Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

• PC für Studium [Maschinenbau] auf Seite 2 gesucht!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> • PC für Studium [Maschinenbau] auf Seite 2 gesucht!
 
Autor Nachricht
Gruwe
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 5286
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2008 - 23:37:25    Titel:

Frufus hat folgendes geschrieben:
Fang zwar selbst erst dieses Semester an zu studieren(Mechatronik), aber ich würd ma wetten das man vor allem am Anfang mehr Office benutzt als sonst was und dafür bracht man nun wirklich nix besonderes.


Wenn überhaupt...

Ich hab in den ersten beiden Semestern eigentlich fast ausschliesslich den Browser benutzt...und dann entweder a) zur Internet-Recherche oder b) zum Einloggen in meinem Bibliothek-Account um nachzuschauen, wann die Leihfristen der Bücher ablaufen.

Mittlerweile nehm ich das Teil eigentlich nicht mehr mit, da es eh nur den ganzen Tag im Rucksack rumliegt!

Ist dann nur unnötiger Ballast und man kann z.B. in der Pause nicht mal den Rucksack im Hörsaal liegen lassen. Irgendwann störts nur noch!
Dass ich das Teil habe war mir erst einmal richtig von Nutzen und zwar weil ich das Wahlfach "Rhetorik und Präsentationstechnik" belegt hatte und man eine Abschlusspräsentation halten musste.

Zu nächstem Semester könnte es sich den ein oder anderen Tag lohnen wenn Programmieren auf der Tagesordnung steht, wobei ich mir gut vorstellen kann, dass man da im Unterricht kaum programmiert sondern alles ziemlich theoretisch aufzieht.

Also, solltet ihr keinen Rechner zu Hause haben, dann kauft euch erstmal da einen mit anständig großem Monitor und ner gescheiten Tastatur und Maus. Da arbeitet man viel besser dran.

Und wenn dann noch Geld über ist, dann kann man sich einen Laptop kaufen. Aber lasst euch dann nicht dazu hinreissen in der Vorlesung dauernd das Teil draussen zu haben nur um per ICQ, etc. mit irgendwelchem Leuten zu quatschen oder zu spielen!
Frufus
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.07.2006
Beiträge: 122

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2008 - 23:53:26    Titel:

Könnte man den Laptop eigentlich zum mitschreiben benutzen oder is das zu langsam/umständlich?
Kopanosa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.07.2008
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 14 Jul 2008 - 00:18:36    Titel:

Klunki hat folgendes geschrieben:
Kopanosa hat folgendes geschrieben:
Schon mal überlegt, dass meine Uni so was nicht anbietet ?


Na, das bezweifel ich aber seeeeehr stark, dass eine Uni/FH keinen PC-Pool hat.
Daten kann man auch auf USB, Externe Festplatte und vieles mehr speichern. Is ja net so, dass wir nur eine Diskette zum speichern zur Verfügung haben im 21. Jahrhundert. Zwar haben wir keinen "Warp-Antrieb" aber an "beweglichen" und "flexiblen" Speichermedien fehlt es uns net ^^.
Zudem reicht ein normaler PC @home völlig aus, wenn man bestimmte Sachen erledigen muss und diese sind um einiges billiger.
Wenn du öfters zu LAN-Partys möchtest, dann is ein Lappi nützlich, ja, aber zur Uni wirst den kaum gebrauchen.



Ich werde Machinenbau studieren und mit CAD Programmen arbeiten!!!
wolllte nur wissen, Lapi ja nein oder pc und was für einen damt ich keine Probleme mit den CAD-Programme bekomme !
Kopanosa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.07.2008
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 14 Jul 2008 - 00:25:18    Titel:

Frufus hat folgendes geschrieben:
Könnte man den Laptop eigentlich zum mitschreiben benutzen oder is das zu langsam/umständlich?


sehr aufwendig ... stellt dir mal vor du musst eine Skizze machen, das muss schnell gehen!
Man kann nicht warten bis der Lapi und dann noch das Programm hochfahren ....

Dann beim alten Stift-Block-Mappen-System bleiben
Klunki
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2007
Beiträge: 2782

BeitragVerfasst am: 14 Jul 2008 - 00:33:30    Titel:

Kopanosa hat folgendes geschrieben:

Ich werde Machinenbau studieren und mit CAD Programmen arbeiten!!!
wolllte nur wissen, Lapi ja nein oder pc und was für einen damt ich keine Probleme mit den CAD-Programme bekomme !


Ja Mann (is mir klar), du hast Internet, gelle??????? (immer diese "sinnvolle" Benutzung von Satzzeichen ^^)
Was könnte man da machen...mal überlegen...sich informieren, was man für Programme benutzt, normalerweise zum konstruieren.
Das wäre der erste Schritt.
Da wären Beispiele wie Pro/Engineer, Catia...etc (dafür müsstest du erstma wissen welches Programm deine Hochschule benutzt).
2. Schritt...vielleicht, aber auch nur vielleicht, kann man das Internet noch weiter dazu benutzen (speziell "Google"), um herauszufinden welche Systemanforderungen so ein Programm hat. Das schafft jeder Jugendliche auch bei PC-Spielen, da dürfte es ein Leichtes sein für dich, als angehender Student, ja Ingenieur, das auch bei solch einem Programm zu machen, oder?
Zudem kommt es dann darauf an, ob du dich in Konstruktion vertiefen möchtest oder nur im Grundstudium damit zu tun hast.
Falls nur Grundstudium, bei kleinen Belegen mit C-A-D Programmen, reicht jeder Standard-Rechner aus. Bei größeren Konstruktionen kann es doch schon zu Komplikationen kommen in der Rechenzeit. Dafür musst du dich aber erstma im Studium befinden, dann wirst du schon sehn, wie deine Anforderungen sein werden.
Zudem solche Sachen wie Numerische Integration, welche du mit "Matlab" etc machst, brauchst du auch eine gewisse Rechenleistung, aber auch jenes Programm bekommst du nur in bestimmten Vertiefungsrichtungen, aber bestimmt net im 1., 2. Semester, zumindest nicht in dem Rahmen, dass du einen "Super-PC" zu Hause stehen haben musst.

Also, für die ersten Semester ist jeder "Standard-PC" gut und ausreichend.
Gruwe
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 5286
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 14 Jul 2008 - 00:54:29    Titel:

Frufus hat folgendes geschrieben:
Könnte man den Laptop eigentlich zum mitschreiben benutzen oder is das zu langsam/umständlich?


Zumindest in naturwissenschaftlichen/technischen Studiengängen total unbrauchbar!

1. zu langsam, vor allem wenn Formeln und Skizzen, etc. kommen

2. zu laut! Zwar sind die Tastaturen mittlerweile recht geräuscharm, aber wenn im Vorlesungssaal auf einmal 100+ Leute anfangen zu tippen, wirds recht laut und sicherlich auch sehr nervig

3. Gibts eigentlich mittlerweile fast überall Skripte vom Prof. Ich brauch z.B. in keinem Fach mitzuschreiben...was im übrigen auch gut so ist, da man sich besser auf die Erklärungen konzentrieren kann.
sm00ther
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.01.2008
Beiträge: 4452

BeitragVerfasst am: 14 Jul 2008 - 09:59:16    Titel:

Hey Leute,
Kopanosa hat doch gar nicht gefragt, ob ein Laptop sinnvoll für ein Studium ist oder nicht.
Er beharrt ja drauf, dass er unbedingt einen benötigt und falls ihr es noch nicht verstanden habt:
Er interessiert sich gar nicht für eure Erfahrungsberichte - auch wenns eher respektlos und traurig ist.

Zum Thema "Rechenleistung"...
Da du dich ja so gut auskennst, dass du ständig mit CAD Programmen arbeiten wirst, solltest du auch in der Lage sein, auf den entsprechenden Homepages der Software die Systemvoraussetzungen zu lesen.

MfG
Kopanosa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.07.2008
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 14 Jul 2008 - 10:23:02    Titel:

Klunki hat folgendes geschrieben:


Also, für die ersten Semester ist jeder "Standard-PC" gut und ausreichend.


Hast ja recht mit erst warten und dann schauen!
Aber mein PC ist schon ... ca 9 Jahre alt

* Windows XP Prof. (SP2)
* AMD Athlon XP 2600+
* Ati RADEON 9600 pro (128 MB)
* ASUS Motherboard A7N8X DELUXE
* 2*256 DDR-RAM (400 MHz)


ich weiß nicht gerade der Beste, aber es geht und hält sich in Grenzen.
Ist der ausreichend ?
sm00ther
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.01.2008
Beiträge: 4452

BeitragVerfasst am: 14 Jul 2008 - 10:47:49    Titel:

Hallo,
ob du einen Laptop oder PC haben möchtes, hängt natürlich einzig und allein von dir ab. Wenn du einen Lappi haben möchtest, kauf dir einen.
Wenn du allerdings nur einen haben möchtest, weil du denkst, du brauchst ihn fürs Studium, um in den Vorlesungen und co mit CAD PRogrammen zu spielen, ist das die falsche Meinung. Ich habe damals viel Geld für meinen Laptop ausgegeben, weil ich genau so dachte wie du. Es hat sich schnell herausgestellt, dass ich ihn auf dem Campus kein einzges mal brauchte, da wir für Programmieren und Simulationen extra PC Räume zur verfügung gestellt bekommen haben.
Wäre ja noch schöner, wenn ein Laptop eine Zugangsvoraussetzung für ein Studium wäre Smile

Und das Ende der Geschichte:
Ich habe meinen Laptop, den ich damals für viel Geld gekauft habe, für knapp die Hälfte verkauft und mir davon einen PC zusammengestellt, mit dem ich viel glücklicher bin.

Ich kenne mich mit PCs nicht sonderlich gut aus, aber wenn du deinen Arbeitsspeicher auf 1GB aufrüstest, sollte das von der Rechenleistung her passen.
Ich arbeite mit MuPad, PSpice und Winfact. Und jedes der Programme sollte unter deinen Voraussetzungen laufen.

MfG
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 14 Jul 2008 - 11:02:03    Titel:

Kopanosa hat folgendes geschrieben:
Klunki hat folgendes geschrieben:


Also, für die ersten Semester ist jeder "Standard-PC" gut und ausreichend.


Hast ja recht mit erst warten und dann schauen!
Aber mein PC ist schon ... ca 9 Jahre alt

* Windows XP Prof. (SP2)
* AMD Athlon XP 2600+
* Ati RADEON 9600 pro (128 MB)
* ASUS Motherboard A7N8X DELUXE
* 2*256 DDR-RAM (400 MHz)


ich weiß nicht gerade der Beste, aber es geht und hält sich in Grenzen.
Ist der ausreichend ?



Der is ja vieeel besser als meiner, und auf dem läuft jedes CAD-Programm einwandfrei.
Aber um noch mal auf deine Idee mit dem Laptop zurückzukommen: VERGISS ES, auf einem Laptop mit CAD arbeiten zu wollen. Du brauchst eine ordentliche Tastatur, eine anständige Mouse oder noch besser eine Spacemouse und vor allem nen guten und großen Bildschirm.

Wie ich diese leute hasse, die den ganzen Tag mit dem Laptop irgendwo am Campus hocken und selbst in den Vorlesungen noch im Internet sin Rolling Eyes
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> • PC für Studium [Maschinenbau] auf Seite 2 gesucht!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum