Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Brauche dringend INFOS zu Wi-Recht/Jura!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Brauche dringend INFOS zu Wi-Recht/Jura!
 
Autor Nachricht
realness
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 25.11.2008
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2009 - 18:50:18    Titel: Brauche dringend INFOS zu Wi-Recht/Jura!

Hallo Leute,

ich möchte dieses WS Wirtschaftsrecht an einer FH studieren (da ich kein Abi habe). Allerdings mit dem Ziel später mal Jura studieren zu können!

Kann ich nach dem Bachelor Wirtschaftsrecht in den Master Jura einsteigen? Ich befürchte eher nicht, oder?

Gibt es irgendein anderen Weg, damit ich dann beim Jura -Studium nicht von Null anfangen muss?

Vielen Dank im Voraus,

Liebe Grüße
absolvieren
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.10.2008
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2009 - 23:17:33    Titel:

Zitat:
jura im ba-system ist also lediglich als "zusatzquali" für vwl/bwl etc pp geeignet.


mhh aha, genau super, sieht man vor allem am arbeitsmarkt-bedarf und an den durchschnittlichen einstiegsgehältern der wirtschaftsrecht fh absolventen im vergleich zum "durchschnitts " einsteiger 2-staatsexamens absolventen

Zitat:
Ich versteh, ehrlich gesagt, gar nicht, was an dem einem besser und an dem anderen schlechter ist!


kurz: staatsexamen ausschließlich jura mit ziel auf klassischen juristen-arbeitsmarkt d.h. richter, anwalt, etc.

wirtschaftsrecht fh/uni : kreine rechtsberatung im klassischen sinne, tätigkeit wirtschaftsbereich/steuerwesen etc.

=also anderes ausbildungsziel

Zitat:
Da kannst du gleich richtiges Jura studieren... den Bachelor / Master braucht doch in unserer Wirtschaft kein Mensch.


super, sieht man vor allem am kopieren der unis bzgl. des studienfach/ abschluss dipl. wirtschaftsjurist (fh) / wirtschaftsrecht fh
- wie bereitet dich klassisches jura auf die wirtschafts vor !??? (schwerpunktbereichsprüfung mal aussen vor )
pe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2009 - 22:58:34    Titel:

Wenn du in einem EU-Land als Anwalt zugelassen bist, kannst du, Freizügigkeit sei Dank, auch in Deutschland als RA zugelassen werden. Allerdings musst du dann eine Prüfung ablegen, die dem dt. Staatsexamen vergleichbar ist
pe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2009 - 23:00:47    Titel:

realness hat folgendes geschrieben:

Also meinst du jetzt, dass man nach dem 1. Staatsexamen, nicht das zweite machen sollte, sondern stattdesen das Steuerberaterexamen? Dann ist man Anwalt für Steuerrecht und Steuerberater, oder?


Meine Empfehlung wäre:

Wenn du nachher als "normaler" Steuerberater arbeiten willst, dann Ausbildung gehobener Dienst (Abschluss Finanzwirt(FH)) oder BWL Studium und dann Steuerberaterexamen

Wenn du richtig Steuerrecht machen willst, dann Jura mit 2 Staatsexamen, FA Steuerrecht und Steuerberaterexamen
realness
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 25.11.2008
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2009 - 23:26:49    Titel:

Danke,
letzteres wäre dann der Weg, den ich gehen würde.

@ pe: was und wo studierst du eigentlich? Jura?
Flou
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.03.2007
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 25 Jun 2009 - 05:54:52    Titel:

@PE

Leider ist das mehr der theoretische Fall
Man wirds schon sehr schwer haben einen Job zu bekommen in Deutschland.
Vorallem wäre es irgendwie unlogisch nach einer Ausbildung im Common Law in einem kontinentalen System wie Deutschland zu arbeiten, ausser man arbeitet da halt für eine englische Firma etc.
pe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 25 Jun 2009 - 08:39:56    Titel:

@Flou:

Keine Frage, Sinn macht das in aller Regel nicht wirklich. Nur wenn du in beiden Rechtsgebieten eine volle Ausbildung machen willst, kommt das in Frage.

@realness:

Ich bin Rechtsreferendar
Flou
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.03.2007
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2009 - 14:36:03    Titel:

Ich glaube die Ausbildung bzw. das Duale Studium zum Diplom Finanzwirt ist einfach eine unglaublich gute Entscheidung wenn man sich sicher ist, dass man später im Steuerbereich arbeiten möchte.

Ist halt sehr spezialisiert! Das hat Vor und Nachteile, kommt drauf an wie sicher man sich mit seiner Berufswahl ist. Möchte man sich hingegen noch andere Optionen offen halten hat ein Sutidum in bwl oder so doch vorteile
realness
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 25.11.2008
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2009 - 12:10:27    Titel:

Ja, aber ich würd mir doch noch gern alles offen halten.. so sicher bin ich mir da noch nicht mit dem Steuerrecht...

Sagt mal, kommt im Wirtschaftsrecht seeehr viel Mathe dran? Statistik/Stochastik weiß ich schon, dass das zu 100% Thema sein wird, aber ich frag mich ob noch andere Themen behandelt werden und vor Allem, wie viel Mathe?! Confused
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Brauche dringend INFOS zu Wi-Recht/Jura!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum