Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Urlaub zum lernen?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Prüfungen -> Urlaub zum lernen?
 
Autor Nachricht
mari1864
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.05.2009
Beiträge: 154
Wohnort: Bergstrasse/Hessen

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2009 - 00:46:12    Titel:

und nur mal was allgemeines:
wir sollten uns hier einfach auf fachliche Probleme und Fragen beschränken.....für die privaten Schwierigkeiten sind glaube ich andere Foren besser geeignet!!!
mari184
nAim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2007
Beiträge: 2134

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2009 - 01:17:01    Titel:

Wir sind drei Wochen vor der Prüfung aus dem Betrieb in die Ausbildungswerkstatt gekommen und hatten da jeden Tag 8h Zeit zum lernen.
mari1864
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.05.2009
Beiträge: 154
Wohnort: Bergstrasse/Hessen

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2009 - 06:54:31    Titel:

nAim hat folgendes geschrieben:
Wir sind drei Wochen vor der Prüfung aus dem Betrieb in die Ausbildungswerkstatt gekommen und hatten da jeden Tag 8h Zeit zum lernen.

hast du jetzt kaufmännisch oder handwerklich gelernt...da sind dann doch Unterschiede

mari1864
SchnitzelZ
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.05.2009
Beiträge: 145

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2009 - 22:36:36    Titel:

hat doch damit nix zutun... es liegt doch alleine am ausbildungbetrieb wie das gehandhabt wird.... zu der frage: war sicher nen technischer Beruf... was soll nen in der AusbildungsWERKSTATT?
Sastian
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.09.2009
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 30 Sep 2009 - 17:15:14    Titel:

Auch wenn ich die Meinung von mari1864 für recht "provozierend" halte, finde ich, sie hat gar nicht mal so unrecht.

Ich meine, dass die Prüfung irgendwann kommt, wissen nunmal alle. Früher oder später ist jeder dran. Und man sollte nicht erst drei Wochen vorher lernen, sondern vielleicht häppchenweise über einen längeren Zeitraum. Die letzte Woche vor der Prüfung würde ich dann nochmal nutzen, das gelernte zu "festigen".

Wenn jemanden Urlaub zusteht - warum sollte er ihn nicht nehmen? Nach der Ausbildung auszahlen bringt einem weniger.

Jedoch sollte man auch die Disziplin haben, sich dann täglich für ne gewisse Zeit hinzusetzen. Jeder Mensch ist anders. Der eine lernt leichter, der andere hat es nicht so leicht.

Ich denke, es ist auch schonmal eine Erleichterung beim lernen, nicht täglich in die Arbeit zu müssen. Sondern wirklich entspannt zu lernen - sofern einem noch Urlaub zu steht.

das ist meine Meinung.
mari1864
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.05.2009
Beiträge: 154
Wohnort: Bergstrasse/Hessen

BeitragVerfasst am: 30 Sep 2009 - 21:40:24    Titel:

danke sastian,
ich will mit meinen --wie Du sie nennst--provozierenden Postings doch nur erreichen, dass auch junge Auszubildende sich klar machen, das heute einfach nicht alles so läuft wie sie es gerne hätten. Man muss sich heutzutage mit der wirtschaftlichen Situation etc auseinandersetzen. Als ich meine erste Ausbildung 1983 abgeschlossen hatte, konnte ich mir aussuchen, wohin ich gehe. Heute muss man ja froh sein nach der Ausbildung übernommen zu werden.
Die vielen Reaktionen zeigen mir....ok, die Leute machen sich Gedanken----so soll es sein und das ist auch meine Intention!!!---ich will doch keinem irgendwo an den Karren fahren!!
mari1864
faiblesse
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2005
Beiträge: 1930
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2009 - 20:33:51    Titel:

Ähm, ihr habt aber schon mitbekommen, dass es hier nicht um die Ausbildung geht, sondern um eine Weiterbildung oder?

Ich hatte übrigens eine in meinem Kurs, die hatte letztes Jahr nur 15 Tage Urlaub, damit sie dieses Jahr 6 Wochen Urlaub für die Prüfung haben konnte (+ 15 Tage halt so Urlaub).
Ist doch alles ok, solange man sich mit dem AG einigt.

Ich hab mit welchen die Prüfung geschrieben, die haben den Kurs in 9 Wochen gemacht, folglich hatten sie 9 Woochen + die Prüfungszeit Urlaub!

Ich versteh die ganze Diskussion nicht, wie schon festgestellt, jeder lernt anders.
mari1864
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.05.2009
Beiträge: 154
Wohnort: Bergstrasse/Hessen

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2009 - 23:14:26    Titel:

@faiblesse
meine Umschulung hat sich in 18Monate Vollzeit-Schule und 2x 3 Monate betriebliches Praktikum gegliedert.----Ich konnte auch nich2 oder 3 Wochen vor der Abschlussprüfung in der Schule sagen..."ich hätte jetzt ganz gerne mal 2 Wochen frei, damit ich mal intensiv lernen kann.....ich kann hier nur an alle appellieren---Leute steckt im Moment etwas zurück und pocht nicht auf eure Rechte...
meine Meinung
mari1864
ConAirchen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 523
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2009 - 23:24:06    Titel:

ich kann dieses "ich hatte auch nicht", "ich konnte auch nicht", "ich hatte es noch viel schwerer" echt nicht mehr hören, sorry, aber ich verstehe den Zusammenhang zwischen eurer -sicherlich nicht schönen- Situation und der Frage einfach nicht. Warum kann man nicht anderen bessere Bedingungen gönnen? Warum muss sich die Druckspirale der Arbeitgeber immer nach unten drehen?

Faiblesses letzten Kommentar kann ich nur unterstützen und ich finde es unfair hier Menschen anzugreifen, die eine begründete und sachliche Frage gestellt haben - das hat niemand verdient und ist leider auch so gar nicht zielführend immer nur zu hören "mir ging es noch viel schlechter, also vergiss all deine Probleme"... Rolling Eyes
faiblesse
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2005
Beiträge: 1930
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2009 - 23:43:13    Titel:

@ mari:
Der Unterschied ist aber, dass du vor deiner Prüfung Unterricht hattest!! Da lernt man einiges, man kann fragen stellen. Macht evtl sogar alte Prüfungen.
Wenn man 40 Std die Woche arbeitet, evtl den Samstag noch ganzen Tag Unterricht, kann man nicht dann noch lernen, bzw kann ich es durchaus nachvollziehen, wenn man es nicht kann.

Und es geht hier ja nicht darum, auf sein Recht zu pochen, aber wenn ich nunmal ein Recht auf 2 Wochen zusammenhängenden Urlaub im Jahr habe, und diesen nunmal vor der Prüfung haben möchte, was sollte der AG denn nun dagegen haben? Sofern nicht gerade 50 % der Belegschaft krank ist und die andere schon in urlaub?

Wo ist der Unterschied, ob ich nun 2 Wochen Urlaub zum lernen haben möchte, oder 2 Wochen Urlaub um nach Malle zu fliegen?

Bist du dann auch gegen 5 Tage Bildungsurlaub? Da hat man auch einen Anspruch drauf (wenn man 6 Monate in dem Betrieb gearbeitet hat)
Fällt das auch unter "ich hatte das auch nicht, also darfst du auch nicht"?

Sorry, vom Grundprinzip kann ich deine Einstellung ja verstehen, das Leben ist nunmal kein Ponyhof, aber wenn ich doch die Möglichkeit habe, es angenehmer zu gestalten, warum soll ich das denn dann nicht nutzen?

Und nicht jeder ist ein Lerngenie. Man kann halt nicht einfach alles wissen, was man ein Jahr vorher gelernt hat..
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Prüfungen -> Urlaub zum lernen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum