Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Studieren in Holland
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Studieren in Holland
 
Autor Nachricht
Jonsy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.02.2007
Beiträge: 3098

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 15:53:39    Titel:

Ich glaube nicht, dass die Leute hier zickig sind, du willst einfach etwas anderes, schoeneres hoeren als die Wahrheit.
Ich benoetige im Uebrigen auch weniger als 600€ monatlich, ohne mir schon neue Loecher in meinen Guertel bohren zu muessen.

Jonsy
Aloha08
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beiträge: 1001

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 15:57:53    Titel:

ich weiss nicht was du gegen studiengebühren in den niederlanden hast? in deutschland sehe ich die contra argumente ja noch ein, aber das du in deutschland keinen psychologie studienplatz bekommst ist deine schuld. warst halt im abi zu faul und hast den nc nicht gepackt.

die nc flucht ins ausland ist ungerecht den leuten gegenüber, die es hier mit einem guten abi zu einem studienplatz geschafft haben. da find ich studiengebühren im ausland durchaus legitim, schon so sitzen an vielen niederländischen unis tausende nc-flüchtige aus deutschland.
kleineMaus89
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.08.2008
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 15:59:26    Titel:

tja dann habt ihr aber gut wenn ihr mehr als 500€ bekommt, ich bekäme dank dem einkommen meiner eltern noch nicht mal 200 - nur zu dumm das diese mich nicht unterstützen

übrigens hatte ich nach was ganz anderem gefragt als das, ich hatte nach dem studium in holland gefragt, aber hier wird wohl lieber rumgezickt als geholfen - kein ding damit hab ich schon erfahrung
kleineMaus89
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.08.2008
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 16:06:25    Titel:

@aloha:
,,die nc flucht ins ausland ist ungerecht den leuten gegenüber, die es hier mit einem guten abi zu einem studienplatz geschafft haben. da find ich studiengebühren im ausland durchaus legitim, schon so sitzen an vielen niederländischen unis tausende nc-flüchtige aus deutschland.''

ja da gebe ich dir recht

allerdings solltest du mal lieber vorsichtig sein zu behaupten man wäre faul im abi gewesen nur weil ich den einser schnitt knapp verpasst habe
wie du wahrscheinlich weißt gibt es auch trotz zentralabi gravierende unterschiede der qualität der schulen und ich war nun mal auf einem top gymnasium das zu den schwersten und angesehensten der stadt gehört, im schriftlichen abi hatte ich NUR einsen - das zentral abi war also sicherlich nicht schwer lol - aber die vorbenotung auf einem richtig strengen gymnasium ist nun mal hart

und nur weil ich auf einem stregen gymmi war lass ich mir bestimmt nicht meinen traum nehmen psychologie zu studieren
Jonsy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.02.2007
Beiträge: 3098

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 16:08:02    Titel:

Um auf deine anfaengliche Frage einzugehen: Dort einfach mal anrufen?

Jonsy
kleineMaus89
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.08.2008
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 16:12:40    Titel:

danke schon erledigt jonsy
wow muss sagen ihr seid ein tolles forum hier 1a
kein plan von nix aber eingebildet wie sonst was
ich wünsch euch was, am ehesten ein bisschen gehirn
ps der nc sagt noch nix über den eigentlichen iq eines menschen aus erdbeere, denk mal drüber nach schätzchen
ich bin raus hier
erdbeere_
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.07.2008
Beiträge: 1357

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 16:21:25    Titel:

kleineMaus89 hat folgendes geschrieben:

ps der nc sagt noch nix über den eigentlichen iq eines menschen aus erdbeere, denk mal

ähem, du solltest mal nachschauen, was nc bedeutet, bevor du es in verbindung mit iq nutzt ...

wenn du aus der studieren-in-holland.de seite nicht schlau wirst, dann ist dir auch nicht zu helfen. dort steht schritt für schritt, wie man bei der bewerbung vorgeht, was die voraussetzungen sind usw.
Julius_Dolby
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3856

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 16:26:51    Titel:

kleineMaus89 hat folgendes geschrieben:
@denton: schon mal dran gedacht dass es menschen gibt die sich das nicht LEISTEN können?

Daran habe ich auch noch nicht gedacht.
Weil es einfach nicht wahr ist.
Zumindest und erst recht nicht, wenn man - wie du mutmasslich - Deutsche ist, und Jahrgang '89 nicht.

kleineMaus89 hat folgendes geschrieben:
außerdem finde ich dass JEDER sich bildung leisten können sollte, nicht nur die reichen schnösel der gesellschaft

Vielleicht sollte man es auch mal anders rum sehen:
Wer zahlt denn für die Bildung? Wenn jemand deines Alters (89 geboren) vor einigen Jahren seinen Realschulabschluss gemacht hat, und jetzt ordentlich arbeitet und Steuern zahlt: Wie willst du dem vermitteln, dass er mit seinen Steuern unter dem Strich auch dein Studium mitbezahlen soll? Schau dir mal Studiengebühren in den USA an - da heult auch niemand rum.

Im übrigen:

- Es gibt ggf. Bafög
- Es gibt Studienkredite
- Es gibt Stipendien
- Es gibt Nebenjobs

Sich kein Studium leisten zu können, ist schlicht herumfantasiert. Die Studiengebühren in Holland (oder auch in Deutschland) für ein Bachelor-Studium betragen keine 5000 EUR. Das Geld sollte notfalls mit einem Studienkredit aufzutreiben sein, wenn man einen vernünftigen Schnitt mit einer 2 vor dem Komma hat.
Julius_Dolby
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3856

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 16:46:12    Titel: Re: Studieren in Holland

kleineMaus89 hat folgendes geschrieben:
Ich würde gerne Psychologie in Holland studieren, hab aber keine ahnung wie, wann, wo man sich bewirbt


Es ist nicht so schwer, und mir ist auch ehrlich gesagt ein bisschen unbegreiflich, wie das jemand mit einem anständigen Abitur nicht auch völlig ohne irgendwelche Internetforen, und / oder Vorwissen recht fix mit seinem Kumpel Google rausfinden kann, wenn man nur ein bisschen Initiative zeigt. Auch ohne Studieren-In-Holland.de-Seite - welche mir nebenbei persönlich zumindest auf den ersten jetzt auch nicht soooo durchsichtig oder informativ erscheint. Was nicht zuletzt mit dem folgenden ersten Punkt zu tun hat (wo diese Webseite schon in URL und Titel nicht wirklich korrekt formuliert).

1. Die einfache, aber wirkungsvolle Einsicht: Das Land heisst "Nederland" bzw. "Niederlande", verdammt noch mal! Und Holland ist nur ein Teil davon. Genauso, wie "Schwaben" auch nicht Deutschland ist, oder so ähnlich.
2. Man kann bei Google mal nach "Universitäten Niederlande" suchen. Und siehe da, was Wunder: Man findet an dritter Stelle eine "Liste der Universitäten in den Niederlanden" bei Wikipedia.
3. Wenn man die anklickt, dann sind da die 14 Universitäten gelistet (ist m.W. auch aktuell). Das ist eine gute Zahl, aber keine unzumutbar gross.
4. Die Universitäten sind auch alle verlinkt. Da kann man auf den Link klicken, und kommt zur Uni-Webseite.
5. Und auf diesen Uni-Webseiten findet man auch tatsächlich die Informationen, wann, wo und wie man sich bewerben kann, und ob Psychologie angeboten wird. Und nebenbei gesagt: Das ist für meinen Geschmack meist wesentlich sinnvoller, als sich von vornherein auf irgendwelche Drittanbieter-Informationen (studieren-in-holland.de) zu verlassen.
6. Wie lange braucht man nun, um rauszufinden, wo es Psychologie an Universitäten gibt? Vielleicht 30 Minuten. Meist sind das auf den Uni-Seiten so 3-6 einfache Klicks, um eine Übersicht der Studienangebote zu bekommen. Als nicht des Niederländischen mächtiger Ausländer, wohlgemerkt. Wobei Niederländisch lesen jetzt auch als Deutscher nicht so schwer ist, finde ich...


Das dürfte nun wahrlich detaillierte Anleitung genug sein, wie man selbst recherchieren kann.

War das jetzt wirklich sooooo konterintuitiv oder so schwer zu verstehen, dass man nicht auch selbst drauf kommen könnte? Question Exclamation Question

Oder will man kleine Maus spielen, und alles mundgerecht auf dem Silbertablett serviert bekommen? Auch im übertragenen Sinne passt die Anmerkung dazu sehr gut: Wer selbst kocht, weiss am ehesten, was in seinem Essen tatsächlich drin ist. Wer sich da nicht auf (nicht selten Halb-) Wissen von Dritten verlässt, der bleibt auch meist am ehesten von unliebsamen Überraschungen verschont.
NaHee
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.08.2007
Beiträge: 151

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 17:30:14    Titel:

um einfach mal auf deine frage einzugehen:
ja, man muss so viel gebühren zahlen.
das kann ich dir sagen, weil die schwester meiner freundin wie du psychologie in holland seit 2 semestern studiert (in groningen).
vorsicht mit der sprachen, so einfach kommt man da nicht rein, wie viele denken.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Studieren in Holland
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum