dann ist man fein raus. Und es ist ziemlich schwer nachzuweisen, dass man etwas wusste. Also: Alles vergessen und nie wieder über die Sache reden Very Happy
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> downloads in einer WG
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum