Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ablenkung im Plattenkondensator
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Ablenkung im Plattenkondensator
 
Autor Nachricht
Lero
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2008 - 17:04:04    Titel: Ablenkung im Plattenkondensator

Hallo, ich habe folgendes Problem:
ich habe einen Plattenkondensator und am oberen Ende fallen genau in die Mitte Wassertropfen herein, nun soll ich die Zeit ausrechnen, bis sie durchgefallen sind, die Geschwindigkeit mit der sie unten rauskommen, um wieviel sie abgelenkt worden sind und ich soll auch die Gleichung der Bahnkurve bestimmen.
Dazu habe ich allerlei Werte (Länge des Plattenkondensators, Breite des Plattenkondensators, Spannung im Plattenkondensator, Masse der Wassertröpfchen, Ladung der Wassertröpfchen)
Wir haben sowas im Unterricht leider noch nie gemacht, jetzt habe ich irgendwie keine Idee , wie ich die ran gehen soll.
Kann mir jemand Tipps geben?
sarahcraft
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2007
Beiträge: 236

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2008 - 18:11:45    Titel:

[b]nun soll ich die Zeit ausrechnen, bis sie durchgefallen sind, [/b]
Der Wassertropfen ist im freien Fall. Mit der Länge des Plattenkondensators bekommt du das Ergebnis.

[b]die Geschwindigkeit mit der sie unten rauskommen, [/b]
Der Wassertropfen erfährt zwei konstante Kräfte, die senkrechte Gewichtskraft und die waagrechte Feldkraft. Beide verursachen unabhängig voneinander eine beschleunigte Bewegung. Berechne die Geschwindigkeitskomponenten nach der Zeit t aus Teilaufgabe a)
Die Geschwindigkeitskomponenten stehen senkrecht aufeinander. Die Überlagerung beider Geschwindigkeiten ist die vektorielle Addition.

[b]um wieviel sie abgelenkt worden sind [/b]
Die waagrechte Beschleunigung bedeutet ein waagrechtes abdriften. Berechne die Waagrechte Wegstrecke während der Zeit aus Teilaufgabe a)!


[b]und ich soll auch die Gleichung der Bahnkurve bestimmen. [/b]
Bestimme die Fallstrecke in Abhängigkeit einer beliebigen Zeit und bestimme die Waagrechte Wegstrecke in in Abhängigkeit einer beliebigen Zeit. Eliminiere die Zeit durch das Einsetzungsverfahren.
Lero
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2008 - 19:07:32    Titel:

danke für die antwort!
eines verstehe ich noch nicht so ganz, so wie du es beschrieben hast sieht mir das verdächtig nach einer "art" waagerechtem wurf aus.
aber der wassertropfen driftet doch nicht nur in eine richtung ab?
er wechselt doch die seiten wenn er der einen seite zu nahe kommt oder?
eine frage habe ich noch vergessen, die ich noch weniger verstehe , ich soll noch eine bedingung angeben, dass die tröpfchen grade nicht die platten berühren.
was bedeutet denn das? sie berühren doch nie die platten, weil sie von der anderen seite früher angezogen werden?
sarahcraft
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2007
Beiträge: 236

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2008 - 18:09:54    Titel:

eines verstehe ich noch nicht so ganz, so wie du es beschrieben hast sieht mir das verdächtig nach einer "art" waagerechtem wurf aus.
Fast! Beim wagrechten Wurf haben wir nur in einer Richtung eine Kraft, die Gewichtskraft. waagrecht ist die Beschleunigung null und senkrecht g.
In deinem Fall wirken waagrecht und senkrecht eine Kraft --> also in beiden Richtungen eine Beschleunigung.

aber der wassertropfen driftet doch nicht nur in eine richtung ab?
er wechselt doch die seiten wenn er der einen seite zu nahe kommt oder?
Er driftet nur in einer Richtung, auf einer Seite wird er abgestoßen und von der anderen angezogen.

eine frage habe ich noch vergessen, die ich noch weniger verstehe , ich soll noch eine bedingung angeben, dass die tröpfchen grade nicht die platten berühren.
was bedeutet denn das? sie berühren doch nie die platten, weil sie von der anderen seite früher angezogen werden?

Der Wassertropfen muss den Kondensator spätestens dann verlassen haben, wenn er gerade den Rand der Platte trifft.
Es gibt zwei Möglichkeiten: entweder tritt der Wassertropfen abseits von der Mitte in den Kondensatorbereich ein, oder er hat eine Anfangsgeschwindigkeit. Man könnte auch die Spannung reduzieren.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Ablenkung im Plattenkondensator
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum