Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kein Leben nach dem BWL Bachelor ?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Kein Leben nach dem BWL Bachelor ?
 
Autor Nachricht
Aloha08
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beiträge: 1001

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2010 - 12:22:29    Titel:

Zitat:
Auch wenn viele FHs/Unis Wirtschaftsrecht 50:50 gestalten



Es gibt kein Wirtschaftsrecht an Unis
lex specialis
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 17.06.2010
Beiträge: 128

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2010 - 12:28:18    Titel:

Aloha08 hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Auch wenn viele FHs/Unis Wirtschaftsrecht 50:50 gestalten



Es gibt kein Wirtschaftsrecht an Unis


http://cms.uni-kassel.de/unicms/index.php?id=fb07_studieninfo_wir_bachelor
http://www.uni-siegen.de/fb5/dewr/
Laughing
Aloha08
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beiträge: 1001

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2010 - 13:35:36    Titel:

sorry, du hast Recht. In dem Studienführer von der "Zeit" wird Wirtschaftsrecht als FH Studiengang aufgeführt. Gibt wohl auch nur wenige Unis, die das anbieten, aber es gibt sie Wink

Das "richtige" FH Wirtschaftsrecht (also Studium von BWL und Jura) ist an den Unis dabei aber seltener als ein Wirtschaftsrecht Studium, also ein Jura Studium mit einem Fokus auf eben Wirtschaftsrecht und nicht z.B. Strafrecht. (hoffe ihr versteht was ich meine)
Gottesschaf
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 2211

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2010 - 18:21:04    Titel:

xXDroogXx hat folgendes geschrieben:
Wir BWLer haben den beschissensten Ruf von allen. Und das kommt nicht von ungefähr.
Wieso denkt ihr haben Provokateure wie lex/specialis/Ultimatelifeform usw oder am_dream hier so eine Riesen-Resonanz auf ihre Provokationen? Ganz einfach weil sie damit spielen das sehr ausgeprägte Konkurrenzdenken unter den BWLern für ihre Trollerei ausnutzen und sich dann darüber kaputt lachen.

Im Vergleich dazu ist es eine Schande zu sehen, wie wenig in diesem Forum auf Fachfragen eingegangen wird. Da ist die Neigung zu posten sehr gering. Rolling Eyes

Warum sehen sich die Menschen lieber Komödien als Kunstfilme an? Der Unterhaltungswert ist halt höher.
xXDroogXx
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.08.2009
Beiträge: 241

BeitragVerfasst am: 04 Jul 2010 - 14:10:40    Titel:

Gottesschaf hat folgendes geschrieben:
xXDroogXx hat folgendes geschrieben:
Wir BWLer haben den beschissensten Ruf von allen. Und das kommt nicht von ungefähr.
Wieso denkt ihr haben Provokateure wie lex/specialis/Ultimatelifeform usw oder am_dream hier so eine Riesen-Resonanz auf ihre Provokationen? Ganz einfach weil sie damit spielen das sehr ausgeprägte Konkurrenzdenken unter den BWLern für ihre Trollerei ausnutzen und sich dann darüber kaputt lachen.

Im Vergleich dazu ist es eine Schande zu sehen, wie wenig in diesem Forum auf Fachfragen eingegangen wird. Da ist die Neigung zu posten sehr gering. Rolling Eyes

Warum sehen sich die Menschen lieber Komödien als Kunstfilme an? Der Unterhaltungswert ist halt höher.


Für mich hat es auch einen hohen Unterhaltungswert - aber nur weil ich sehe, in welcher Regelmäßigkeit und in welcher Gereiztheit immer wieder Leute auf diese Provokationen eingehen.
Ich bezweifle, dass es viele Studiengänge gibt, in denen mit solch einer Intensität auf solche Trolle eingegangen wird.
Der Troll, der in einem BWL-Forum am meisten Erfolg hat, ist der, der sich über den Status der anderen erhebt und mit ihrem übermäßig ausgeprägten Konkurrenzdenken spielt.
Gottesschaf
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 2211

BeitragVerfasst am: 04 Jul 2010 - 16:07:26    Titel:

Wahrscheinlich weil es BWL-Studenten wie Sand am Meer gibt und der Großteil seit neustem auch "Global Management" studiert und von der Qualität seiner Hochschule überzeugt ist, obwohl es dann die Private FH Hintertupfingen ist. Ich denke mal, deswegen wird es wichtiger für BWL-Studenten ihr "Profil" anzuzeigen und deswegen kann man da auch so einfach mit spielen.
Bruder Nummer 1
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 12.06.2010
Beiträge: 111

BeitragVerfasst am: 04 Jul 2010 - 20:33:07    Titel:

derFuxx hat folgendes geschrieben:
Bruder Nummer 1 hat folgendes geschrieben:
derFuxx hat folgendes geschrieben:


Zitat:
Der Bachelor ist ja im besten Fall vergleichbar mit dem Vordiplom (siehe diverse Stellenanzeigen).
Dann poste bitte mal ein paar Stellenanzeigen die aussagekräftig sind.



http://www.gasag.de/DownloadPaper/karriere/absolventen/trainee_gasag_gruppe.pdf

Hmmh, ich meinte eine Stellenanzeige die aussagekräftig ist. Bedeutet im Regelfall, dass das zuvor gebrachte Argument untermauert werden sollte. Wink

Es wurde geschrieben: Bachelor bestenfalls mit Vordiplom vergleichbar.
In der Anzeige steht drin: Qualifikation Master oder Diplom.

Einen Vergleich zwischen Bachelor und Vordiplom sehe ich nicht, oder bin ich zu blöd? Und daraus kannst höchstens ableiten, dass die Firma den Bachelor nicht mit Diplom gleichsetzt, das hat hier aber auch keiner getan.

Weiterhin wird ein Trainee für die Technik gesucht, der einen ingenieurwissenschaftlichen Studiengang absolviert haben sollte. Meinst du wirklich das ist mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang zu vergleichen, wo man ganz anders uns schneller praktisch arbeiten und gute Ergebnisse abliefern kann?

Also lol, diese Stellenanzeige ist ein geiles Argument Wink


Du Spinner, das NICHTAUFFÜHREN des Bachelor impliziert, dass dieser ,zumindest bei der GASAG, nicht als vollwertiger Abschluss anerkannt wird !

aber extra nochmal für dich ein paar Anzeigen,wo der Bachelor mit dem Vordiplom gleichgesetzt wird:

http://www.gasag.de/DownloadPaper/karriere/studierende/2010_05_12_ws_qm.pdf
http://www-docs.tu-cottbus.de/careercenter/public/studierenden/07-2010/01.07_Praktikum2.pdf
http://tub.stellenticket.de/?page=displayoffer&order_dir=&order_by=&offer_jobclassification=48&offer_worktype=&num_to_display=20&fulltextsearch=&&id=2894
Aloha08
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beiträge: 1001

BeitragVerfasst am: 04 Jul 2010 - 20:42:06    Titel:

Deswegen kann man auch in vielen Berufen mit "Vordiplom" a.k.a. Bachelor anfangen... war ja früher auch schon so, dass viele Leute nach ihrem Vordiplom direkt mit arbeiten angefangen haben Rolling Eyes
PepeDosSantos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.06.2008
Beiträge: 142

BeitragVerfasst am: 04 Jul 2010 - 21:59:58    Titel:

xXDroogXx hat folgendes geschrieben:
Wir BWLer haben den beschissensten Ruf von allen. Und das kommt nicht von ungefähr.
Wieso denkt ihr haben Provokateure wie lex/specialis/Ultimatelifeform usw oder am_dream hier so eine Riesen-Resonanz auf ihre Provokationen? Ganz einfach weil sie damit spielen das sehr ausgeprägte Konkurrenzdenken unter den BWLern für ihre Trollerei ausnutzen und sich dann darüber kaputt lachen.

Im Vergleich dazu ist es eine Schande zu sehen, wie wenig in diesem Forum auf Fachfragen eingegangen wird. Da ist die Neigung zu posten sehr gering. Rolling Eyes


mal zu den fachlichen fragen:

ich wollte hier letztens auf eine fachliche frage antworten. es ging um den ricardo effekt der außenwirtschaft.

ich hab zwei mal angesetzt, es aber letztendlich doch gelassen. es ist unheimlich schwer so ein thema in einem forum zu erläutern. ich denke fachliche fragen sollte man eher den kommilitonen stellen, die man auch öfter sieht und mit denen man etwas in ruhe besprechen kann.

ich z.b. kenne aber niemanden der ein PRaktikum in der UB macht oder jemals gemacht hat. Da hilft so ein FOrum dann doch sehr.

--> natürlich macht das nach außen einen eher negativen eindruck
NoMe99
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.02.2009
Beiträge: 171

BeitragVerfasst am: 04 Jul 2010 - 23:10:42    Titel:

Aloha08 hat folgendes geschrieben:
sorry, du hast Recht. In dem Studienführer von der "Zeit" wird Wirtschaftsrecht als FH Studiengang aufgeführt. Gibt wohl auch nur wenige Unis, die das anbieten, aber es gibt sie Wink

Das "richtige" FH Wirtschaftsrecht (also Studium von BWL und Jura) ist an den Unis dabei aber seltener als ein Wirtschaftsrecht Studium, also ein Jura Studium mit einem Fokus auf eben Wirtschaftsrecht und nicht z.B. Strafrecht. (hoffe ihr versteht was ich meine)


In Mannheim war man so einfach so kreativ das ganze als "Unternehmensjurist" zu verkaufen, soll aber nicht der beste Studiengang sein.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Kein Leben nach dem BWL Bachelor ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 9 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum