Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Sales and Trading
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Sales and Trading
 
Autor Nachricht
wima
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 1232

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2008 - 01:58:30    Titel:

-----


Zuletzt bearbeitet von wima am 18 Mai 2009 - 18:43:26, insgesamt einmal bearbeitet
wima
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 1232

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2008 - 02:07:15    Titel:

------

Zuletzt bearbeitet von wima am 18 Mai 2009 - 18:43:17, insgesamt einmal bearbeitet
eb5-2k8
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.10.2007
Beiträge: 359
Wohnort: Oestrich-Winkel

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2008 - 04:37:49    Titel:

Ich find den Part auf der Seite nicht. Muss man angemeldet sein um das lesen zu können, oder wie kommt man dahin?
defton
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.08.2006
Beiträge: 273

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2008 - 10:10:09    Titel:

makro3 hat folgendes geschrieben:
defton hat folgendes geschrieben:
ist mir ehrlich gesagt auch ein rätsel wie man auf die schlussfolgerung kommen kann, dass im S&T verglichen zu M&A analytische Fähigkeiten zweitrangig seien.. ich kann nur für den derivate-bereich sprechen, aber dort sind analytische fähigkeiten das a und o würde ich mal sagen.


Hast du in diesem Bereich mal gearbeitet/ein Praktikum gemacht ?
Für ganz normales Flow Trading (also sozusagen das Ausführen von Kundenorders) brauchst du vielfach keine quant-Kenntnisse, die über die vier Grundrechenarten hinausgehen.

Natürlich gibt es Derivate-Jobs, die analytisch sehr anspruchsvoll sind, aber viel weniger als man denkt.


Ja hab ich und die Leute, die ich ich dort getroffen habe waren durchweg sehr intelligent und quantitativ fit, wobei sich die Anforderungen und Herausforderungen natürlich von Strukturierten Produkten über Flow Derivatives bis hin zu Cash Produkten unterscheiden...

In wiefern sollen denn verglichen beim M&A analytische Fähigkeiten wichtiger sein als beim S&T? Das hab ich bisher wirklich von noch niemandem gehört^^
KekimaN
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.07.2005
Beiträge: 36
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2008 - 12:04:32    Titel:

Für das einfache Flow-Trading braucht man in der Tat keine großen Quant-Kenntnisse.

Wenn ich die Threads bezüglich Jobs im Capital Markets Bereich hier immer so lese, frage ich mich ob ihr denn auch wirklich alle ein ehrliches Interesse dafür habt.
Gerade auch im Bereich Trading sollte man absolut kapitalmarktaffin sein. Das heißt am besten schon selbst viel Erfahrung an der Börse gesammelt haben, regelmäßig (täglich) die Märkte beobachten etc...
ghtj
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.02.2007
Beiträge: 202

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2008 - 12:09:02    Titel:

defton hat folgendes geschrieben:

In wiefern sollen denn verglichen beim M&A analytische Fähigkeiten wichtiger sein als beim S&T? Das hab ich bisher wirklich von noch niemandem gehört^^


1. M&A ist fleissarbeit. analytisch sind vielleicht die ingenieure und physiker, die bewertungsmodelle für neue derivate entwickeln.
2. M&A ist nicht gut bezahlt. wer 100h pro woche für 100k arbeitet, hat keinen überdurchschnittlichen stundenlohn. den haben vielleicht selbständige trader, die einen hedgefund gegründet haben.
ghtj
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.02.2007
Beiträge: 202

BeitragVerfasst am: 18 Mai 2008 - 12:23:08    Titel:

KekimaN hat folgendes geschrieben:
Wenn ich die Threads bezüglich Jobs im Capital Markets Bereich hier immer so lese, frage ich mich ob ihr denn auch wirklich alle ein ehrliches Interesse dafür habt.


lol...du bist hier in einem BWL(!)-Forum, was erwartest du? die leute haben genau ein ehrliches interesse - geld. die sind an kapitalmärkten genau solange interessiert, bis sich etwas besserbezahltes findet.
für das doppelte gehalt könntest du 90% von denen auch davon überzeugen, zukünftig sandkörner am themseufer nach farbe zu sortieren. die restlichen 10% würden noch die exit-optionen eines elite-sandkornzählers diskutieren, aber nach inaussichtstellung eines blackberry und 10k signing-bonus ebenfalls begeistert mitmachen.
chrisblake
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.12.2007
Beiträge: 775

BeitragVerfasst am: 16 März 2009 - 02:44:25    Titel:

ghtj hat folgendes geschrieben:
defton hat folgendes geschrieben:

In wiefern sollen denn verglichen beim M&A analytische Fähigkeiten wichtiger sein als beim S&T? Das hab ich bisher wirklich von noch niemandem gehört^^


1. M&A ist fleissarbeit. analytisch sind vielleicht die ingenieure und physiker, die bewertungsmodelle für neue derivate entwickeln.
2. M&A ist nicht gut bezahlt. wer 100h pro woche für 100k arbeitet, hat keinen überdurchschnittlichen stundenlohn. den haben vielleicht selbständige trader, die einen hedgefund gegründet haben.


würde ich spontan so unterschreiben.

@Kölner_VWLer:

Was ist aus deinem Praktikum geworden? Was genau reizt dich an S&T?
licrerpol
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.12.2007
Beiträge: 612

BeitragVerfasst am: 16 März 2009 - 13:59:02    Titel:

Giri hat folgendes geschrieben:
also ganz allgemein fürs trading (sales keine ahnung): brauchst du auf alle fälle n science abschluss, mit bwl klappt das nicht. also vwl, mathe, ing-berufe,...
ich denk, dass man in corporate finance auch mit ausgefalleneren profilen (zB sinologie, geschichte oder was weiß ich was) landen kann. wenn der rest stimmt.
beim trading kommts doch sehr stark auf quantitative fähigkeiten an und da ist bwl nicht unbedingt das richtige.

hoffentlich werd ich jetzt nicht gelyncht =)

aso und stimmt dir zu defton: drei analystenjahre für den job leben und für nichts anderes und zeigen wie tough man ist, dann ist man bereit für höhere aufgaben, versteh nicht wie sich das so viele antun können

makro3 hat folgendes geschrieben:
das ist (zumindest in dieser Allgemeinheit) Quark!
Für ganz normales Equity-Trading (sagen wir Portfolio Trading) brauchst du mitnichten irgendwelche quant-Kentnisse! Dafür brauchst du nicht einmal Abitur. Genauso sieht es im Derivate und Bond-Bereich aus.


Weltklasse! Beide.
Kölner_VWLer
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.08.2007
Beiträge: 1616

BeitragVerfasst am: 16 März 2009 - 15:21:17    Titel:

Zitat:
Was ist aus deinem Praktikum geworden? Was genau reizt dich an S&T?


ich habs gemacht von august bis oktober 08. risk management bei der west lb. war durschschnittlich toll.

am s&t reizt mich das große Geld.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Sales and Trading
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum