Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Großbritannien baut Atomkraftwerke
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Großbritannien baut Atomkraftwerke
 
Autor Nachricht
Hausmann
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.08.2009
Beiträge: 2955

BeitragVerfasst am: 16 Nov 2009 - 03:12:12    Titel:

Aremonus hat folgendes geschrieben:
Wollen wir CO2 weiterhin in rauhen Mengen Ausstossen?

Nein. Deshalb: Mund zu & Luft anhalten. Very Happy
Diplomierter
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 12.06.2007
Beiträge: 1989
Wohnort: Am Tor zum Allgäu

BeitragVerfasst am: 16 Nov 2009 - 04:00:54    Titel:

Verstehe nicht warum man es nuklearer Abfall bzw. Atommüll nennt!

Solange es strahlt, solang gibt es auch Energie ab. Wir müssen nur eine Technik finden, die diese Strahlungsenergie in eine für uns nützliche Form umwandelt!
Blaubarschbube
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.08.2006
Beiträge: 657

BeitragVerfasst am: 16 Nov 2009 - 07:51:38    Titel:

Es ist doch seltsam ?.... in allen technischen Bereichen hat es Fortschritte gegeben. Nur in der Atomkraft befinden wir uns scheinbar immer noch, nach Ansicht der Grünen , im Jahr 1986 auf der Basis des maroden Tschernobyl.
Genauso macht die böse Strahlung an der deutschen Grenze halt, wenn ein Werk in Tschechien oder Frankreich zum Supergau bläst ! Denn wir waren ja alle dagegen ! Und trotzdem mussten wir von diesen Werken teuren Strom kaufen !!!
In manchen Dingen sind wir Deutschen flexibel wie 10 Meter Bahngleis !
In Afghanistan wird bei den deutschen Fahrzeugen des Heeres der TÜV peinlichst genau überprüft. Ein Tag Überschreitung und der Fuchs bleibt in der Garage .... da kann angreifen wer will !!!! Nur so als Vergleich ....
Rolling Eyes
BB
HigherConsciousness
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beiträge: 2986

BeitragVerfasst am: 16 Nov 2009 - 10:53:47    Titel:

Wenn die Kernkraftgegner wüssten, was und wieviel davon sonst noch unter der Erde so vor sich hin strahlt, dann bekämen die längst einen Herzinfarkt... Rolling Eyes
nAim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2007
Beiträge: 2134

BeitragVerfasst am: 16 Nov 2009 - 11:22:36    Titel: Re: Großbritannien baut Atomkraftwerke

HigherConsciousness hat folgendes geschrieben:
nAim hat folgendes geschrieben:
HigherConsciousness hat folgendes geschrieben:
Ich 3.0 hat folgendes geschrieben:


Wieso belügen uns die Linken?


Weil der Durchschnittsdeutsche belogen werden möchte. Er will günstigen Ökostrom, und das unterbrechungsfrei. Windräder mag er nicht, eine Skyline mit Kern- und Kohlekraftwerken ebenfalls nicht. Große Kraftwerke, egal welche Ressorucen sie nutzen, stören ihn ungemein. Am liebsten hätte er überhaupt gar keine Kraftwerke, denn Strom kommt doch aus den Steckdosen! Wozu dann noch Kraftwerke?


Ich nehmen einfach mal an du flüchstest dich in märchenhafte Erzählungen weil dir keine Argumente einfallen.


Liest du keine Zeitung? Umweltfreundliche und hochmoderne Kraftwerksneubauten werden reihenweise von (Klein)bürgerinitiativen torpediert. Um Kernkraft geht's doch gar nicht mehr, sondern um hochmoderne Kohlemeiler.

Gegen Kopfschmerz und Elektrosmog verursachende Windkrafträder hat auch schon der eine oder andere Bauer geklagt.


Dann Entschuldige ich mich hier stellvertretend für die Linken und das Kleinbürgertum, dafür das sie wollen das neue Kraftwerkbauten nicht gegen geltendes Recht verstoßen.

Die Linken sind natürlich Schuld, weil die Kraftwerbetreiber neubauten unabhängig der Rechtslage so schnell wie möglich aus dem Boden stanzen wollen, und dann von Gerichten den Riegel vorgeschoben bekommen. Dir ist echt keine Polemik zu billig.
nAim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2007
Beiträge: 2134

BeitragVerfasst am: 16 Nov 2009 - 12:50:03    Titel:

Um es mal klarzumache, ich bin eigentlich gar kein Gegner von der Kernkraftwerken an sich, ich hab über zwei Jahrzehnte nur 10km entfernt von Biblis gewohnt, ich bin leidglich ein Gegner von Volksverarsche.

Man muss sich doch nur mal Asse angucken, in dem wir es nichteinmal schaffen den Müll für 40 Jahre sicher zu lagern oder Gorleben wo wirtschaftliche Faktoren und politische Faktoren die wissenschaftlichen vollkommen verdrängen.

Dan ist da noch die Sache mit dem "billigen" Atomstrom, als Steuerzahler haben wir die Atomkraft schon mit über 80 Milliarden subventioniert, Greenpeace hat 160 Milliarden ausgerechnet. Billige Strompreise hat das für uns allerdings nicht zur Folge, der günstig Erzeugte Strom wird an der EEX (Strombörse) gehandelt und für den Verbraucher kommen dann am Ende Preise raus, die sich kaum von anderen Stromerzeugungsarten unterscheiden. Die günstigen Erzeugungskosten sind die Gewinnspanne der Erzeuger.

Sollte es dann doch zum Gau kommen, darf der Steuerzahler auch für die Kosten aufkommen, weil die Energieversorger nicht versichert, das Haftungsprinzip gilt hier nicht.

Als Steuerzahler, mündiger Bürger und Befürworter von Atomkraftwerken, kann ich die Nutzung von Atomkraft unter den Bedingungen das Gewinne privatisiert und die Kosten der Gemeinschaft aufgedrückt werden, nicht befürworten. Auch kann ich es nicht Verantworten, dass wir an einer Energie festhalten bei der wir es nach 40 Jahren immer noch nicht geschafft haben, eine halbwegs vernünftige Form der Lagerung auf die Beine zu stellen.

Wie ihr es könnt, kann ich mir nicht erklären. Die Laufzeitverlängerungen sind auch nur wieder ein Einwand von Leuten die auf der Lohnliste von den vier großen Energieerzeugern stehen, die höhere Gewinne wollen, den Zielen des Klimaschutzes oder billigeren Strom bringt es uns nicht näher.
Ich 3.0
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 16.06.2009
Beiträge: 673
Wohnort: Sowjet-Europa

BeitragVerfasst am: 16 Nov 2009 - 20:11:54    Titel:

Wenn wir aber das machen was die Linken wollen, nämlich alle AKWs und Kohlekraftwerke sofort abzuschalten, welche Auswirkungen hätte das auf die Volkswirtschaft und auf das tägliche Leben der Bürger?
Aremonus
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.10.2008
Beiträge: 213

BeitragVerfasst am: 16 Nov 2009 - 20:31:42    Titel:

Weiterhin fraglich bleibt:
Atomkraftwerke
Kohlekraftwerke
Gaskraftwerke
Ölkraftwerke

Ist CO2 oder Nuklearer Abfall schlimmer?

Welche anderen grosstechnischen Kraftwerkstypen sind heute bereits technisch ausgereift (d.h wirtschaftlich und in einem für Deutschland ausreichenden Potential vorhanden)?
HigherConsciousness
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beiträge: 2986

BeitragVerfasst am: 16 Nov 2009 - 22:28:35    Titel: Re: Großbritannien baut Atomkraftwerke

nAim hat folgendes geschrieben:
HigherConsciousness hat folgendes geschrieben:
nAim hat folgendes geschrieben:
HigherConsciousness hat folgendes geschrieben:
Ich 3.0 hat folgendes geschrieben:


Wieso belügen uns die Linken?


Weil der Durchschnittsdeutsche belogen werden möchte. Er will günstigen Ökostrom, und das unterbrechungsfrei. Windräder mag er nicht, eine Skyline mit Kern- und Kohlekraftwerken ebenfalls nicht. Große Kraftwerke, egal welche Ressorucen sie nutzen, stören ihn ungemein. Am liebsten hätte er überhaupt gar keine Kraftwerke, denn Strom kommt doch aus den Steckdosen! Wozu dann noch Kraftwerke?


Ich nehmen einfach mal an du flüchstest dich in märchenhafte Erzählungen weil dir keine Argumente einfallen.


Liest du keine Zeitung? Umweltfreundliche und hochmoderne Kraftwerksneubauten werden reihenweise von (Klein)bürgerinitiativen torpediert. Um Kernkraft geht's doch gar nicht mehr, sondern um hochmoderne Kohlemeiler.

Gegen Kopfschmerz und Elektrosmog verursachende Windkrafträder hat auch schon der eine oder andere Bauer geklagt.


Dann Entschuldige ich mich hier stellvertretend für die Linken und das Kleinbürgertum, dafür das sie wollen das neue Kraftwerkbauten nicht gegen geltendes Recht verstoßen.

Die Linken sind natürlich Schuld, weil die Kraftwerbetreiber neubauten unabhängig der Rechtslage so schnell wie möglich aus dem Boden stanzen wollen, und dann von Gerichten den Riegel vorgeschoben bekommen. Dir ist echt keine Polemik zu billig.


Das Recht ist hier von nachrangiger Bedeutung, es ist in dem von dir angesprochenen Fall zum Sündenbock für eigene Entscheidungen verkommen. So lange beim "mündigen" Bürger Euro-Zeichen wegen sinkender Arbeitslosenzahl und steigender Steuererträge in den Augen funkelten, war ihm jedes Mittel recht, um den Bau massiv voranzutreiben (und das vom Bauherren sogar zu fordern). Als aber klar war, dass am Horizont nun ein paar Kraftwerkstürme zu sehen sein würden, nun, dann ging's natürlich nicht mehr. Freies Sichtfeld für freie Bürger. Auf einmal hat er seine Vorliebe für unberührte Natur wiederentdeckt.

Tja, nun steht er da, der Rohbau. Milliarden wurden investiert - und bald dürfen wir erfahren, ob sie endgültig vergeudet wurden. Mich persönlich würd's eigentlich freuen, wenn das Kapital letztenendes wirklich in den Sand gesetzt wurde. So kann nämlich die hausgemachte Deindustrialisierung Deutschlands weiter voranschreiten. Die Vorstellung von 82 Millionen Kartoffelbauern in der Mitte Europas hat auch was.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Großbritannien baut Atomkraftwerke
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum