Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Keime und Bakterien
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> Keime und Bakterien
 
Autor Nachricht
seli89
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.09.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2008 - 13:38:18    Titel: Keime und Bakterien

Hallo ihr Lieben.
Also, ich mache gerade eine GFS über das Thema Multiresistente Keime und ich blicke da nicht so ganz durch. Ich hoffe, dass ihr mir vor allem bei einer Frage helfen könnt:
Was ist der Unterschied zwischen Keimen und Bakterien?
Wenn ihrs wisst bitte antwortet, bin ganz verzweifelt.
Liebe Grüße
seli
murania
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 2602

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2008 - 14:42:30    Titel:

Normalerweise wird Keim als Überbegriff für alle Kranheitserreger genommen.
Woodstock
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 2450

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2008 - 15:59:12    Titel:

Wobei Keim auch allgemein als Begriff fuer Mikroorganismen verwendet wird, ob nun pathogen oder nicht.
mephisopheles
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.09.2008
Beiträge: 125

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2008 - 21:31:20    Titel:

Wobei der Begriff Keim an sich in diesen überbegrifflichen Verwendungen oft etwas fehl am Platze ist.

Prinzipiell müsste aus einem Keim unter geeigneten Umweltbedingungen von selbst etwas wachsen und entstehen können. Das ist aber nur der Fall, wenn dieser Keim über einen eigenen Stoffwechsel verfügt. Somit kann man sinnvollerweise nur diejenigen Krankheitserreger als Keime bezeichnen, die einen eigenen Stoffwechsel aufweisen, wie Bakterien, Pilze o.ä.
Prionen etwa können schwerlich als Keime bezeichnet werden, gleichwohl sie Krankheitserreger sind.
Ähnlich zweifelhaft, wenngleich nicht ganz so klar, ist die Sache bei Viren, die häufig ebenfalls etwas unpassend als Keime bezeichnet werden.

Das sind jetzt aber syntaktische Bio-Probleme, die einen Schüler (auch Kollegstufe) nicht unbedingt belasten müssen, wiewohl ich trotzdem darauf hinweisen will, dass didaktische Reduktion mitunter fachlich problematisch werden kann.

In Deinem Fall ist offenbar Keime als Überbegriff für pathogene Bakterien und Viren gedacht. Wobei die Resistenz von Viren deutlich kniffliger zu behandeln ist als die von Bakterien. Krankheitserregende Ein- oder auch Mehrzeller fallen, denke ich, raus, da eine Arbeit über die Multiresistenz von Eukaryonten aufgrund völlig anderer Mechanismen zu anspruchsvoll würde. (Gilt, wie erwähnt, eigentlich auch schon für Viren, aber wenn es nur um Bakterien ginge, wäre der Oberbegriff "Keime" völlig unangebracht)

Gruß,

Mephisopheles
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> Keime und Bakterien
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum