Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Nach- h i l f e und test Mathe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Nach- h i l f e und test Mathe
 
Autor Nachricht
noctus
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.08.2008
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2008 - 10:01:43    Titel: Nach- h i l f e und test Mathe

Hallo, ich hätte da noch mal eine Frage. Ich möchte mich für einen Studientest vorbereiten, welcher beinhaltet:

Mathematik mit einer Dauer von 180 Minuten mit komplexen Aufgaben, die aus den Gebieten Differential- und Integralrechnung, Analytische Geometrie und Lineare Algebra zusammengestellt

Da ich nur einen normalen Realschulabschluss habe, habe ich von diesen Dingen nicht viel Ahnung. Zumal ich sehr sehr schlecht in Mathe bin. Aber ich muss diesen Test irgendwie bestehen. Ich hätte jetzt so ein halbes Jahr Zeit mich vorzubereiten und dachte ich mach hier an der FH mal nen Aushang und such mir einen Nachhilfelehrer. Jetzt meine Fragen

a) Ich habe 6 Monate Zeit um Kenntnisse auf diesen Gebieten zu bekommen, wie viel Stunden sollte ich wöchentlich zur Nachhilfe einplanen um auf diesen Gebieten fit zu werden (klar das es auch auf meine Leitung ankommt), halt ne grobe Richtung?

b) Was müsste ich an Kosten planen? So 9 € die Stunde dacht ich?

c) Fährt man üblicherweise selbst zu dem Nachhilfelehrer oder kommt er zu einem, oder kann man so was auch in den Räumen der FH machen (wahrscheinlich nicht)- (die FH ist ca. 10 km entfernt)

d) könnt ihr mir ein gutes Buch empfehlen, indem diese Aufgabengebiete vorkommen, damit ich mich schon mal einlesen kann?

Danke für die Tipps.
wima_typ
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.11.2006
Beiträge: 1086

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2008 - 12:34:17    Titel:

Für 9 Euro bekommst du keinen kompetenten Nachhilfelehrer. Rechne zwischen 10 und 15 Euro ein. Du solltest dir schon einen Studenten raussuchen, der etwas studiert, das mit Mathe zu tun hat, damit der einigermaßen in der Materie drin ist.

Einfach ein paar Zettel an der FH aufhängen, dann melden sich schon die richtigen Leute. Könnt nur sein, dass wegen den Semesterferien zur Zeit nicht viel Rückmeldung kommt.

Wichtig ist, dass du dich gut auf solche Nachhilfestunden vorbereitest, das heißt du solltest vor allem Fragen und Probleme mitbringen, die du schon angeschaut, aber nicht verstanden hast. Damit kann dein Nachhilfelehrer dann was anfangen und muss nicht Zeit verplempern, in der er erstmal rausfinden muss, was du schon kannst und was nicht, oder in der du sowieso erstmal selbst versuchst, die Aufgabe zu lösen, während dein Nachhilfelehrer daneben hockt und dir für 15 Euro die Stunde beim Lösen zuguckt...

Zum Thema Literatur weiß ich ja nicht, was bei dir drankommt in diesem Test. Die genannten Gebiete sind sehr weitgefasst. Soll der Test auf Abiniveau sein? Dann empfehlen sich die typischen Abiturvorbereitungsbücher. Die haben mir beim Abi auch sehr geholfen. Je nach Bundesland gibts da verschiedene Verlage, die sowas anbieten, da würd ich einfach mal googlen (Abitur + Vorbereitung + Buch) und schauen, was z.B. bei Amazon drüber zu lesen ist.
noctus
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.08.2008
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2008 - 18:40:09    Titel:

Danke schonmal für die Nachricht. Also ein Studentischer Lehrer würde mir auch schon reichen... und ja der Test wäre wohl auf Abi Niveau. Ich weiss aber echt nicht, ob ich das überhaupt in einem halben Jahr schaffe, da ich diese Gebiete noch nie (!) hatte und wohl auch nicht soviel Grundlegendes vorhanden ist auf das man zurückgreifen könnte.

Wie schätzt ihr so meine Chancen ein und wieviel Stunden in der Woche sollte ich für den Nachhilfelehrer ansetzen und kann man ungefähr einplanen wieviel Zeit ich für die Vor und Nachbereitung bräuchte? Da ich nebenbei arbeite wärs gut das zu wissen, und auch um die Kosten zu berechnen.
Gruwe
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 5286
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2008 - 19:53:57    Titel:

Besorg dir untenstehendes Buch.
Und am Besten zusätzlich noch ne Mitgliedschaft in einer Bücherei.

Arbeite obiges Buch durch und lös die Übungsaufgaben. Bei Problemen frag hier im Forum nach.
Ich denke mal, das sollte reichen!



Klicke hier, um den Artikel bei Amazon.de anzuschauen.
Deadwing
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beiträge: 655

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2008 - 20:14:47    Titel:

noctus hat folgendes geschrieben:
Danke schonmal für die Nachricht. Also ein Studentischer Lehrer würde mir auch schon reichen... und ja der Test wäre wohl auf Abi Niveau. Ich weiss aber echt nicht, ob ich das überhaupt in einem halben Jahr schaffe, da ich diese Gebiete noch nie (!) hatte und wohl auch nicht soviel Grundlegendes vorhanden ist auf das man zurückgreifen könnte.

Wie schätzt ihr so meine Chancen ein und wieviel Stunden in der Woche sollte ich für den Nachhilfelehrer ansetzen und kann man ungefähr einplanen wieviel Zeit ich für die Vor und Nachbereitung bräuchte? Da ich nebenbei arbeite wärs gut das zu wissen, und auch um die Kosten zu berechnen.


Das kann man alles so pauschal nicht sagen. Was ist das denn genau für ein Studientest?
Am besten so schnell wie möglich mit allem anfangen, ob du das schaffen kannst und wie viel Zeit du investieren musst, siehst du dann.
Ich glaube nicht, dass du so viele Nachhilfestunden brauchst, allerdings wirst du sehr viel alleine üben müssen. Jeden Tag 1-2 Stunden, eher mehr.


Gute Bücher sind (kannst du auch in vielen Büchereien ausleihen):

Ach das funktioniert alles nicht. Naja, "Mathe zum Studiumsanfang". Und "Oberstufenmathematik leicht gemacht" beide von Peter Dörsam.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Nach- h i l f e und test Mathe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum