Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

1.Staatsexamen vergleichbar mit Diplom?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> 1.Staatsexamen vergleichbar mit Diplom?
 
Autor Nachricht
Gast







BeitragVerfasst am: 05 Mai 2005 - 17:43:55    Titel:

Der obige Text wurde aus dem Duden kopiert. www.duden.de
Man schreibt "korrigieren". Es sei denn,man ist als Baby auf den Kopf gefallen oder Legastheniker.
Gast







BeitragVerfasst am: 05 Mai 2005 - 17:46:35    Titel:

Audiatur ad altera pars: Ich habe "korregieren" im Duden gesucht: "Ihre Suche ergab 0 Treffer. Meinten Sie "korrelieren"? Shocked Laughing Laughing
Gast







BeitragVerfasst am: 05 Mai 2005 - 17:52:18    Titel:

In der gedruckten 17. Auflage steht es jedenfalls drin. Eine Frage mal nebenbei: Sollten wir das Thema eigentlich in einem Jura Forum oder einem anderen Forum diskutieren? Wenn Ihr meint, Ihr seid der bessere Jurist als der mit der "Groh"-Schreibung alleine auf Grund der Rechtschreibung, wird er sicher nichts dagegen haben. Aber der Vorredner, der eure Interpunktion bemängelte, liegt auch nicht so ganz falsch.

PS. Nach einem Komma kommt erst eine Freistelle.
Gast







BeitragVerfasst am: 05 Mai 2005 - 17:57:39    Titel:

Du willst den Unterschied zwischen Tippfehlern und Fehlern, die auf mangelnder Belesenheit beruhen, einfach nicht begreifen, oder?
Schade!
Gast







BeitragVerfasst am: 05 Mai 2005 - 18:20:12    Titel:

Natürlich sehe ich da einen Unterschied, aber erstens ist mir der unmittelbare Bezug zu juristischen Fähigkeiten nicht klar und zweitens denke ich, dass wir alle jeweils Wörter finden, die einer von uns falsch schreibt und der andere richtig. Aber das sagt höchstens mittelbar über die juristischen Fähigkeiten aus. Und soweit ich es als "blöder" Student beurteilen kann, achten die Prüfer der Klausuren vielmehr auf die Interpunktion als auf die Rechtschreibung, da diese bei der Handschrift einiger nicht mehr in jeder "Einzelheit" nachvollziehbar ist. Das hat mir mal einer von den dienstälteren Studenten erzählt. Ansonsten verstehe ich auch nicht, warum dies Thema nicht in einem Rechtschreib-Forum diskutiert wird, da diese Liste meines Wissens nach der Juristerei gewidmet ist. Insoweit finde ich es komisch, dass diese Diskussion bereits die dritte Seite die Leute beschäftigt, obwohl die Ausgangsfrage nicht mehr Thema ist. Wenn man über Rechtschreibung diskutieren will, sollte man das in einer entsprechenden Überschrift klarstellen. Einige werden kaum die Zeit und Lust haben, darüber zu sprechen. Meine Zeit ist diesbzgl. jedenfalls bereits überschritten, so dass ich den anderen Teilnehmern noch viel Spaß wünsche, aber sicherlich noch euer letztes Wort mir durchlesen werde, welches ihr euch sicherlich nicht verkneifen könnt. Außerdem gibt der Strafrichter ja auch dem Angeklagten das letzte Wort bevor er ihn in den Knast steckt. Very Happy Very Happy
Gast







BeitragVerfasst am: 05 Mai 2005 - 23:12:25    Titel:

Also, ich wollte noch einmal auf das eigentliche Thema zurückkommen.
Es ist zwar richtig, dass man als FHler nicht als Volljurist arbeiten kann, trotzdem werden von vielen Unternehmen gerade die FHler bevorzugt eingestellt und das deshalb, weil sie günstiger sind. Die Qualitikationen der FHler reichen den Unternehmen oft völlig aus.
Gerade für Abiturienten, die nicht unbedingt Einserkandidaten waren und eventuell das Jurastudium gar nicht schaffen würden, ist das Studium an einer FH doch eine gute Option. Und auch diejenigen, die schon sicher wissen, dass sie in der Wirtschaft als Jurist arbeiten wollen, könnten dieses Studium bevorzugen.
Die FHler sind also durchaus als Konkurrenz für die Volljuristen anzusehen.
Gast







BeitragVerfasst am: 05 Mai 2005 - 23:33:41    Titel:

In technischen Berufen würde ich das bedenkenlos unterschreiben. Nicht, was Jura angeht. Und nicht etwa, weil das etwas "Besseres" ist o.ä. Gar nicht. Allerdings muss man, um Gesetze sauber anwenden zu können, wissen, wie das wirklich geht. Die Buchstaben des Gesetzes selbst sind meistens nicht wirklich hilfreich. Mal muss man Analogien bilden, mal teleologisch reduzieren, mal sogar direkt GEGEN den Wortlaut des Gesetzes eben dieses anwenden, um es zur Geltung zur bringen.
Und gerade weil das so schwer ist aber auch enorm Verantwortung abverlangt, sind 4 Jahre Studium, 2 Jahre Referendariat und 2 Examen, deren Verantwortung in staatlicher Hand liegt, vorgeschaltet.
Eine FH-Ausbildung ist - mit Verlaub - nicht mal ansatzweise Konkurrenz dazu.
Gast







BeitragVerfasst am: 06 Mai 2005 - 12:32:08    Titel:

Ihr seid die beklopptesten Kinder, die es gibt. Euch kann man mal alle zusammen kneten und in die Jurastudenten-Klischee-Kiste stopfen.
Einfach nur dumm wie sch***...
Gast







BeitragVerfasst am: 06 Mai 2005 - 15:45:51    Titel:

Jaja, fahr Du mal Dein Müllauto nicht gegen die Wand.
Mat
Gast






BeitragVerfasst am: 11 Mai 2005 - 14:15:48    Titel: FH vs. Uni

Also ich finde eure Kommentare auch völlig daneben!
Ich bin hier reingestolpert um eine Frage auf meine Antwort zu finden und dann muss ich mir hier von aufgeblasenen Jurastudenten so abstruses Zeug durchlesen.

Ich studiere selbst an einer FH Wijur und glaubt mir, uns ist allen bewußt was wir da studieren. Wir stellen keine Konkurrenz zu den Unis dar, wir werden für Unternehmen, Kammern und sonstige Einrichtungen ausgebildet, die sowohl rechtlichen als auch wirtschaftswissenschaftlichen "Rat" gebrauchen können.

Ein kleinen Satz möchte ich jetzt aber zum Abschluss noch loswerden: Wir lernen nicht nur h.M. und a.A. und wir können unsere Scheine nicht wie Uni-Studenten x-mal wiederholen weil wir zu faul sind zum Lernen oder die Profs uns halt nur 3 Punkte gegeben haben.

Ich verstehe überhaupt nicht wieso ihr euch so über "uns" aufregt. Ich dachte immer nur getroffene Hunde bellen?!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> 1.Staatsexamen vergleichbar mit Diplom?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum