Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Deutschland wird verdummen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Deutschland wird verdummen
 
Autor Nachricht
nAim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2007
Beiträge: 2134

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2009 - 01:36:36    Titel:

HigherConsciousness hat folgendes geschrieben:


Kleider machen Leute und Lehrer sind Menschen. Ob du's willst, oder nicht. Allerdings bin ich ohnehin gegen die Lehrerempfehlung. Warum also soll ich auf sie eingehen?

Viel interessanter finde ich nAims Aussage. Scheinbar trägt das Elternhaus sehr wohl zum späteren Erfolg/Misserfolg seines Sprösslings bei. Allerdings war ich verwundert, dass er diese Binsenweisheit nicht als solche erkannt hat.



Mitunter weil Akademiker Eltern ihren Kinder sogar entgegen der Empfehlungen auf Gymnasien schicken und sie dann gleich ab er fünften Klasse in die Nachhilfe stecken. Lehrer sind eigentlich Vertrauenspersonen, willst du da den Eltern wirklich vorwerfen, dass sie auf deren Empfehlung hören.

Mal abgesehen davon, liegt der Verdacht sehr nahe, das wenn Lehrer bei den Empfehlungen die Herkunft miteinfließen lassen, sie es bei den Noten nicht anders machen.

Darauf hättest du sogar selbst kommen können, würdest du nicht mit Polemik versuchen deinen Standpunkt zu retten.
HigherConsciousness
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beiträge: 2986

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2009 - 01:38:17    Titel:

nAim hat folgendes geschrieben:

Studierst du nicht BWL? Ist dir nicht klar, wie unglaublich ineffizient das wäre, jetzt mal abgesehen davon das es auch total schwachsinnig ist, weil wir das duale Ausbildungssystem haben, und die Lehrlinge das bei der Arbeit von den Gesellen lernen.

Was du gerade vorschlägst, ist dass man jemanden dafür bezahlt, um den Lehrlingen zu erzählen was sie schon wissen oder sowieso lernen und dann setzt du den jenigen in ein Auto, schickst ihn zum nächsten Betrieb und lässt ihn den Leuten dort auch die Zeit stehlen in denen er ihnen erzählt was sie schon wissen.


Ich studiere nicht, ich arbeite.

Meinen Vorschlag hast du wohl missverstanden. Das macht aber nichts.
nAim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2007
Beiträge: 2134

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2009 - 01:39:14    Titel:

HigherConsciousness hat folgendes geschrieben:
nAim hat folgendes geschrieben:

Ja die dummen Arbeitereltern, hören die doch tatsächlich auf die Lehrer.


Nein, eben nicht. Sonst würde das Anforderungsniveau des Gymnasiums nicht seit Jahrzehnten beständig abgesenkt, um die Hochschulreife auch den Überforderten zugänglich zu machen.


Akademikereltern sind die Leute, die ihre Kinder entgegen der Lehrerempfehlungen auf Gymnasien schicken, nicht Arbeitereltern. Wurde auch schon belegt und könntest du auch wissen, würdest du Zeitung lesen.

Willst du noch irgendwelche unqualifizierten Einschübe bringen die man ohne nachdenken widerlegen kann oder siehst du ein, dass du keine Ahnung hast wovon du redest?
nAim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2007
Beiträge: 2134

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2009 - 01:40:15    Titel:

HigherConsciousness hat folgendes geschrieben:
nAim hat folgendes geschrieben:

Studierst du nicht BWL? Ist dir nicht klar, wie unglaublich ineffizient das wäre, jetzt mal abgesehen davon das es auch total schwachsinnig ist, weil wir das duale Ausbildungssystem haben, und die Lehrlinge das bei der Arbeit von den Gesellen lernen.

Was du gerade vorschlägst, ist dass man jemanden dafür bezahlt, um den Lehrlingen zu erzählen was sie schon wissen oder sowieso lernen und dann setzt du den jenigen in ein Auto, schickst ihn zum nächsten Betrieb und lässt ihn den Leuten dort auch die Zeit stehlen in denen er ihnen erzählt was sie schon wissen.


Ich studiere nicht, ich arbeite.

Meinen Vorschlag hast du wohl missverstanden. Das macht aber nichts.


Nein, du hast deinen Vorschlag nur nicht durchdacht, den so würde er in der Realität aussehen.
HigherConsciousness
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beiträge: 2986

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2009 - 01:41:14    Titel:

nAim hat folgendes geschrieben:
HigherConsciousness hat folgendes geschrieben:


Kleider machen Leute und Lehrer sind Menschen. Ob du's willst, oder nicht. Allerdings bin ich ohnehin gegen die Lehrerempfehlung. Warum also soll ich auf sie eingehen?

Viel interessanter finde ich nAims Aussage. Scheinbar trägt das Elternhaus sehr wohl zum späteren Erfolg/Misserfolg seines Sprösslings bei. Allerdings war ich verwundert, dass er diese Binsenweisheit nicht als solche erkannt hat.



Mitunter weil Akademiker Eltern ihren Kinder sogar entgegen der Empfehlungen auf Gymnasien schicken und sie dann gleich ab er fünften Klasse in die Nachhilfe stecken. Lehrer sind eigentlich Vertrauenspersonen, willst du da den Eltern wirklich vorwerfen, dass sie auf deren Empfehlung hören.

Mal abgesehen davon, liegt der Verdacht sehr nahe, das wenn Lehrer bei den Empfehlungen die Herkunft miteinfließen lassen, sie es bei den Noten nicht anders machen.

Darauf hättest du sogar selbst kommen können, würdest du nicht mit Polemik versuchen deinen Standpunkt zu retten.


Wow. Die Lehrer sichten also vor jeder Test-/Klausurkorrektur berufliche Daten der Schüler, bevor sie eine Note vergeben? Oder besteht zwischen Lehrer und Schüler ein so inniges Verhältnis, dass sie um die Herkunft des Schülers bestens Bescheid wissen?

Langsam wirst du - oder zumindest werden es deine Aussagen- lächerlich.
W.Kaiser
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.01.2006
Beiträge: 1623
Wohnort: BGL

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2009 - 01:42:29    Titel:

xmisterDx hat folgendes geschrieben:
W
Wenn eine Frau Karriere machen und keine Kinder kriegen will, dann ist das ihr gutes Recht. Wir haben diese Entscheidung auch nicht kritisieren oder zu beurteilen. Das Problem ist aber offensichtlich geworden, denke ich:

Du kannst für diese Frauen Anreize schaffen ohne Ende, der Effekt wird minimal sein...

...


Mir ist egal was anderer Frauen kriegen oder nicht.


Die Entscheidung für keine Kinder kritisiere und beurteile ich natürlich schon. Was sollte mich hindern? Diese Flaschen werden aussterben. Sie und auch wir hier werden der Welt nicht fehlen. Dabei wären wir so gebildet. Was zählt denn da jetzt und wer hat‘s?


Anreize, wofür? Andere Frauen brauchen wir.


Mit freundlichen Grüßen

W.Kaiser
HigherConsciousness
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beiträge: 2986

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2009 - 01:44:48    Titel:

W.Kaiser hat folgendes geschrieben:

Anreize, wofür? Andere Frauen brauchen wir.


Laughing Laughing Laughing
nAim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2007
Beiträge: 2134

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2009 - 01:45:31    Titel:

HigherConsciousness hat folgendes geschrieben:
nAim hat folgendes geschrieben:
HigherConsciousness hat folgendes geschrieben:


Kleider machen Leute und Lehrer sind Menschen. Ob du's willst, oder nicht. Allerdings bin ich ohnehin gegen die Lehrerempfehlung. Warum also soll ich auf sie eingehen?

Viel interessanter finde ich nAims Aussage. Scheinbar trägt das Elternhaus sehr wohl zum späteren Erfolg/Misserfolg seines Sprösslings bei. Allerdings war ich verwundert, dass er diese Binsenweisheit nicht als solche erkannt hat.



Mitunter weil Akademiker Eltern ihren Kinder sogar entgegen der Empfehlungen auf Gymnasien schicken und sie dann gleich ab er fünften Klasse in die Nachhilfe stecken. Lehrer sind eigentlich Vertrauenspersonen, willst du da den Eltern wirklich vorwerfen, dass sie auf deren Empfehlung hören.

Mal abgesehen davon, liegt der Verdacht sehr nahe, das wenn Lehrer bei den Empfehlungen die Herkunft miteinfließen lassen, sie es bei den Noten nicht anders machen.

Darauf hättest du sogar selbst kommen können, würdest du nicht mit Polemik versuchen deinen Standpunkt zu retten.


Wow. Die Lehrer sichten also vor jeder Test-/Klausurkorrektur berufliche Daten der Schüler, bevor sie eine Note vergeben?

Langsam wirst du - oder zumindest werden es deine Aussagen- lächerlich.


Bist du nüchtern? Wenn ein Lehrer bei der Schulempfehlung den sozialen Hintergrund der Kinder kennt, dann kennt er ihn auch bei der Notengebung. Mal abgesehen davon das Grundschüler keine beruflichen Daten haben, könntest du wissen wenn du Zeitung lesen würdest oder nüchtern wärst Wink
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7572

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2009 - 01:50:02    Titel:

W.Kaiser hat folgendes geschrieben:

Mir ist egal was anderer Frauen kriegen oder nicht.


Dann wird dir wohl auch bewusst sein, dass Anderen deine Meinung diesbezüglich auch ziemlich egal ist. Patt...

Zitat:

Die Entscheidung für keine Kinder kritisiere und beurteile ich natürlich schon. Was sollte mich hindern? Diese Flaschen werden aussterben. Sie und auch wir hier werden der Welt nicht fehlen. Dabei wären wir so gebildet. Was zählt denn da jetzt und wer hat‘s?


Wer bestimmt was im Leben zählt? Du?

Hätte eine Marie Curie der Menschheit mehr geholfen, wenn sie 15fache Mutter und Hausfrau gewesen wäre?

Wo wären wir heute, wenn das Lebensziel für alle Menschen auf dieser Welt einzig und allein darin bestünde sich möglichst oft zu paaren und darüber hinaus nichts zählen würde?

Zitat:

Anreize, wofür? Andere Frauen brauchen wir.


Haben wir heute möglicherweise einen über den Durst getrunken? So einen Schwachsinn habe ich von dir ehrlich gesagt noch nie gelesen, geschweige denn erwartet...
HigherConsciousness
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beiträge: 2986

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2009 - 01:51:10    Titel:

nAim hat folgendes geschrieben:

Bist du nüchtern? Wenn ein Lehrer bei der Schulempfehlung den sozialen Hintergrund der Kinder kennt, dann kennt er ihn auch bei der Notengebung. Mal abgesehen davon das Grundschüler keine beruflichen Daten haben, könntest du wissen wenn du Zeitung lesen würdest oder nüchtern wärst Wink


Ja, das ist ja das Problem. In 2 Stunden wird's aber gelöst sein. Bis dahin kann ich dir gern den Unterschied zwischen einem Lehrer und einem Klassenlehrer erlären.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Deutschland wird verdummen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum