Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Frage: BWL-Schwerpunkte
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Frage: BWL-Schwerpunkte
 
Autor Nachricht
Jaccc
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 30 März 2009 - 21:51:58    Titel: Frage: BWL-Schwerpunkte

Hallo, Wink

ich bitte darum, dass man sich folgende Situation vorstellt:

- Person x interessiert sich sehr für den Bereich "Controlling".
- Person x ist bekannt, dass die Universität Osnabrück zum Wintersemester 09/10 einen Master-Studiengang mit dem Namen "Accounting and Management" (Controlling/Rewe) anbietet.
- Da die Universität Osnabrück nur den Studiengang "Wirtschaftswissenschaften" anbietet, könnte sich Person x eher vorstellen, in einer anderen Stadt die reine BWL (also ohne VWL) zu studieren.

So, meine Frage ist nun:

Im Hauptstudium würde man nun 2 Schwerpunkte setzen. Plant diese Person nun, den Master in "Accounting and Management" dranzuhängen, wäre es da sinnvoll, dass die Person einen ihrer Schwerpunkte bereits im Bereich Controlling/Rewe setzt, um eine persönliche Basis für das Master-Studium zu bilden oder ist es nicht eher sinnvoller, dass man 2 "fachfremde" Schwerpunkte wählt?

Ich könnte mir vorstellen, dass für einen persönlich der Einstieg in das Master-Studium leichter wird, wenn man einen Schwerpunkt in Controlling/Rewe setzt, das Unternehmen aber, das sieht selbstverständlich lieber mehrere, vielleicht auch sich fachlich unterscheidene, Kompetenzen, richtig?

Mit freundlichen Grüßen Wink
Otscho
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.09.2006
Beiträge: 1429

BeitragVerfasst am: 30 März 2009 - 21:59:25    Titel:

Ich wüsste nicht warum ein Unternehmen es gerne sehen sollte, wenn Person x sich anstatt auf den Fachbereich zu spezialisieren wo sie hin will ein Kuddelmuddel ohne roten Faden zusammenstellt... Rolling Eyes
Jaccc
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 30 März 2009 - 22:04:50    Titel:

Otscho hat folgendes geschrieben:
Ich wüsste nicht warum ein Unternehmen es gerne sehen sollte, wenn Person x sich anstatt auf den Fachbereich zu spezialisieren wo sie hin will ein Kuddelmuddel ohne roten Faden zusammenstellt... Rolling Eyes


Weil der Schwerpunkt, den du in dieser Richtung wählen würdest, in einem Masterstudium womöglich viel vertiefter behandelt werden würde. Ich dachte mir, dass es dann quasi überflüssig sei, sich in den Bereich zu spezialisieren, wenn man seinen Master in so einem Bereich macht.
Otscho
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.09.2006
Beiträge: 1429

BeitragVerfasst am: 30 März 2009 - 22:22:36    Titel:

Die Frage ist zum Ersten, welchen Eindruck das macht, und zum Zweiten, ob dann nicht trotzdem sinnvoll wäre, schon vorher wenn schon nicht das gleiche Fach, so doch zumindest passende zu wählen.
Jemand, der im Bachelor eine Schwerpunkt auf z.B. Personal und Logistik legt und dann im Master Controlling wählt, würde zumindest bei mir den Eindruck erwecken, er weiß nicht was er will und kann sein Studium nicht planen.
Wenn man aber im Bachelor z.B. Prüfungswesen hat, so geht das zumindest schon mal in die richtige Richtung.

Ich für meinen Teil würde mich immer möglichst gezielt spezialisieren sofern man weiß was man will, da Wissen in dem Fachbereich, in den man möchte immer mehr bringt als in anderen Fachbereichen. Außerdem wirkt das dann einfach "runder" auf Personaler und man kann im Vostellungsgespräch schön tönen "ja, ich hab ja schon von Anfang an gewusst, ich will dahin und hab mein Studium ganz gezielt darauf ausgerichtet."
Jaccc
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 30 März 2009 - 22:27:06    Titel:

Gut, mit der Ansicht kann ich mich zufrieden geben. Smile
pml
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 1388
Wohnort: Ingolstadt

BeitragVerfasst am: 31 März 2009 - 00:43:27    Titel:

Hängt auch stark vom Master ab. Kann dir von uns sagen, dass der konsekutive Master Module enthält, die früher Bestandteil der Vertiefung im Diplom waren und auch darüber hinausgehen, da etliches neu konzipiert wurde.

Ich würde behaupten, dass man da einiges nachholen muss, wenn man nicht schon vorher in dem jeweiligen Bereich im Bachelor einige Vorlesungen hatte.

Kommt also drauf an bei welchem Niveau der Master anfängt, aber i.d.R. wird ein konsekutiver Master z.B. in Accounting nicht mit Grundlagen der Buchführung anfangen. Wenn man das nicht kann, muss man das eigenständig nachholen, was ziemlich schmerzhaft werden kann, wenn es einem in mehreren Vorlesungen passiert.
CarlosII
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.11.2008
Beiträge: 558

BeitragVerfasst am: 31 März 2009 - 05:47:38    Titel: Re: Frage: BWL-Schwerpunkte

Jaccc hat folgendes geschrieben:
Studiengang "Wirtschaftswissenschaften" anbietet, könnte sich Person x eher vorstellen, in einer anderen Stadt die reine BWL (also ohne VWL) zu studieren.


Auch bei "BWL" Studiengängen ist VWL drin. Je nach Strunktur des Studiengangs ist es durchaus möglich, das bei Studiengängen namens "Wirtschaftswissenschaften" (die entsprechende Schwerpunktlegung vorausgesetzt) genausoviel BWL module drin sind wie im "BWL" Studiengang.
Es ist nicht immer das drin, wonach es aussieht. Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Frage: BWL-Schwerpunkte
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum