Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Musik studieren
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Musik-Forum -> Musik studieren
 
Autor Nachricht
ebs
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.11.2007
Beiträge: 237

BeitragVerfasst am: 24 März 2010 - 23:06:24    Titel: Master als künstlerische Instrumentalausbildung für Klavier

lady rain hat folgendes geschrieben:
Ich habe mir schon mehrere Websites der Hochschulen angeschaut, aber da gibt es nur Bachelor Klavier oder Instrumentalpädagogik zur Auswahl. Kennt ihr euch da aus? Ich finde mich einfach unter diesen vielen Studiengängen nicht zurecht. Wie heißt denn der Studiengang für die Ausbildung als Orchesterpianist?

In folgendem Link zur Universität der Künste Berlin finde ich bei der künstlerischen Instrumenten-Ausbildung als Abschluss ein Diplom oder den entsprechenden Master; siehe:
http://www.udk-berlin.de/sites/content/themen/fakultaeten/musik/studiengaenge/kuenstlerische_studiengaenge/kuenstlerische_ausbildung_instrumente/index_ger.html

Viele Grüße ebs

PS: Der Studiengang für die Ausbildung als Orchesterpianist heißt "Künstlerische Instrumentalausbildung für Klavier".
lady rain
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.02.2010
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 25 März 2010 - 11:41:13    Titel:

@ebs
Ich habe mir die Seite angeschaut.Danke dir.Eine Frage ich dachte bis jetzt dass man Instrumentale und insgesamt praktische Fächer der Musik nur an Hochschulen studieren kann!!Aber die seite stamm ja von der UNI künste.Gibt es da ein Unterschied zwischen den Hochschulen und den Unis?Gibt es auch weitere Kunst Universitäten in Deutschland?
ebs
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.11.2007
Beiträge: 237

BeitragVerfasst am: 25 März 2010 - 12:14:24    Titel: Unterschied zwischen Hochschule und Universität

lady rain hat folgendes geschrieben:
Ich habe mir die Seite angeschaut. Danke dir. Eine Frage - ich dachte bis jetzt, dass man instrumentale und insgesamt praktische Fächer der Musik nur an Hochschulen studieren kann. Aber die Seite stammt ja von der Universität der Künste. Gibt es da einen Unterschied zwischen den Hochschulen und den Universitäten? Gibt es auch weitere Kunst-Universitäten in Deutschland?

Die Universität der Künste Berlin (UdK Berlin) hieß vor einigen Jahren noch Hochschule der Künste (HdK Berlin) und dort war auch die Musikhochschule eingegliedert. Außer dass eine Universität größer und umfassender ist, gibt es in der Lehre der praktischen Musikausübung eigentlich keinen Unterschied. Sicherlich ist Berlin weit beliebter und quirliger als beispielsweise das eher gemütliche Detmold.
"Liste der Musikhochschulen und Konservatorien in Deutschland":
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Musikhochschulen_und_Konservatorien_in_Deutschland
Selbst in diese Liste aller Musikhochschulen ist die Universität der Künste in Berlin selbstverständlich mit eingereiht.
"Musikhochschulen im Universitätsrang in Österreich":
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Musikhochschulen_und_Konservatorien_in_%C3%96sterreich
"In der Schweiz heißt das Konservatorium":
http://de.wikipedia.org/wiki/Konservatorium
Je überlaufener ein Studienplatz ist, um so mehr wird bei der Aufnahmeprüfung gesiebt. Schon daraus ergeben sich leichte Qualitätsunterschiede, die später auch berufsentscheidend sein können. Was gefordert wird, muss man sich an den jeweiligen Studiorten erkundigen.

Viele Grüße ebs
lady rain
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.02.2010
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 25 März 2010 - 20:56:48    Titel:

Vielen Dank. Very Happy
Chris-W.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.01.2007
Beiträge: 1495

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2010 - 10:27:26    Titel:

Zitat:
Was für Aussichten habe ich falls ich Instrumentalpädagogik studieren sollte?


Hi!
Wie schon gesagt wurde, als Instrumentallehrer arbeiten an privaten oder städtischen Musikschulen, oder als Privatlehrer. Mit einem Hochschulabschluss besteht z.B. auch die Möglichkeit an berufsbildenden Einrichtungen zu arbeiten z.B. als Dozent an Berufsfachschulen, Fachakademien oder Hochschulen.
Für Führungspositonen an den städtischen Musikschulen wird auch meist ein Hochschulabschluss vorausgesetzt, ebenso bieten z.B. Ensembleleitung, Chorleitung Jobmöglichkeiten.
Neben diesem Bereich kann man mit einem Abschluss in Istrumentalpädagogik natürlch auch noch künstlerisch tätig werden, eben Solo oder in Bands usw.

Lehramt ist wieder etwas anderes, je nachdem muss man dabei auch mehrere Fächer studieren also nicht "nur" Musik.
Beim Fachlehrer, mit dem man an Grund-, Haupt-, und Realschulen unterrichten darf (in Bayern), braucht man z.B. den Abschluss der BFS, Fachakademie oder Hochschule um ein Fachlehrerstudium zu beginnen. Allerdings macht man in den nachfolgenden 2 Jahren weng musikalisches mehr soweit ich informiert bin, ausser die praxisstunden und in den Fächern Pädagogik und Didaktik.
Bei Hauptschullehramt auf dem herkömmllichen Weg sind auch mehrere Fächer zu belegen, Musik kann zwar als Hauptfach gewählt werden, aber rein Musik zu studieren ist da nicht möglich.
Als Lehrer für allgemeinbildende Schulen ist es doch etwas sicherer wenn man einen Job hat. Man ist z.B. nicht mit den schwankenden Schülerzahlen konfrontiert und dem schwankenden Einkommen.

Noch ein kleine Anmerkung, man kann allerdings auch mit einem Lehramtsstudium an einer Musikschule unterrichten, privat sowieso und an den städtischen auch. Ebenso mit einer künstlerischen Ausbildung, wenn eine pädagogische Qualifikation anderweitig nachgewiesen werden kann.
lady rain
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.02.2010
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2010 - 06:25:49    Titel:

Hallo Leute ich mal wieder eine Frage:
Ich habe die Musikhochschule in köln mal gefragt ob ich beim Hauptfach KLavier auch auf ein Nebeninstrument geprüft werde... man hat mir gantwortet dass ich wenn ich Bachelor of music in euducation studieren will in der Studienzeit ein nebenistrumen erlernen muss das aber werend der Aufnahme nicht geprüft wird,aber wenn ich Bachelor of music studiere dann muss ich auch kein Nebenistrument erlernen und werde auch auf keins geprüft.
jetzt meine Frage:
Was ist den der Unterschied zwischen Bachelor of music in education und Bachelor of Music?
Danke.
ebs
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.11.2007
Beiträge: 237

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2010 - 07:44:49    Titel: Bachelor of music in education und Bachelor of Music

lady rain hat folgendes geschrieben:
Hallo Leute ich mal wieder - Eine Frage:
Ich habe die Musikhochschule in Köln mal gefragt ob ich beim Hauptfach Klavier auch auf ein Nebeninstrument geprüft werde... man hat mir gentwortet, dass ich wenn ich "Bachelor of Music in Education" studieren will in der Studienzeit ein Nebenistrumen erlernen muss das aber während der Aufnahme nicht geprüft wird, aber wenn ich"Bachelor of Music" studiere dann muss ich auch kein Nebeninstrument erlernen und werde auch auf keins geprüft. Jetzt meine Frage:
Was ist den der Unterschied zwischen Bachelor of Music in Education und Bachelor of Music?

Da hier kein Studierender der "Hochschule für Musik und Tanz" anwesend sein wird, würde ich Google fragen:

"Bachelor of Music" - "Bachelor of Music in Education"
http://www.google.de/search?q="Bachelor+of+Music"+und+"Bachelor+of+Music+in+Education"&filter=0

"Bachelor of Music"
http://www.google.de/search?q=%22Bachelor+of+Music%22&filter=0

"Bachelor of Music in Education"
http://www.google.de/search?q="Bachelor+of+Music+in+Education"&filter=0

Viele Grüße ebs
musicala1
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.04.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2012 - 15:24:23    Titel: Schulmusik

Hallo!

ich würde gerne Schulmusik für Gymnasium studieren, frage mich aber ob ich das überhaupt schaffen kann , vielleicht kann mir da jemand helfen...

Ich spiele seit ca. 8 Jahren Klavier, davor auch schon Blockflöte. Habe mit der Blockflöte an kleineren Wettbewerben teilgenommen und meist 1. oder 2. Preis bekommen. Mit dem Klavier habe ich jetzt mehrmals schon bei Jugend Musiziert teilgenommen, drei mal bis zum Landeswettbewerb (2 mal 2. Preis / einen 3. preis) in den Kategorien Klavier Solo und vierhändig, aber leider nie im Bundeswettbewerb...
Seit Kurzem spiele ich auch noch Kontrabass, allerdings wirklich erst seit Kurzem und deswegen noch nicht sehr gut. Für leichte Orchester Stücke reicht es, Jugend Musiziert oder Andere Wettbewerbe, gar nicht zu reden von einer Aufnahmeprüfung, gar nicht. Aber das kann ja auch noch besser werden, immerhin habe ich noch mehr als 1 Jahr und ich mache jeden Tag wieder Fortschritte.
Zudem singe ich viel in unserem Schulchor und noch in einem weiteren Chor außerhalb der Schule, mit dem ich dann auch häufiger auftrete. Gesangsunterricht hatte ich allerdings noch nie.

Ich habe aber vor Klavier als Erstinstrument zu nehmen, sind meine Vorraussetzungen denn ausreichend dafür? Mein Programm würde ungefähr so aussehen:
Bach - Präludium und Fuge aus WK 1 (wahrscheinlich BWV 850)
Beethoven - Klavier Sonate 8 (Grande sonate pathétique)
und noch ein modernes Stück + Debussy
Ist das vom Schwierigkeitsgrad ausreichend?

Gehörbildung, das heißt Intervalle hören, versuche ich mir im Moment alleine beizubringen, klappt auch schon recht gut. Musiktheorie versuche ich auch im Alleinstudium zu bewerkstelligen, habe aber fest vor in beiden Fächern noch Unterricht zu nehmen, gerade wenn es darum geht eine Melodie diktiert zu bekommen oder Fehler raushören zu müssen!

Mir ist bewusst, dass ein Musikstudium schwer ist, und die Aufnahmeprüfung sehr anstrengend ist, aber was meint ihr habe ich irgendwelche Chancen?

LG und danke für die Antworten im Vorraus
WeLoveFreedom
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.04.2012
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2012 - 10:41:45    Titel: Musikstudium

Hallo Ich habe zwar selbst noch nie mit dem Gedanken gespielt, Musik zu studieren aber ich habe eine Freundin, die den Studiengang mal an der Heidelberger Universität studiert hat und recht zufrieden war. Auf der Internetseite stehen auch Informationen über die Vorraussetzung für das Lehramtstudium Smile

http://www.uni-heidelberg.de/studium/interesse/faecher/musikwiss.html

Wenn es darum geht, welche Stadt sich am besten dafür geeignet, weiß ich leider auch nicht wirklich aber die Heidelberger Universität ist die älteste Uni Deutschlands und hat einen echt guten Ruf. Würde gerne selbst doch studieren Sad
Liebe Grüße
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Musik-Forum -> Musik studieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum