Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Uni-Studium einfach zu schwer?!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Uni-Studium einfach zu schwer?!
 
Autor Nachricht
Scelporus
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beiträge: 526

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2008 - 00:19:47    Titel:

Sie hat Nachrichtentechnik an einer FH in Niedersachsen studiert und nun macht sie den Master im Fach Elektrotechnik an einer TU.

Wenn ich nun genau sage, an welcher Fh und welcher TU, könnte man sie wahrscheinlich eindeutig identifizieren, das will ich in ihrem Sinne sicherlich nicht.

Ich kann hier nur wahrheitsgemäß nochmal betonen, dass der Master an der TU eintöniger erscheint, tiefgehender als an der FH, mehr Mathe aber gerade das macht es fast schon einfacher, wenn man denn Mathe kann.

Daher sind auch keine Vergleiche mit Studieneinsteiger möglich, denn die sehen in den ersten zwei/drei Semestern an der Uni eine riesen Welle Mathe auf sich zu rollen.... Wenn man diese aber überstanden hat, ist man aber ziemlich fit in Mathe und der dafür notwendigen Denkweise....
wasp
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beiträge: 2718

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2008 - 02:20:25    Titel:

Gruwe hat folgendes geschrieben:
wasp hat folgendes geschrieben:

an welcher Fh hat deine Freundin denn studiert, dass die da schon annähernd HöMa gemacht haben?


Definiere zu dieser Frage mal bitte genauer, was du unter HöMa so verstehst?


Damit meine ich die Höhere Mathematik wie sie an den meisten Unis/THs/TUs in den Ingnieurstudiengängen gelehrt wird.

hab selber nur ein Semester HöMa gehört. Kann mich also bei der Definition nur auf das beschränken, was ich dort gelernt habe. Das waren halt Lineare Algebra die dann schon recht tief ging mit Vektorräumen, Untervektorräume, Basiswechsel, vollständige Induktion,...

Also generell eine tiefgehendere und abstraktere Mathematik, als wie sie sicherlich an den meisten FHs gelehrt wird. deshalb habe ich nachgefragt.

das ist jetzt meine persönliche definition
caro2301
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.10.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 10 Nov 2008 - 09:28:20    Titel:

Ob Uni oder FH kommt darauf an, was dir lieber ist. Normalerweise ist es an einer Uni etwas theoretische; FH's sind praxisorientierter.

Ich persönlich würde mich wieder für eine Uni entscheiden und ich kann dir Jena als Unistadt empfehlen.

Damit du die für dich beste Wahl triffst, schau doch einfach bei den Unirankings der CHE nach, dort siehst du, welche Studiengänge an welcher UNI/FH bewertet wurden.
Midlife
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 495

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2008 - 11:48:13    Titel:

caro2301 hat folgendes geschrieben:
Damit du die für dich beste Wahl triffst, schau doch einfach bei den Unirankings der CHE nach, ...


Rankings sind eher ein ungeeignetes Auswahlkriterium! Man muss eigene Bewertungskriterien und -maßstäbe ansetzen und vergleichen.

Aber Jena ist wirklich schön, auch wenn von 100.000 Einwohnern ein Viertel Studenten sind.
Justav
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beiträge: 2695

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2008 - 13:53:56    Titel:

Höhere Mathematik ist einfach der Übergang von der Schulmathematik im Abi und der richtigen Universitätsmathematik wie sie den richtigen Mathematikern angediehen wird. Meist beinhaltet sie an Universitäten für Maschinenbauer die Themen Integrale (bis hin zu Kurven- und Flussintegralen), Differentialgleichungen, Vektoren und Matrizen (EW, EV,..), komplexe Zahlen und so weiter, Herleitungen und Beweise eher am Rande. Insgesamt machbar für nicht ganz Unbegabte, genau wie auch Mechanik, dem Siebefach in den ersten Semestern (später kommt dann Thermo). Wenn der Groschen mal gefallen ist, geschieht das Freischneiden, Impuls- und Drallsätze usw. fast von allein. Nur Mut.
sunnygirlmd
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.04.2008
Beiträge: 147
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: 14 Nov 2008 - 23:37:12    Titel:

Also ich selbst hab mich im Eingangspost ein wenig wiedererkannt Smile Ich bin seit Oktober Erstsemster der Informatik an der Uni Magdeburg.

Als ich davon anfing, dass ich Informatik studieren wolle, haben mich auch ziemlich viele recht schief angeschaut. "Informatik - das ist doch furchtbar schwer so mit Mathe und so" (und wahrscheinlich dachten sie auch "Informatik - und das als Mädchen?). In der Tat ist es so, dass es in meinem Studiengang eine nicht wirklich große Anzahl von weiblichen Kommilitonen gibt. Aber das soll mich ja nicht weiter stören.

ich habe zwar erst 5 Wochen rum, komme aber bisher mit dem Stoff gut zurecht (während einige jetzt schon, vor allem wegen Mathe, aufgegeben haben)

Letztlich kann ich heute sicherlich noch nicht sagen, ob ich das Studium schaffe oder nicht und wie meine Zukunft aussehen wird. Aber zum jetzigen Zeitpunkt kann ich sagen, dass ich zufrieden mit meiner Wahl bin, aber auch jetzt schon gelernt habe, dass das Studium vor allen Dingen ein höchstmaß an Selbstdisziplin und persönlichem Ehrgeiz voraussetzt (und das wird wohl an Uni und FH gleichermaßen gefordert). Man muss von der ersten Woche an bereit sein alles zu geben und den Stoff selbstständig nachzubereiten. ich persönlich habe da die Bibliothek als Zweitwohnsitz entdeckt Wink

auf alle Fälle sollte man sich von niemandem reinreden und verunsichern lassen, was den Studienwunsch angeht...jeder ist seines Glückes schmied Wink
DeVenus
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.01.2007
Beiträge: 676

BeitragVerfasst am: 16 Nov 2008 - 18:19:32    Titel:

Ja ich denke auch.
Manchmal hab ich das Gefühl mein Herz hat sich schon entschieden und der Verstand sucht noch nach einer passenden Erklärung Rolling Eyes
Klingt zwar total doof, aber es ist so..
snoop2day
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.04.2008
Beiträge: 789
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2008 - 00:19:38    Titel:

Mach was dir Spaß macht und Interesse weckt, das ist die beste Motivation überhaupt. Man sollte sich auf sein Studileben freuen und sich aus einem "negativen" Umfeld lösen...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Uni-Studium einfach zu schwer?!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16
Seite 16 von 16

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum