Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

LL.M?!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> LL.M?!
 
Autor Nachricht
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 22 Mai 2008 - 18:59:41    Titel:

Ich bin sehr gut in Mathe, kann zwei Fremdsprachen recht gut und hab mit 27 beide Examen plus einen englischsprachigen LLM, ich seh jetzt nicht so recht den Unterschied?
Schwarze Strümpfe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2082

BeitragVerfasst am: 22 Mai 2008 - 20:24:14    Titel:

Asterisque hat folgendes geschrieben:
Ich bin sehr gut in Mathe, kann zwei Fremdsprachen recht gut und hab mit 27 beide Examen plus einen englischsprachigen LLM, ich seh jetzt nicht so recht den Unterschied?


Der Unterschied ist, dass du die Befähigung zum Richteramt hast und deine Vorrednerin den Abschluss irgendeines Clown College.
JuleRegner
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.05.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 23 Mai 2008 - 10:20:31    Titel:

Ich finde es einfach gut, wenn man erkennt, dass es unterschiedliche Wege gibt im Bereich WiRe zu arbeiten und dass der Weg über die Staatsexamen nicht der einzige ist.
Wenn einem die Befähigung zum Richteramt wichtig ist, dann gibt es eben nur den einen Weg. Eigentlich schade, dass manche Forenteilnehmer so wenig tolerant reagieren. An den Fhs sind va auch Leute, die schon eine Ausbildung gemacht haben und dann in ihrer Bank sehen, dass dieses Studium sie in den Bereichen Funds, Compliance etc sie weiterbringen kann und das Jurastudium an der Uni hierfür nicht notwendig ist.

LSE in London find ich jetzt gar nicht so ein Clown College, aber du wirst das sicherlich besser wissen -

- und Asterisque: das ist super, du gehörst bestimmt zu den richtig guten Juristen und hast eine tolle Karriere vor dir. Ich wollte niemanden angreifen und habe es auch genossen in einer Kanzlei mit tollen Juristen zu arbeiten - ich finde es nur richtig, wenn man heute auch einen anderen Weg wählen darf, als diesen einzigen Weg. Ich verstehe zudem nicht ganz die Aufregung. Viel Erfolg dir weiterhin.
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 23 Mai 2008 - 14:05:07    Titel:

Ich wollte mit meinem Beitrag eigentlich nur zeigen, dass du gerade Sachen hervorgehoben hast, die eigentlich keinen Vorteil eines FHlers darstellen, weil sie bei Volljuristen eben genauso vorliegen können.


Grundsätzlich hab ich kein Problem mit Wirtschaftsjuristen. Ich denke jeder findet irgendwo seinen Bereich. Und ich finde auch nicht, dass du einen Clown-College-Abschluss hast. Very Happy
Man sollte aber halt nicht immer nur seins als das Beste darstellen. Es kommt doch immer darauf an wo man später mal hin will. Für die einen ist eben der Staatsexamenstudiengang der besser und für die andere das Studium an der FH. Da sollte man sich doch einfach an Fakten halten. Für jemanden, der noch Zweifel hat, wäre es doch fatal den Wirtschaftsjuristen zu machen um dann irgendwann zu erkennen, dass er gerne Anwalt/Richter/Staatsanwalt werden würde.

Ich persönlich hatte aber schon so meine Differenzen mit Studenten des Bereichs Wirtschaftsrecht, weil diese Leute grundsätzlich behauptet haben JURA plus BWL zu studieren und dass der Staatsexamensstudiengang deswegen auch nur was für Warmduscher sei. Sie waren nämlich überzeugt auch ALLES juristische draufzuhaben und den Volljuristen da in keinster Weise nachzustehen. Das fand ich, gelinde gesagt, lächerlich.
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 23 Mai 2008 - 22:18:49    Titel:

Zitat:

Ich persönlich hatte aber schon so meine Differenzen mit Studenten des Bereichs Wirtschaftsrecht, weil diese Leute grundsätzlich behauptet haben JURA plus BWL zu studieren und dass der Staatsexamensstudiengang deswegen auch nur was für Warmduscher sei. Sie waren nämlich überzeugt auch ALLES juristische draufzuhaben und den Volljuristen da in keinster Weise nachzustehen. Das fand ich, gelinde gesagt, lächerlich.


eben. wenn WJler Juristen sind, dann wären auch Jurastudenten ab dem 3. FS Juristen.

Und die Spezialisierung ist ebenfalls nur ein Scheinargument, denn auch jeder stinknormale Sachbearbeiter ist durch seine rein faktische Beschränkung, also Spezialisierung, einem Volljuristen , der ja Generalist ist, zunächst "überlegen" bis der sich eingearbeitet hat. Mit der Ausbildung hat das überhaupt nichts zu tun.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> LL.M?!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum