Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Anzeige wegen Gleise überqueren- "Eingriff in den Schie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Anzeige wegen Gleise überqueren- "Eingriff in den Schie
 
Autor Nachricht
rohbart
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.11.2006
Beiträge: 534

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 12:02:14    Titel: Anzeige wegen Gleise überqueren- "Eingriff in den Schie

Hallo,

mir ist gestern etwas recht blödes passiert. Ich kam vom Training auf die ersten Bahnsteig und hatte da den Übergang auf die andere Seite nicht gesehen. Da bin ich dann über die Gleise auf die andere Seite gegangen, um weiter zu können, und da standen zwei Bahnbedienstete, die direkt meinen Ausweis sehen wollten. Die Bahn war auf der einen Seite gerade weg, und auf der anderen Seite dauerte es noch mindestens 10 minuten bis die andere gekommen wäre, und die fahren nur im 15 minuten Takt. Ich hatte also theoretisch alle Zeit der Welt und war vielleicht 5 Sekunden auf den Schienen.

Der eine Herr sagte mir dann, dass es eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr (so oder so ähnlich lautete das) gibt. Ich fragte dann wie viel es kosten würde und er meinte 2000-3000€, was ich jetzt nicht so ganz glaube.
Was genau kann da jetzt auf mich zukommen?
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 12:37:44    Titel:

Lies mal § 315 Abs. 1 StGB durch und achte auf den 2. Halbsatz. Was fehlt? Smile

Und bitte Spezialregeln fürs Jura-Forum lesen. Wink
rohbart
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.11.2006
Beiträge: 534

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 12:53:01    Titel:

danke, werde cih machen

edit: Ok, dann nohcmal regelkonform: Was kann einer Person drohen, wenn sie von einem Bahnbediensteten angezeigt wird, weil diese erste Person die Schienen überquert hat?
Celtic-Tiger
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.08.2008
Beiträge: 2079

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 13:16:29    Titel:

Dürfte sich aber wohl um eine OWi nach § 64b EBO handeln! Entweder gibts ein Verwarnungsgeld oder nen Bußgeldbescheid, kommt auf die Behörde an, beim Bußgeldbescheid kommts auch wieder drauf an, die Bußgeldrahmen sind i. d. R. relativ weit gesteckt, kann man also schlecht was genaues sagen!
rohbart
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.11.2006
Beiträge: 534

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 13:35:42    Titel:

ok, danke. Hört sich dann an, als könne man nichts spezielleres dazu sagen. Hilft es ein wenig, wenn man sagt, dass sich das ganze in Dortmund(NRW) abgespielt hat?
Celtic-Tiger
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.08.2008
Beiträge: 2079

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 13:39:59    Titel:

Eigentlich nicht unbedingt, ich bin da jetzt kein Spezi, aber wenn ich recht informiert bin, dann dürfte der Bußgeldrahmen bei 10000 EUR liegen, also bis 10000 gehts, aber in sonem Fall wird man kaum 10000 EUR verhängen, kommt halt drauf an wie der Sachbearbeiter den Sachverhalt sieht und was dann als angemessen erscheint!
rohbart
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.11.2006
Beiträge: 534

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 13:54:05    Titel:

danke sehr. Dann schau ich mal, was auf mich zukommt. Theoretisch könnte das dann jetzt geschlossen werden.
DasBa
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2007
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2008 - 12:20:51    Titel: Re: Anzeige wegen Gleise überqueren- "Eingriff in den S

rohbart hat folgendes geschrieben:

Die Bahn war auf der einen Seite gerade weg, und auf der anderen Seite dauerte es noch mindestens 10 minuten bis die andere gekommen wäre, und die fahren nur im 15 minuten Takt. Ich hatte also theoretisch alle Zeit der Welt und war vielleicht 5 Sekunden auf den Schienen.

Schöne Rechnung. Mal von dem ganzen juristischen Zeug abgesehen: Du darfst nie davon ausgehen, dass alle Züge (egal, ob "richtige" Eisenbahn, S-Bahn, U-Bahn, Stadtbahn oder sonstwas) im Fahrplan stehen. Genausowenig darf man davon ausgehen, dass die Züge bei zwei Gleisen immer rechts fahren, wie im Straßenverkehr, oder dass ein rotes Signal heißt, dass sicher kein Zug kommt. Und wenn du beim Überqueren der Gleise stolperst und dir an den Schienen den Schädel anschlägst bleibst du erstmal liegen. Da kann dann auch die Strecke übersichtlich sein wie sie will, du liegst da und der Zug wird in aller Regel nicht halten können.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Anzeige wegen Gleise überqueren- "Eingriff in den Schie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum