Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Mehr konfessionslose Feiertage
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Mehr konfessionslose Feiertage
 
Autor Nachricht
Nutz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2005
Beiträge: 2093

BeitragVerfasst am: 01 März 2009 - 17:54:05    Titel:

99Sascha hat folgendes geschrieben:

Nicht relevant? Haben Nichtchristen bei einem christlichen Feiertag etwa unbezahlt frei?


Nö sie haben dann auch frei, die kulturellen Aspekte gehen ihnen, und diversen nicht praktizierenden Christen wie mir allerdings ab

99Sascha hat folgendes geschrieben:
Ich verstehe immer noch nicht, weshalb dann gefeiert werden muss. Es muss doch einen kulturellen Grund geben.


Ausserhalb des Christentums gibt es eben keinen Grund zu feiern.

99Sascha hat folgendes geschrieben:
Es scheint mir, dass manche den Feiertag nur als zusätzlichen Urlaubstag sehen. In diesem Fall frage ich mich, warum dann die Deutschen mehr Urlaub "verbrieft" brauchen als andere Völker.


Tja so ists, Wegen meiner kann man einiges an Feiertagen abschaffen. Hier gehts allerdings darum einen Feiertag der für viele bedeutungslos ist, in einen umzuwandeln, an dem alle teilnehmen könnten...
Nutz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2005
Beiträge: 2093

BeitragVerfasst am: 01 März 2009 - 17:55:38    Titel:

99Sascha hat folgendes geschrieben:

Religion und Staat sind schon getrennt. Und es existieren überhaupt keine Bestrebungen, dies zu ändern. Warum dann eine Trennung unterstützen? Es gibt sie ja schon.


Und weil sie so getrennt sind, sammelt der Staat für eine Religionsrichtung die Mitgliedsbeiträge ein, und bietet Feiertage für wiederum diese eine Religion an, für den rest aber nicht.

Dolle Trennung...
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 01 März 2009 - 20:33:28    Titel:

Cheater! hat folgendes geschrieben:
Gibt es eigentlich einen Namen für das Phänomen, dass grundsätzlich diejenigen Leute über ein Thema "diskutieren", die davon am wenigsten Ahnung haben?


Ja, "Pseudo-Klugscheißerei" Laughing
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 01 März 2009 - 20:37:22    Titel:

HigherConsciousness hat folgendes geschrieben:


omg Rolling Eyes

Es ist halb 2, es wird Zeit, Berghain wartet.

Tschüß.


OMG, da wird mir jetzt einiges klarer Shocked
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 01 März 2009 - 20:45:55    Titel:

Der zitierte Text stammt übrigens aus der Feder von Michael Schmidt-Salomon, dessen Werke größtenteils verboten sind, unter anderem aufgrund anti-semitischer Tendenzen...
99Sascha
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.07.2008
Beiträge: 905

BeitragVerfasst am: 01 März 2009 - 21:30:21    Titel:

Nutz hat folgendes geschrieben:


Und weil sie so getrennt sind, sammelt der Staat für eine Religionsrichtung die Mitgliedsbeiträge ein, und bietet Feiertage für wiederum diese eine Religion an, für den rest aber nicht.

Dolle Trennung...

1. Darf jede anerkannte Kirche Steuern erheben. Kenne jetzt nicht die genauen steuerrechtlichen Voraussetzungen, aber es sind nicht nur die kath. bzw. evang. Würden sich die z.B. die Moslems mal zusammentun, dann dürften die auch Steuern von ihren Mitgliedern erheben.
2. Zahlt nur der Kirchensteuer, der freiwillig dabei ist. Da mischt sich der Staat überhaupt nicht ein.
3. Gelten die christl. Feiertage für alle.
4. Haben Moslems nicht an ihren Feiertagen frei? Bitte um Aufklärung.

Und warum soll ein Feiertag umgewandelt werden? Wenn der ursprüngliche Grund nicht mehr vorhanden ist, dann sollte der Feiertag abgeschafft werden und nicht durch einen anderen ersetzt. Was ist das denn für eine Logik. Dann können wir gleich ein jährliches Ranking machen, und der "Feiertag" benennt sich immer nach dem Spitzenplatz.
Tlaloc
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.12.2008
Beiträge: 168

BeitragVerfasst am: 02 März 2009 - 11:06:19    Titel:

Grundsätzlich wäre ich dafür sämtliche Feiertage zu säkularisieren und entsprechende Veranstaltungsverbote an diesen Tagen aufzuheben. Andererseits hat es Wissenschaft nicht nötig sich selbst zu zelebrieren und irgendwelche lächerlichen Rituale einzuführen.

Das Ganze hätte ohnehin nur symbolischen Charakter, während ein ganze Reihe gewichtiger, religiöser Vorrechte (Säuglingstaufe, Steuererhebung über den Staat, Einflüsse in primär staatlich finanzierten Krankenhäusern/Kindergärten, ...) deren Beseitigung Priorität hätte, unangetastet bleiben.
Knalltüte
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.08.2007
Beiträge: 2932
Wohnort: gleich um die Ecke

BeitragVerfasst am: 02 März 2009 - 11:11:39    Titel:

Aber bitte nicht den Ruhetag Gottes abschaffen, dann bliebe ja nur noch der weltliche Samstags-gehört-Pappi-mir-Sonnabend. Sad
Nutz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2005
Beiträge: 2093

BeitragVerfasst am: 02 März 2009 - 14:41:36    Titel:

Tlaloc hat folgendes geschrieben:
Andererseits hat es Wissenschaft nicht nötig sich selbst zu zelebrieren und irgendwelche lächerlichen Rituale einzuführen.


Dieser Elfenbeinturm ist Teil des Problems. Kreationisten und ähnliche Aktivisten bekämpfen die Wissenschaft, aber die Wissenschaft wehrt sich nicht.
Statt Wissen aktiv zu verbreiten ist man der Meinung da möge sich jeder selber drum kümmern.
Das funktioniert aber nur wenn es um Desinteresse geht, aber nicht bei aktivem Widerstand.
Würden diese Leute nur selber nicht wissen wollen, wäre das kein Problem, aber man versucht ja die Gesellschaft als Ganzes vom Wissen abzurücken.
Nutz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2005
Beiträge: 2093

BeitragVerfasst am: 02 März 2009 - 14:42:53    Titel:

99Sascha hat folgendes geschrieben:

Und warum soll ein Feiertag umgewandelt werden? Wenn der ursprüngliche Grund nicht mehr vorhanden ist, dann sollte der Feiertag abgeschafft werden und nicht durch einen anderen ersetzt. Was ist das denn für eine Logik. Dann können wir gleich ein jährliches Ranking machen, und der "Feiertag" benennt sich immer nach dem Spitzenplatz.


Na gut schaffen wir den genannten Feiertag ab, und schaffen erst danach einen neuen weltlichen Feiertag...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Mehr konfessionslose Feiertage
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum